Backup Programm

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von PlatinXP, 7. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. PlatinXP

    PlatinXP Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    38
    In der PC-Welt 11/2004 im Artikel: Gratis mehr Leistung unter "3. Betriebssystem ganz neu installieren" wird gesagt dass man nach der Neuinstallation von Windows nachdem man die Treiber draufgespielt hat und die Betriebssystem-Updates und -Patches installiert hat ein Backup machen soll.

    Jetzt hab ich mich gefragt ob die die Windowseigene Systemwiederherstellung meinen oder ob die ein spezielles Programm meinen.

    Gibt es ein am besten Freeware Programm mit dem man ein Backup erstellen kann und jederzeit wieder auf den Zustand nach der Neuinstallation zurück gehen kann?

    Im Vorraus Danke für eure Antworten!
     
  2. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
    Um jederzeit wieder auf den Zustand nach der Neuinstallation zurückgehen zu können brauchst Du ein Image-Programm wie Norton Ghost 9, früher Drive Image, oder Acronis TrueImage o.a.. Diese erstellen ein physikalisches Abbild der Partition. Kosten zwar Geld, das sich aber bei Problemen schnell gelohnt hat. Je nach Größe der Partition usw. dauert eine Sicherung bzw. Rücksicherung ca. 1/4 Stunde.

    Für die Datensicherung nimmt man die Backupprogramme. Diese sichern einzelne Dateien oder Verzeichnisse. Ein sehr gutes Freewareprogramm ist PersonalBackup von: http://www.ieap.uni-kiel.de/surface/ag-berndt/down-home.html
     
  3. PlatinXP

    PlatinXP Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    38
    Ich mein schon eher so was wie Norton Ghost 9 oder Acronis TrueImage...

    Gibts von solchen Programmen keine Freeware ??

    Welches Programm könnt ihr mir empfehlen?
    möglichst günstig...
     
  4. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
  5. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
  6. No Aloha

    No Aloha Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    724
    Falls das Betriebssystem XP ist, dann reicht im Prinzip das mitgelieferte "backup" (Programme->Zubehör->Systemprogramme->Sicherung).
    Ich benutze es schon lange und habe damit gute Erfahrungen gemacht.
     
  7. PlatinXP

    PlatinXP Byte

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    38
    Nevok dein Beitrag bringt mich am weitesten weil das Heft müsst ich eigentlich noch haben... thanx

    Naja mit der Windows eigenen Systemwiederherstellung hab ich keine guten Erfahrungen gemacht...

    ich hoff mal dass ich das heft noch hab... dann muss ich die Links von mschuetz nicht benutzen und suchen... trotzdem thanx
     
  8. wuestenmond

    wuestenmond ROM

    Registriert seit:
    28. Mai 2004
    Beiträge:
    7
    ...das mitgelieferte "backup" (Programme->Zubehör->Systemprogramme->Sicherung).
    Ich benutze es schon lange und habe damit gute Erfahrungen gemacht...


    Ich wollte auch das XP-home-eigene backup benutzen, aber habe Probleme bei erweiterter Einstellung damit:
    Erhalte die Fehlermeldung: Der Sicherungsdateiname (z.B. Backup 41.KaWo.bkf) konnte nicht verwendet werden - Stellen Sie sicher, dass der richtige Pfad angegeben wurde und dass Sie ausreichende Zugriffsrechte besitzen. - Was will mir XP damit sagen? Ich habe das Laufwerk über 'Durchsuchen' ausgewählt u. bin als Administrator angemeldet. Ist die Vergabe eines Dateinamens eingeschränkt u. inwiefern?
    Wäre für einen Tip dankbar!
     
  9. No Aloha

    No Aloha Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    724
    Möglicherweise gibt es Einschränkungen bei der Namensgebung. Versuche doch einen weniger komplexen Namen. Ich benutze meist ein simples "Backup1" usw. Es ist nicht nötig Datumsangaben in den Namen mit einzubauen, da Datum Uhrzeit und noch ein paar andere Daten automatisch mit in die Sicherung eingebaut werden. Man kann diese dann zB. in der Statuszeile des Explorers bzw, direkt im Explorerfenster unterhalb der Datei, ablesen.

    Nebenbei: Die richtige Option beim Backup ist "Assistent für automatische Systemwiederherstellung". Nur so wird eine vollständige Sicherung der Systempartition erfolgen. Ich brenne die Sicherung dann meist auf DVD (Diskette gut aufheben). Inzwischen wird es aber langsam knapp, da mein Windows schon so angeschwollen ist.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen