Bart-PE - Probleme und Lösungen

Dieses Thema im Forum "Heft: Fragen zur aktuellen PC-WELT" wurde erstellt von piggy, 10. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. piggy

    piggy Freigeist

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    719
    Das Erstellen der Bart-PE CD klappt nicht bei allen Lesern. Hier zwei bisher bekannte Ursachen und deren Beseitigung:

    Sollte BartPE-CD wegen "error 14 - ntoskrnl.exe not found" nicht starten,
    kann das entweder daran liegen, dass
    1. Service Pack 2 nicht richtig in die Setup-Dateien integriert
    2. die Datei ntoskrnl.exe nicht richtig eingebaut wurde.


    Abhilfe Problem 1:

    1. Service Pack 2-Dateien manuell integrieren:
    a) Windows-Setup-CD auf Festplatte (<Pfad>) kopieren
    b) Service Pack 2-Datei mit folgendem Befehl aufrufen

    <servicepack2-EXE> /integrate:<Pfad>

    c) PE Builder starten und <Pfad> als Quelle angeben.


    Abhilfe Problem 2.

    a) PE Builder ohne die Option "ISO-Image anlegen" ausführen.
    b) Ntoskrnl.EXE aus %windor%\System32 nach \BartPE\I386\System32 kopieren.
    c) Im PE Builder "Builder, ISO/CD erstellen" auswählen.
    d) Das bootfähige Image mit Nero brennen.
     
  2. fruchti

    fruchti Byte

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    14
    Hallo,
    habe folgende Probleme mit der Bart-PE PC-Welt-Edition.

    Zunächst einmal wird das Startmenü nicht korrekt erzeugt.
    Es sind nur die rudimentärsten Einträge vorhanden, z.B. Word Pad oder Diskpart.
    Von den enthaltenen Programmen (Firefox, Deepburner) wird keines angezeigt, obwohl die Plugins aktiviert sind. Auch das Network-Menü ist vollkommen leer.

    Ich habe das Bart-PE sowohl von einer SP1- als auch von einer SP2-CD erstellt. Beide Male keine Menüs ...

    Dann habe ich ein bisschen rumprobiert und ein altes nu2menu-Plugin verwendet. Hier wurden die Menüs einwandfrei erstellt (allerdings auf Englisch). Auf Barts-Homepage habe ich gelesen, dass im neuen nu2menu-Plugin bei den XML-Dateien zur Menüerzeugung das VISIBILTY-Tag durch ein neues DISABLED-Tag ersetzt wurde.
    Ist das vielleicht der Grund für die fehlende Menüerzeugung ?
    Muss ich die enthaltenen XML-Dateien abändern ?
    Warum passiert das nur bei mir ?

    Meine nächste Frage bezieht sich auf die Modemeinwahl mit Bart-PE ...

    Ich habe ein serielles ELSA Microlink Fun (die erste Version, nicht von devolo).
    Muss ich da den Treiber selbst einbinden oder funktioniert das mit dem "Generic 33.6"-Treiber ? Wie binde ich den Treiber in das Plugin ein ?
    Ich habe alle Schritte zur Modemeinwahl, wie in der PC-Welt beschrieben ausgeführt. Das Generic 33.6 Modem erscheint auch im Device Manager.
    Nur lässt sich keine Verbindung erstellen / starten.
    Die zwei Menüpunkte zum Starten der notwendigen Dienste laufen fehlerfrei ab (soweit ich das erkennen konnte).
    Allerdings erscheint beim Anwählen des DIAL-Menüpunkts (weiss genaue Bezeichnung nicht mehr) eine Fehlermeldung, die anzeigt, dass das Phonebook nicht geöffnet werden konnte.

    Muss ich vorher irgendwo meine Verbindung eintragen ?
    Funktioniert das Modem nicht ?
    Oder woran liegts ?

    Schon mal Vielen Dank im Voraus

    Martin B.
     
  3. DNAofDeath

    DNAofDeath ROM

    Registriert seit:
    25. Mai 2007
    Beiträge:
    5
    ich habe jetzt stundenlang :google: mit dieser frage gequält aber ich habe NICHTS!!!! gefunden also fange ich mal hier an vllt bekomme ich ja schnell ne antwort

    zu meinem problem:

    ich habe versucht den pebuilder zu benutzen um einen bootfähigen usbstick mit windows xp-live herzustellen aber das war wohl nix

    also ich habe alle schritte so durchgeführt wie in der anleitung beschrieben

    als ich dann fertig war habe ich die daten auf den usbstick schreiben lassen mithilfe der pe2usb.cmd

    das problem was ich habe ist folgendes:

    immer wenn ich boote sagt er das er mit der hal.dll ein problem hat ...

    ich weiß das dies die erste datei ist die beim bootup von windows geladen wird...

    ich habe dann nachgeguckt ob die datei nicht vorhanden ist aber
    sie war ordnungsgemäß in dem isofile enthalten

    ich habe beim pebuilder beim erstellen des ordners BartPe eine warnung bekommen das es mit OEM cd´s nicht immer klappt...

    dann habe ich es mit einer anderen windows-xp-home-cd probiert die keine OEM ist ...das hat auch nicht funktioniert


    dann habe ich mal die normale variante versucht und habe eine (normalerweise) bootfähige live-cd erstellt und auf cd gebrannt

    aber auch hier mit beiden win xp cd´s das selbe spiel, immer werde ich darauf aufmerksam gemacht das mit der hal.dll etwas nicht stimmt.

    dann habe ich mal was ganz anderes versucht

    ich habe in der wiederherstellungskonsole das i386 verzeichnis als bootbares betriebsystem aktiviert und in das bootmenü als 2. eintrag eingestellt

    ergebnis : keins

    immernoch kam die gleiche meldung das etwas mit der hal.dll nicht stimme würde (beschädigt oder (was ich ja kontrolliert hatte) nicht vorhanden)

    ach ja nur zur info das verzeichnis srsp1 ist mit ordnungsgemäßem inhalt vorhanden also kann es auch daran nicht liegen

    ich weiß echt nicht mehr weiter
    :aua: :aua: :aua: :aua: :aua: :aua: :aua: :aua: :aua:

    schenlle hilfe wäre dringend nötig
     
  4. Ramschy

    Ramschy ROM

    Registriert seit:
    24. Juni 2007
    Beiträge:
    1
  5. kwitt

    kwitt Byte

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    11
    Hallo zusammen,

    leider habe ich hier keine Lösung anzubieten, die fehlenden Menüs habe ich auch wenn ich alle zusätzlichen Windows XPE Erweiterungen mit angewählt habe, bei der normalen Einstellung sind die Menüs da.

    Bei mir ist nur ein weiteres Problem zu melden:

    Beim booten vom genau nach Rezept erstelltem USB Stick erscheint (sobald der weiße Balken unten gestartet ist) ...die Datei txtsetup.sif fehlt oder ist beschädigt.
    Das wars dann.

    Die Datei ist aber auf dem Stick im Verzeichnis
    \\minint\txtsetup.sif Größe: 452 668 Bytes zu finden

    Die vom gleichen ISO Image erstellte CD bootet problemlos.

    Im Verzeichnis des xp-Systems mit SP2 existiert ebenfalls eine solche Datei im Verz. I386 allerdings ist sie kleiner 452 647 Byte.
    (Übrigens, diese Datei auf den Stick kopieren brachte die gleiche Fehlermeldung)

    Da scheint also noch irgend etwas nicht zu passen :bahnhof:

    eventuell hat jemand eine Idee, oder zumindest das gleiche Problem...

    Danke für Hilfe
    mfG Kurt.

    kaum macht man's richtig
    schon funktionierts !
    :D
     
  6. PeeKej

    PeeKej ROM

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Beiträge:
    1
    Hallo,

    ich wollte bei mir den ganzen Spaß jetzt auch mal installieren.

    Ich habe den PE Builder schon konfiguriert (XP auf HDD kopiert und SP2 über das Programm integriert).

    Wenn ich nun "InstallStick" starte, prüft der Dateien
    und sagt dann HPUSBFW.exe sowie Windows 2003 SP1 deutsch und Englisch fehlt.

    Ich habe doch aber XP...wie kommt der auf Windows 2003? kann mir jemand helfen?:bahnhof:

    Danke.
     
  7. piggy

    piggy Freigeist

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    719
  8. piggy

    piggy Freigeist

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    719
  9. computermäusel

    computermäusel ROM

    Registriert seit:
    8. Oktober 2007
    Beiträge:
    1
    Hallo,
    ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

    Ich wollte einen bootfähigen USB Stick "herstellen" mit BartPE PW-Welt-Edition. Nur scheint es ein Problem mit meinem USB-Stick zu geben. CHIPSBNK UMP V1.6.7 USB Device (2GB)

    Ich habe BartPE auf meiner Festplatte installiert und die Daten gedownloaded, pebuilder und pebuilder-stick nach Anleitung "eingestellt".
    Dann starte ich die InstallStick.exe. Es erkennt das Laufwerk, wo der USB-Stick angesteckt ist.

    Ich gehe auf Klick by Klick und Stick formatieren. Er zeigt an, dass FAT bevorzugt wird (Hinweismeldung), den USB Stick hat er gefunden, gebe als File-System FAT ein und gehe auf Start.
    Es kommt die Meldung, dass vorhandene Daten überschrieben werden, klicke auf Ja – und plötzlich bringt er die Meldung „Device Media is write-protected“.
    Da gehe ich auf OK, dann Close (schließe das HP USB Disk Storage Format Tool) und er bringt die Meldung:
    „Falsches Dateisystem zum Einrichten des Sticks gewählt!
    Der Stick E: wurde mit dem nicht geeigneten Dateisystem „FAT32“ eingerichtet!
    Klicken Sie erneut die Schaltfläche „Stick formatieren“ und
    wählen Sie in folgendem Dialogfenster das Dateisystem „FAT“ oder „NTFS“.“

    Da ich aber FAT bereits verwendet habe, verstehe ich nicht, warum er das bringt.

    Was ich probiert habe:
    • Der USB-Stick lässt sich im Arbeitsplatz auf FAT ohne Probleme formatieren.
    • Dateien lassen sich auf den Stick kopieren und wieder löschen.
    • Ein mechanischer Schreibschutz befindet sich nicht am USB-Stick.
    • In der Registry befand sich dazu zunächst kein Eintrag, dann legte ich, laut einer Internetseite, die das Problem erläuterte, folgenden Registry-Eintrag an: HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\StorageDevicePolicies
    --> Erstellte nun ein Reg_DWORD mit dem Namen WriteProtect und setzte den Wert auf Null, da geschrieben stand, dass dies für nichtschreibgeschützt gilt. (Funktionierte dadurch aber immer noch nicht)
    • Dann wollte ich den Stick Low-Level formatieren und der Fehler trat erneut auf. Habe die Tools „recovery_1002“ und „HS2.0_Utility_Repair_3“ probiert und bei beiden bringt er die Meldung „Device not found, please insert device“.
    • Habe auch BartPE noch einmal neu installiert, die Daten neu gedownloaded, aber immer noch dieselbe Fehlermeldung.

    Könnt ihr mir weiterhelfen?
    Liegt es an meinem USB-Stick?
    (obwohl ich einen weiteren probiert habe und er dieselbe Fehlermeldung gab)

    Vielen Dank schon im Voraus
     
  10. Dejan

    Dejan ROM

    Registriert seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    Hallo Leute, ich bin langsam am ende mit Nerve, und bitte um Hilfe sonst muss ich ein Nervenarzt aufsuchen. Ich versuche nämlich seit ca. 2 Woche ein XP-Stick zu bauen,vergeblich. Alles nach Einleitung und Software aus PC Welt
    10/07. Ich schaffe es alles ohne Fehler und Warnungen zu Installieren und auch ISO zu erstellen. Und alles ist auf Stick Sandisk Cruzer Mikro wunderbar.
    Jetzt mit zittrige Hände boten, es lauft alles wunderbar, und findet auch Netzwerk (sogar Automatisch) und das wahrst. Wenn ich jetzt Start anklicke
    es geht, aber wenn ich zb. Firefox anklicke dann geht nicht,nicht einmal geht A43 Einzig geht Irvan, und glaube ich Winpad aber sonst geht nichts.
    Es ist seltsam das die ganze Installation ohne Warnungen verlauft, und Trotzdem, kann ich nicht auf pro ramme zurückgreifen. Weis jemand ein Rat
    oder Idee sonst drehe ich langsam durch. Vielen dank allen im Voraus
    Natasa1
     
  11. Dumpster

    Dumpster ROM

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    4
    Hallo zusammen

    Habe einen bootfähigen USB Stick mit BartPE PW-Welt-Edition aus Ausgabe 10/07 erstellt. Alles hat nach Artikelanleitung funktioniert (booten über ISO-Datei und Ramdisk, die alternative Bootmethode funktionierte leider nicht).

    Nach Umstellung im Bios wurde problemlos vom Stick gebootet. Alle Programme funktionieren. Nur leider habe ich keinerlei Zugriff auf meine Festplatte mit installiertem WinXP (einzige Platte mit Sata I Anschluss ans Mainboard). In keinem der Programe erscheint diese.

    Nachdem ich in meinem System über drei DVD-Laufwerke verfüge (zwei IDE, eine Sata) und ich vollen Zugriff auf auf die beiden IDE-Laufwerke habe aber das mit Sata-Anschluss ebenfalls nicht existiert, frage ich mich ob es am Anschluss liegen könnte.

    Trifft das zu? Gibt es Abhilfe? Denn so nützt mir BartPE im Ernstfall gar nichts.

    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar.

    mfg
     
  12. Dejan

    Dejan ROM

    Registriert seit:
    5. Juni 2007
    Beiträge:
    7
    Hallo, ich habe auch versucht ein CD zu brennen,aber sind keine Programme
    drauf, frage vom welche Image hast du CD erstellt, aus PE Builder oder
    Pe Builder/stick.?
    Danke und Gruß Dejan1
     
  13. gbencze

    gbencze Byte

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    57
    Hallo Furum, ich habe ein Live-Cd nach Anleitung mit BartPE und eine zweite mit WAIK (DVD) erstellt. Mit beiden kann ich meinen Notebook und mein Desktp -PC booten und sehe alle Laufwerke, die extern angeschloßen sind, aber kann mit die interne Festplatte nicht "sehen"! Wo liegt der Fehler?
    Gruß
    gbencze
     
  14. Dumpster

    Dumpster ROM

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    4
    Hy,
    wie ist denn die interne Festplatte angeschlossen? IDE, SATA, SATAII ?
     
  15. TanteElse

    TanteElse Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    792
    Bei SATA-Laufwerken muss man natürlich die Controller-Treiber mit in die BartPE einbeziehen, sonst hat man keinen Festplattenzugriff und mit Rettungssystem ist nix.
     
  16. gbencze

    gbencze Byte

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    57
    SATA! am Desktop, beim Notebook: ATA/ATAPI-5 keit SATA!
     
  17. Dumpster

    Dumpster ROM

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    4
    Danke, das hilft schon mal. Aber kannst du mir bitte noch sagen wie das geht? Muss man bestimmt noch irgendwie in die ISO reinknallen, aber wie, und wie einbinden? Und wo finde ich den SATA Controller-Treiber?

    Danke schon mal vorweg
     
  18. TanteElse

    TanteElse Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    792
  19. gbencze

    gbencze Byte

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    57
    Mein Problem ist "gelöst": es liegt am Hintergrundprogramm "Go Back" von Norton! Wenn ich es deaktiviere , vor dem Booten von der Live Cd, dann wird die interne Festplatte erkannt! Dasist natürlich im Fall einer Panne nicht mehr möglich...
     
  20. Dumpster

    Dumpster ROM

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Beiträge:
    4

    Vielen Dank für die gute Hilfe. Hab erst jetzt Zeit gefunden und musste etwas basteln, aber hab die Plugin Methode hinbekommen. Jetzt habe ich endlich vollen Zugriff aufs System.

    Danke noch mal.

    cu
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen