1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

AVM - USB-DSL-Modem oder lieber die Karte?

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Kai-Uwe, 29. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kai-Uwe

    Kai-Uwe Byte

    Registriert seit:
    2. September 2000
    Beiträge:
    114
    Hi,
    überlege ob ich mir für den DSL-Einstieg bei 1&1 das USB-DSL-Modem von AVM zulege, anstatt der internen Karte.
    Habe kaum noch Steckplätze frei.
    Gibt es da irgendwelche Nachteile bei der USB-Version?
    Oder ist sie sogar zu empfehlen?
    Besitze allerdings noch Win98SE, sollte ich auf XP aufrüsten?
    Noch eine grundsätzliche Frage: Ist man vor Angriffen mit solch einem Modem schlechter gerüstet als bei einem Router mit eingeb. Firewall oder kann man das über eine Software abfangen?
    Kai-Uwe
     
  2. snaggles

    snaggles Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2000
    Beiträge:
    199
    Hi,

    nur noch eine kleine Anmerkung, nimm dir gleich den Draytec 2500 WLAN-Router, der bei 1&1 für nur 29,90 Euro angeboten wird!

    Dann brauchst Du entweder eine Wlan-Karte oder eine Netzwerkkarte (meist schon im PC eingebaut).

    Das ist flexibler als alle anderen Lösungen und auch nicht schwieriger zu konfigurieren als eine DSL-Karte oder ein USB-DSL-Modem. Zudem hat der Draytec eine Firewall und dient als Wireless Access-Point, zusätzlich auch als 4 Port-Switch usw. Also ein Prima Teil, Neupreis 250 Euro.

    Gruss
    Snaggles
     
  3. Kai-Uwe

    Kai-Uwe Byte

    Registriert seit:
    2. September 2000
    Beiträge:
    114
    Danke erst Mal für eure Beiträge
    Kai-Uwe
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Hallo Kai-Uwe !

    Du solltest Dir die Frage stellen, ob und wie Du noch Telefone anschließen willst !

    Das geht bei der Karte natürlich nicht, aber ist bei der externen Variante möglich. Zu der Karte kriegst Du dann halt noch TA-33 Clip, hast damit also doch noch ein zusätzliches externes Gerät zum Anschluss analoger Telefone.

    Ich selbst habe die Karte, eine Freundin von mir das externe Teil - irgendwelche Leistungsunterschiede habe ich bisher nicht festgestellt. Da Du beides kostenlos von 1&1 kriegst, spielen Kosten keine Rolle.

    Und bei DSL brauchst Du Dir um Dialer zumindest keine Sorgen machen ...

    Ciao, Andreas
     
  5. pausenclown

    pausenclown Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    564
    Was heist kaum noch SteckplÃ?tze? Willst du dir die zu Zierde Freihalten?
    Also Karte ist sicher Billiger. USB bringt bei USB keinen Vorteil da man diese an fast keinen Router bekommt. Womit wir beim Theme wÃ?ren. Ein Modem egal on intern oder extern bietet keinerlei Schutz. Ein Router ist hier empfehlenswert. Gibts auch mit integriertem Modem.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen