Autos melden Unfälle bald automatisch an Rettungskräfte

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von first2, 4. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. first2

    first2 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    371
    na super in dem Fall.

    Dann ist auch der Schritt der Kontaktaufnahme mit dem nächsten Verkehrsschild (siehe Maut-Technik) und der automatischen Kontoabbuchung bei Fehlverhalten vorprogrammiert.
     
  2. pcraptor22

    pcraptor22 ROM

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2
    .....wenn's so funktioniert wie die derzeit von Bosch gelieferten Dieselpumpen, und wenn im entscheidenden Moment MS$'s berühmt berüchtigter Bluescreen erscheint, dann gut Nacht Marie.

    Und ähnliche Projekte wie Toll Collect sind auch noch in aller Munde.

    :rolleyes:
     
  3. Skratum

    Skratum Guest

    Bestellt er auch gleich den Leichenwagen?
     
  4. piti22

    piti22 Kbyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    323
    Im Grunde eine gute Sache, die aber leider eine Menge Missbrauchspotenzial in sich trägt.
    Um nur ein paar zunennen, jederzeit mögliche PKW Ortung, Profilerstellung der gefahrenen Strecken, usw., ausserdem wäre es Ausbaufähig auf Geschwindigkeitsüberschreitungen, Fahrzeiten usw.

    Der Orwellche Alptraum vom totalen Überwachungsstaat mit dem gläsernen Bürger rückt in immer bedrohlichere Nähe.
    Ich frage mich, für was gibt es überhaupt noch einen Datenschützer und dem damit eigentlich verbundenen Datenschutz und das alles unter einer Grünen beteiligten Regierung. Die es einmal als eines ihrer Hauptanliegen gesehen haben, den Datenschutz zuerhalten und zu gewährleisten.

    Gruss piti22
     
  5. f1ghter84

    f1ghter84 ROM

    Registriert seit:
    28. Juli 2002
    Beiträge:
    4
    Sicher ist es absehbar, dass wir nach und nach immer mehr "überwacht" werden können. Ist ja schon erschreckend, was heutzutage schon alles möglich ist und teilweise auch bereits umgesetzt wird.

    Aber um beim Thema zu bleiben: Ich schätze mal, dass es nach dem Airbag-Prinzip arbeitet und bei Kollision einfach eine Reaktion auslöst - nämlich das Senden eines Notrufes an die nächste Zentrale. Und die Ermittlung des Ortes wird wohl wie beim Navigationssystem sein, also technisch auch nicht bedenklicher als bisher.

    ..:: f1ghter84 ::..
     
  6. Relax

    Relax Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    12. Oktober 2001
    Beiträge:
    951
    a propos ständig überwacht...pitti2 und first2 , und an alle Verfolgten und Überwachten...schaltet sofort euer Handy aus, den wer weiss ....?!

    Nicht nur dieses Unfall-Alarmsystem ist schon lange überfällig,
    auch Annäherungs/Kollisionsalarm mit automatischer Abbremsung des Wagens,
    automatische Beschränkung der Geschwindigkeit innerort auf 70,
    ausserort auf 120 sowie auf den Autobahnen auf 200 müßte serienmäßig eingebaut werden, dies alles natürlich ohne M$-Software .
     
  7. CinnamonBear

    CinnamonBear ROM

    Registriert seit:
    16. April 2003
    Beiträge:
    4
    "dies alles natürlich ohne M$-Software ."
    Ich glaube das ist die wichtigste Aussage zu diesem Thema. Um einen Airbag auszulösen brauchts schliesslich auch keine Software mit GUI. Wie Relax schreibt, die Ortung via eingeschaltetem Handy ist Fakt, an datenschutzrelevanten Aspekten kommt mit dem Unfallmeldesystem nicht viel dazu.
    Wie wärs mit einem Parkschadendetektor, der über Bluetooth die Identifizierung des verursachenden Fahrzeugs abfragt? Da wirds datenschützerisch schon langsam interessant ;-)
     
  8. frankie-13

    frankie-13 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    175
    Na und? Man kann sich schließlich an das halten, was auf dem Verkehrsschild steht...

    Gruß Frank
     
  9. frankie-13

    frankie-13 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    175
    Das System müsste so programmiert werden, dass die Sendeeinheit im Fahrzeug nur dann sich einbucht und einen Standort sendet, wenn die Sensoren einen Unfall melden oder wenn ein Wageninsasse einen Befehl dazu gibt.

    Klar, der Datenschutz muss hier mit an den Tisch. Ganz so düster, mit Orwell'schen Visionen, sehe ich das Thema allerdings nicht.

    Gruß Frank
     
  10. frankie-13

    frankie-13 Kbyte

    Registriert seit:
    4. Februar 2003
    Beiträge:
    175
    Na, bring das mal der Autoindustrie, dem ADAC und der "Freie-Fahrt-für-freie-Bürger"-Lobby im Bundestag bei. :bet:

    Gruß Frank
     
  11. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094

    Dir gelingt diese Glanzleistung natürlich jeden Tag wieder.

    Und weil Du so ein Gutmensch bist, der daran glaubt, daß die anderen auch alles Gutmenschen sind, hast Du natürlich schon längst das Schloß an Deiner Haustür ausgebaut, Dein Geld liegt nicht auf der Bank sondern im Blumentopf, wo es für Schlechtmenschen griffbereit wäre, aber es halten sich ja alle an die Spielregeln.


    Mach mal die Augen auf! Bekanntlich wird irgendwann das gemacht, was technisch machbar ist. Ob das dann für alle als ethisch vertretbar erscheint, ist belanglos.

    Wenn es soweit kommt, daß man nicht einmal für zwei Minuten im eingeschränkten Parkverbot anhalten darf, um mal eben einen Brief in den Briefkasten zu schmeißen, ohne daß der allseits heißgeliebte Vater Staat seine Machtmittel spielen läßt, dann wird es Zeit, daß ich mir einen Hundeschlitten oder einen Eselskarren oder irgendwas vergleichbares anschaffe...

    Einachser!!! Das wärs noch! So alt, daß die Dinger garantiert IC-frei sind!

    MfG Raberti
     
  12. hansdieterlang

    hansdieterlang Kbyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2001
    Beiträge:
    219
    Sie haben die heutige Elektronik nicht im Griff und bringen den nächsten Schwachsinn.

    HD
     
  13. wwwde

    wwwde Byte

    Registriert seit:
    22. Juli 2002
    Beiträge:
    18
    nach dem RFID-Schwachsinn der nächste Versuch
    von BIG-BROTHER...
    Und wenn ich davon tausendmal einen Nutzen hätte...
    wer will nachvollziehen können ob das Dind an oder aus ist
    oder ob es sich nicht aus der Ferne bei Bedarf einschalten lässt?
     
  14. first2

    first2 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    371
    fällt mir als Radfahrer aber schon bei Schildern mit der Aufschrift "30kmh" schwer.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen