.avi zu DVD - Probleme bei der Codierung mit TMPGenc

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von Anfänger111, 6. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ich möchte eine .avi Datei in ein DVD kompatibles Format konvertieren oder dabei jedoch großartig an Qualität zu verlieren. Leider gibt TMPGenc bei der Decodierung immer die Fehlermeldung "Invalid Sample Format" und bricht die Codierung ab. Dann probierte ich es mit dem TMPGenc DVD Source Creator. Dabei entstand auch ein brauchbares Videofile, dass jedoch 10x so groß war wie das Ausgangsfile. Zudem war kein Ton zu hören. Ein normales Abspielen mit dem Windows Media Player (vom Originalfile) ist problemlos möglich. Auch eine Extraktion des Tons mit Vdub ist möglich und ergibt eine normal abspielbare .wav Datei. Ich habe einmal mit Gspot einige Spezifikation der .avi Datei ermittelt:

    x:y 640x352 (1.82:1) [=20:11]
    Codex: XviD
    Bitrate: 945 kb/s
    Fps: 29.970
    Qf: 0.140 bits/pixel
    Audio Codec: ac3 (0x2000) Dolby Laboratories, Inc

    Woran liegt die Problematik beim Codieren? Wie sollte ich es angehen, dass keine solche Vergrößerung des Files eintritt?
     
  2. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    1. TMPGEnc und auch der SourceCreator können mit ac3 nicht umgehen.

    2. Die Vergrößerung lässt sich nicht umgehen. XVid ist ein hochkomprimiertes Format. Du willst ein MPEG2 erstellen, das erstens größer (e.g. 720x576) und zweitens bei weitem nicht so stark komprimiert ist.
     
  3. Welches Programm wäre geeignet, die Video Datein zu konvertieren?
     
  4. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Das Video kannst du schon mit TMPGEnc konvertieren. Nur das Audio nicht ;)
    Aber versuchs mal mit "SUPER".
     
  5. Sele

    Sele Freund des Forums

    TMPGEnc 3.0 XPress kann mit AC3 umgehen, sofern das kostenpflichtige AC3-Plugin installert ist.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen