1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Bad Sektor???

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von timbo16, 15. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. timbo16

    timbo16 Kbyte

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    216
    Neulich hab ich eine Datei kopieren wollen, und dann kam so ein komisches radada radada Geräusch von der Festplatte. Das kopieren funktionierte dann erst nach dem 4 Versuch. Hab dann Checkdisc drüberlaufen lassen mit der Option fehlerhafte Sektoren finden und korigieren. Hat dann auch einen Fehler in einem Dateisektor gefunden und korigiert.
    Problem an der Sache: Wenig später das selbe bei einer anderen Datei. Und grad eben war wieder das Geräusch da.
    Wird ein Sektor, der Fehlerhaft ist nicht zukünftig ausgeschlossen? Ist das also immer der Selbe Sektor, oder zerfällt die Festplatte gerade?
    Backup hab ich schon erstellt.

    Ich dachte immer, dass Festplatten intern fehlerhafte Sektoren als solche markieren, und somit dann auch sperren. Stimmt das?

    Wie stellt Checkdisk eigentlich Daten wieder her von fehlerhaften Sektoren?

    Danke für die Anworten auf die vielen Fragen.

    MfG, Tim
     
  2. NF

    NF Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    220
    Die Chancen stehen nicht schlecht, dass die Platte ernste Probleme auf Hardwarebene hat (d.h. jede Sekunde den Geist aufgeben kann).
    Ich würde folgendes tun:
    1) Diagnosetool vom Hersteller besorgen.
    2) Wenn Fehler festgestellt werden , die nicht mit dem Windows Dateisystem zusammenhängen, ist die Platte defekt und muss raus! Bin kein Experte, soviel ich aber weiss, kann man eine Platte vergessen, sobald auch nur ein Sektor defekt ist. Selbst wenn man sie "korrigiert" ist es idR nur eine Frage der Zeit bis weitere Schwierigkeien auftauchen. Wenn Du eine IBM DTLA Platte hast, ist es sogar als normal zu betrachen, dass sie defekt ist.... :(
    3) Falls Defekt und noch Grantie besteht (auf Webseite der Herstellers prüfen) Platte zum Umtausch einsenden.

    MfG

    NF
     
  3. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Festplatten haben einen kleinen Bereich, auf den sie Daten aus fehlerhaften Sektoren verschieben können. Ist dieser voll, kann die Festplatte keine Korrekturen mehr vornehmen. Nicht korrigiert werden Fehler im Dateisystem.

    Um frühzeitig vor solchen (Hardware-)Fehlern der HD gewarnt zu werden, kannst du im BIOS die S.M.A.R.T-Überwachung einschalten.
     
  4. timbo16

    timbo16 Kbyte

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    216
    So hab jetzt mit einem Diagnosetool (Drive Fitness Test (v3.73)) von IBM die Platte gecheckt:

    Es wurden wie erwartet kaputte Sektoren gefunden und es wurde mir angeboten diese zu reparieren. Das hab ich natürlich angenommen. Die Reparartur schlug aber fehl.
    Ergebnis:
    defective device
    tech result code: 7000F33A

    Hab das schon dem IBM-Support geschickt.

    Mich würd nur eure Reaktion interessieren:

    Kann ich die Platte praktisch wegwerfen?
    Was ist da wohl genau los?

    Bin einfach zu ungeduldig.

    MfG, Tim
     
  5. TheD0CT0R

    TheD0CT0R Dr. h.c. Mod

    Registriert seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    17.262
    Ich sags nicht gern, aber die Platte ist wohl hinüber.

    Sofort Backups anfertigen (falls nicht schon passiert) und die Platte ersetzen.

    Ich hoffe es ist nicht die Platte mit dem Betriebssystem...


     
  6. timbo16

    timbo16 Kbyte

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    216
    Hab mich auch schon nach neuen Platten umgeschaut und schon eine in die engere Auswahl genommen. Seagate Baracuda 160 oder 120 GB mit 8 MB Cache.
    Es ist übrigens die Systemplatte und noch läuft soweit alles ganz gut. Manchmal gibts halt ein radarada und dann findet CHKDSK auch einen fehler, der behoben wird bis zum nächsten radarada. ;) Backup hab ich Gott sei Dank vor einer Woche frisch gemacht. Vorhin hatte ich ein neues versucht und es gab einen CRC-Datenfehler.
    Na mal sehen was IBM sagt. Die Reaktion will ich zumindest abwarten.

    MfG, Tim
     
  7. timbo16

    timbo16 Kbyte

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    216
    Hab nach einem erneuten chkdsk weitere 12 fehlerhafte Sektoren.

    Eine Frage: Werden die fehlerhaften Sektoren ausgemustert, also nicht mehr beschrieben?
     
  8. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
    Die fehlerhaften Sektoren werden 'ausgemustert'.
    Normalerweise ist es aber so, daß die Fehler irgendwann lawinenartig ansteigen. Das scheint bei dir jetzt angefangen zu haben. Das Einzige, was hilft, ist, schleunigst eine neue Platte einzubauen, ich kenne diese Sympthome ziemlich genau vom Kunden. Hoffentlich hast du noch Garantie.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen