1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Barton 2500+ o´clocken?!

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von seto, 4. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. seto

    seto Kbyte

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    342
    Hallo Leute,
    Habe mal eben meinen Barton 2500+ 1,83Ghz @3000+ 2,16Ghz laufen lassen. Habe Temperaturunterschiede bei Vollast um <4,5 Grad Celsius gehabt. Den Fsb habe ich bei 166 Mhz gelassen und per MB den Multi auf 13 erhöht. Bringt das was, denn ich weiss nicht, wie sich die Erhöhung des Fsb auf die anderen Komponenten auswirkt. Habe auch mal den Fsb auf 194 gesetzt aber beobachtete die erhöhung des Chipsatztakts von 66 auf 72 Mhz.
    Vielleicht ein paar Erfahrungen oder Tipps?

    Mfg seto
     
  2. Nobody-3

    Nobody-3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    353
    was hasten für nen Mobo?
    was für RAM?
     
  3. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    und wie hoch sind jetzt seine temps unter volllast?
     
  4. seto

    seto Kbyte

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    342
    s.S

    seto
     
  5. seto

    seto Kbyte

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    342
    Sorry, das es nicht zu warm werden soll, weiss ich selbst. Aber mir geht´s darum wie hoch der FSB sein darf, ohne die anderen komponenten zu überlasten, denn ich habe den Eindruck, dass es keinen grossen spürbaren unterschied macht den Multi zu erhöhen. Als ich jedoch den FSB erhöht hatte, waren deutliche unterschiede zu bemerken.
    Zu meiner CPUTemp ist zu sagen, dass ich mein System auf leise getunt habe, sodass diese ein wenig über normal ist. Betriebstemp liegt bei 2500+ bei 50 Grad mit Lüfterdrehzahlen bei ca. 1950-2050 rpm. Vollast bei 54 Grad und ca. 2500 rpm. BetriebsTemp der CPU @3000+ bei 51 Grad und 2200 rpm. Bei Vollast bis 56 Grad bei ca. 2800 rpm. Die SysTemp bleibt bei gleichmässigen 29 Grad.

    @flohi,
    Achso!!! Danke!!!Der nächste bitte!!!
     
  6. XdaywalkerX

    XdaywalkerX Byte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    87
    was bistn du für einer? du erwartest das man dir hier mal eben so pauschal sagt was dein system so aushält? ...da wird dir sicher nur einer helfen können und das bist du selbst.

    ....ahso...du hast übrigens das gleiche board wie ich...daher kann ich dir sagen das es den FSB von 400 MHz nicht!!! aushält ...bei mir war bei 195 MHz FSB schluß (noch unterm barton model - jetzt thorton)

    ...aber kein computer ist wie der andere....probier halt selbst aus.

    da du ja asrock user bist empfehle ich dir www.geekster.de ...da wirst du fündig was dein board eventuell aushält.

    greetz
     
  7. seto

    seto Kbyte

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    342
    @xdaywalkerx,
    Also bei 196 lief es bei mir, weiter bin ich nicht gegegangen.
    Aber ich wollte eh nur probieren was geht, denn habe zur Zeit keinen Ersatz oder das nötige Geld dafür, falls was schief geht.

    Aber mal nebenbei, man weiss, dass es dabei zu Defekten im Sys kommen kann, aber woran liegt es denn genau? Temperaturen? Kann man die Theorie der
    höheren Stoffwechselrate = schnelleres ableben
    aus dem Makrokosmos in den Mikrokosmos tranferieren?
    Als Bsp. Die Schildkröte hat eine geringe Stoffwechselrate und lebt deswegen sehr viel länger, als eine Eintagsfliege mit einer sehr hohen Stoffwechselrate. (Extrembeispiel!)

    Mfg seto
     
  8. XdaywalkerX

    XdaywalkerX Byte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    87
    dein system geht nicht in die brüche weil es schneller arbeitet...

    wenn du per fsb übertaktest werden sämtliche andere komponenten (AGP, PCI etc.) mit übertaktet.

    im normalfall hast du lediglich nen ausfall oder nen system freeze.

    im schlimmsten fall macht die CPU oder der speichercontroller (integriert in der Northbridge - ausgenommen athlon 64) die grätsche weil sie einfach zu heiß sind und durchbrennen.

    das resultiert aus der höheren verlustleistung (daher auch mehr stromaufnahme) - sprich: höhere verlustleistung=mehr wärme=hitzetod

    KLICK für mehr infos.

    greetz
     
  9. seto

    seto Kbyte

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    342
    Danke,
    Also besorge ich mir eine bessere Kühlung für mein CPU & Co bevor ich das ocen wahrhaft in Angriff nehme!

    Thanks

    seto
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen