1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

AVI zu MPG mit Tmpg --> asynchron

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von Sadman, 15. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sadman

    Sadman Byte

    Hallo,

    folgendes Problem: Vom Videorecorder einen Film als avi (unkomprimiert) gecaptured. Alles prächtig, Bildqualität, Ton usw. alles i. o.

    Aber, nach der Umwandlung mit Tmpg (v.2.521) in mpg1 läuft der Ton auseinander. Gegen Ende des Films immer mehr. Hab' schon x Einstellungen probiert. Kenne mich mit dem Tool eigentlich recht gut aus, habe auch öfter schon Analogfilme entsprechend digitalisiert damit, bisher nie Probleme gehabt.

    Irgendeine Idee?

    Habe einen 2,53 GHz P4 mit 1 GB RAM. Also an der Hardware liegt's mit Sicherheit nicht.

    Hab's auch mal damit probiert alle Hintergrundprogramme abzuschalten aber ohne Effekt.

    Das Quellmaterial (avi) ist ja völlig i. O. nur nach der Codierung passiert dieser Fehler. Ich verstehe auch nicht warum dieser Fehler so einfach aus dem Nichts auftaucht. Arbeite schon seit ca. 1 Jahr mit Tmpg ohne Probs. Und wenn ich mich da jetzt nicht irre, ist Tmpg ja wegen seinen Qualitäten gerade im Bereich "synchroner Ton" auch recht beliebt, oder? :confused:

    Wäre echt freundlich, wenn einer mit Infos helfen könnte. :bet:

    Vielen Dank schon mal.
     
  2. Sele

    Sele Freund des Forums

  3. goemichel

    goemichel Guest

    Hi sadman,

    kann es sein, dass hier ein Fall von "NTSC/PAL-Asynchronität" (:D meine Wortschöpfung) vorliegt?? Dass also entweder NTSC-Quelle in PAL oder umgekehrt gewandelt wurde??

    Das ist so das typische, wenn bei TMPGEnc der Ton immer weiter auseinanderläuft.

    Gruß, Michael
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen