1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Automatische Netzlaufwerksverbindung

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von mhutterer, 13. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mhutterer

    mhutterer Byte

    Hallo Leute,

    ich habe zwei Computer miteinander vernetzt. Ein Desktop-Compi mit Win2K und ein Laptop mit WinXP. Ich habe bei jedem Compi die Festplatten im Netwerk freigegeben. Funktioniert alles wunderbar. Nun möchte ich aber, dass das Laptop automatisch beim booten mit den Laufwerken des großen Bruders verbunden wird. Bis jetzt muss ich imme nach jedem Neustart die Netzlaufwerke trennen und dann wieder neu verbinden. Das mache ich unter der DOS-Oberfläche bei XP mit dem "net use"-Befehl. Was kann ich tun? Kann man .bat-Dateien unter XP automatisch beim Hochfahren ausführen lassen? Oder gibt es noch eine einfachere Lösung damit die Laufwerke automatisch verbunden werden?

    Danke für die Hilfe
    Wagyman
     
  2. mhutterer

    mhutterer Byte

    bat-Datei mit dem NetUse im Autostart sollte klappen. Einfach mal ausprobieren.
     
  3. MichaelausP

    MichaelausP Viertel Gigabyte

    Nein, geht nicht, da XP-HomeEdition nicht so netzwerkfähig ist, wie W2K oder NT4.
    Du mußt die Laufwerke immer neu verbinden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen