avi zu (s)vcd

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von juxspar, 29. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. juxspar

    juxspar Byte

    Registriert seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    9
    moin,

    Hab ma ne Frage!
    Wie kann ich ne stinknormale avi oder mpeg datei als vcd oder svcd brennen?
    Also ich habs mal mit nero (5.5) Probiert! Ging als SVCD auch!
    DVD Laufwerk und PowerDVD (4) spielen es wunderbar ab!
    Wenn ich es in den DVD Player lege, lädt er und es kommt nur schwarzes Bild und kein Sound! Im Display leuchtet dann rot
    "PBC"!
    Weiß wer was das bedeutet!?
    Bin für alles dankbar:bet: :D
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Hallo,
    1. ein externer Encoder erstellt eine (S)VCD-kompatible MpegDatei immer in besserer Qualität als ein Brennprogramm.
    2. Also muß man diese Mpeg1/2-Datei vor dem Brennen erzeugen. Ich benutze dazu den Tsunami-(Tmpg)Encoder. Der muß aber entsprechend konfiguriert werden (wie fast jeder andere Encoder auch). Das besorgen die mitgelieferten Templates ganz gut. Du kannst sie laden, wenn du rechts unten auf "Load" klickst und eins auswählst (Dateiendung .mcf). Öffne mal eins mit einem einfachen Editor wie z.B. Notepad. Was du dann liest, müßtest du sonst alles wissen und einstellen, damit deine selbstgebrannte CD nachher auch im DVDplayer vernünftig läuft.
    3. Wenn man schon vor dem Brennen encodiert, bietet es sich an, Bild und Ton zu verbessern, z.B. Bildschärfe, Farbsättigung, Helligkeit und Kontrast, Bildrauschen u.s.w. Das nennt man filtern. Wegen der dazu notwendigen Rechenleistung verzögert sich der Encodiervorgang - beim Tsunami extrem, bei VirtualDub nicht so sehr.
    4. Mit VirtualDub kann man Videos bequem schneiden und zusammenfügen, filtern und untertiteln oder fremden Sound einspielen. Virtual Dub kann aber nicht in Mpeg1/2 ausgeben, also müßte man erstmal eine (Zwischen-)Video-Datei im avi-Format erzeugen, die man danach mit dem Tsunami in ein Mpeg-File umwandelt. Sehr zeitaufwendig!
    5. Im Frameservermodus geht dieser Vorgang einfacher: Man erledigt alles wie eben beschrieben mit VirtualDub, ruft den Frameservermodus auf, erzeugt eine .vdr-Datei. Das ist ein Fake, das dem Tsunami vorgaukelt, eine avi-Datei zu sein - aber nur wenige Byte groß! Der Tsunami nimmt diese vdr-Datei wie eine avi-Datei an und verarbeitet sie zu dem fertigen mpeg-Video. Dazu arbeiten beide Programme (fast) im Gleichschritt, für den User ist es praktisch nur ein Durchlauf. Sehr zeitsparend!
    Wenn man sorgfältig genug ist, hat man schon nach einem Durchlauf das brennfertige Video (allerdings mit harten Schnitten).
    MfG Manne
     
  3. spe0815

    spe0815 Guest

    ehm ... was meinst du mit templates durchsuchen? :rolleyes: und zum ausprobieren hab ich auch keine miniclips auf pc :(

    und was wie meinst du das? ich hab doch das filmchen auch nur encodiert ... wann hab ich denn gefiltert und was bedeutet frameservermodus? :confused:

    alles andere hab ich verstanden :g:
     
  4. 2TT

    2TT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Beiträge:
    593
    DVD2SVCD mit CineMA Craft Encoder als Plug in.
    Du wirst Qualitativ nichts besseres finden. Es dauert allerdings auch seine Zeit. Man kann mit dem Progr. auch avi?s umwandeln.
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Verliere nicht den MUT! Auch Meister fallen kopfüber vom Himmel.
    MfG
     
  6. spe0815

    spe0815 Guest

    ohje, ich liebe es, wenn ich nie weiss, wovon hier gesprochen wird ;)

    danke für deine anregungen, probier das heute vor weihnachten mal aus :rolleyes:
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Hi, durchsuche mal die Templates von TmpegEnc und probiere sie an 1-min-Clips aus ! Verwende zusätzlich noch höhere/niedrigere Qualitätseinstellungen fürs Bild und Sampleraten für den Ton. Dann nochmal mit/ohne Filter. Merkste was?
    Grundsätzlich: nie die Filter benutzen - es wird Weihnachten, ehe du fertig bist!
    Meine Variante (und die vieler anderer):
    Mit "VirtualDub" filtern und schneiden und dann im Frameservermodus an "TmpegEnc" übergeben und encodieren. Brennen mit VCDEasy (Version 1.1.5.2 ist Freeware). Findest du alles hier:
    http://www.digital-digest.com/dvd/downloads/all_downloads.html
    MfG

    P.S.: Alles andere brenne ich auch mit Nero.
     
  8. spe0815

    spe0815 Guest

    nero version 5.5.9.9 ... behauptet nero jedenfalls von sich selber ... :rolleyes:

    quali von vcd ist ja allgemein bei mir schlechter, aber wenn ich die ausgangsquali mit der endquali vergleiche, ist das schon in ordnung, wollte nun aber halt svcd und das kann ich ja net mit nero und mit tmpgenc gehts ja wenigstens zeitlich begrenzt ...

    wenn tmpgenc so lahm ist, kann es an schlechter pc-leistung liegen, oder?
     
  9. wu-wolle

    wu-wolle Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    5.305
    Beim TMPGenc brauch ich für ne 60Min-File rund 50Min. (1800+ 832MB SD-RAM).
    Wie gefällt dir denn die Quali mit Nero... Welche Neroversion hast du?

    Gruß
    wolle
     
  10. spe0815

    spe0815 Guest

    so ... :staubwegpust: :rolleyes:

    frage: wu-wolle schreibt codierung mit nero dauert lange, tmpgenc ist besser ... nun habe ich beides schon ausprobiert ... bzw. bin gerade dabei es mit tmpgenc zu versuchen, nur dauert das irgendwie länger :-s nagut, jetzt hab ich auch svcd gewählt, bei nero war es vcd ...

    ist das normal, dass das so lange dauert oder liegt es an einem lahmen pc? :(
     
  11. juxspar

    juxspar Byte

    Registriert seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    9
    danke! Alles klar!
     
  12. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    http://www.dvd-sucht.de/lexikon.php?begriff=PBC

    "Erklärung PBC

    Abkürzung für Playback-Control. Durch diese Funktion werden die vorgegebenen Auswahlmenüs auf der DVD gestartet. Ohne PBC würden wie bei einer Audio-CD alle Tracks von 1 bis x einfach durchlaufen.
    Wenn bei einer DVD Bild und Ton nicht syncron laufen, hilft es manchmal, PBC abzuschalten (erst kurz nachdem der Film gestartet wurde)."

    Zum Thema "avi zu (s)vcd":
    http://www.heise.de/ct/faq/hotline/03/01/01.shtml

    Mfg Manni
     
  13. wu-wolle

    wu-wolle Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    5.305
    du musst die file vor dem brennen erst ins vcd/svcd-format umwandeln! geht zwar auch mit nero. aber dauert lang und führt zu fehlern und schlechter qualität.
    ich nutze dafür tmpegenc. (für vcd kostenlos)

    das proggi ist einfach zu bedienen.
    nach dem umwandeln die file dann mit zb. nero brennen!

    hoffe, das hilft dir!

    gruß
    wolle
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen