Automobil-Branche: Job-Chancen für IT-Spezialisten

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von chipchap, 9. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chipchap

    chipchap Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    16.061
    Wie weit ist der Autor eigentlich von der Realität weg ?

    Wir haben alleine 80.000 arbeitslose Ingenieure in der IT-Branche, so viele werden jedenfalls offiziell zugegeben.

    Falls die Aussagen der Firmen stimmen sollten, wären die ja in 10 Jahren alle in Arbeit :D .

    Man sollte doch nicht alles glauben, was von der Industrie so abgelassen wird...
     
  2. ColonelChris

    ColonelChris Kbyte

    Registriert seit:
    9. April 2001
    Beiträge:
    256
    Du hast zwar im Wesentlichen Recht, allerdings hast du vergessen, dass
    • es immer Arbeitslose gibt,
    • manche Leute eine veraltete Ausbildung haben,
    • es auch völlig unfähige Leute gibt (auch und besonders im Bezug auf Soft-Skills) und
    • manche Leute lieber arbeitslos sind als für nen neuen Job umzuziehen.
    Eine gewisse Grundarbeitslosigkeit gibts deshalb immer. Viel sinnvoller als die Angabe "80.000" (80.000 von wie vielen insgesamt?) wäre wohl eher die prozentuale Angabe. Außerdem werden hier FH- und Uni-Diplome über einen Kamm geschoren.

    Aber ich befürchte die Meldungen der Industrie über zu wenige Ingenieure haben sowieso nur den Zweck, den Arbeitsmarkt aufzufüllen und somit die Gehälter drücken zu können.
     
  3. kds-d

    kds-d Byte

    Registriert seit:
    19. November 2000
    Beiträge:
    29
    Geht in Deutschland nichts mehr ohne Studium?
    Ich bin normaler PC-Servicetechniker bzw. Kommunikationselektroniker. 300 Bewerbungen = Null Vorstellungsgespräche.

    Klaus
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen