1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Beängstigende Spannungswerte!!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von cookie1000, 7. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cookie1000

    cookie1000 Byte

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    17
    Hi

    ich hab folgendes problem:

    Während ich farcry spiel, hab ich mal den MBM5 nebenher laufen
    lassen.
    Nach dem zocken hab ich mir die spannungswerte mal angeschaut und dabei feststellen müssen, das die 3,3V-Leitung
    mal auf 3,15V runtergerutscht ist, die 12V-Schiene auf 11,58V!

    Ist das jetzt bedenklich???

    Gruß Cookie
     
  2. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    +- 5% is normal
     
  3. cookie1000

    cookie1000 Byte

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    17
    Ok, aber die 3,15V sind ja mehr als 5%
     
  4. chrissi.

    chrissi. Byte

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    98
    ich weiß nich genau! aber ich würds darauf schieben wenn du stabilitätsprobleme hättest! die scheinst du ja nun nicht zu haben! und deswegen sag ich mal ganz klar nein!
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Ist zwar nicht sonderlich schön, aber bedenklich wirds erst, wenn der Rechner dadurch abstürzt. Wat für ein Netzteil (_A bei 3,3/5/12V) ist es denn?
    Und wie sieht der Rechner sonst aus (CPU, Graka)?
    Bei AthlonXP wäre die 5V-Leitung am kritischsten, da sie hauptsächlich benutzt wird, P4-Systeme nehmen die 12V-Leitung.

    Gruß, Magiceye
     
  6. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    3.3V-5%=3,135V ... Deine 3.15V liegen also noch innerhalb der Toleranz.


    MfG Steffen
     
  7. cookie1000

    cookie1000 Byte

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    17
    Hi

    stabil ist er schon noch, aber ich mach mir halt wegen
    der lebensdauer sorgen!

    Zum Netzteil:

    3,3V= 30A / 5V=40 A / 12V= 18A, gesamtleistung 400W,
    combined (5V + 3,3V=235Watt), Marke: MaxP

    Ich hab ein P4 2,6er und ne 9600XT.

    Ich hoffe das hilft euch weiter!

    Gruß Cookie


    P.S: Könnte auch ein Defekt am Netzteil schuld sein,
    denn die Ampere-Werte sind ja eigentlich nicht
    schlecht bemessen.
     
  8. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    die amperewerte und die combinated power is ok, genauso liegt die spannung noch innerhalb der tolleranz... an deiner stelle würd ich mir da keine sorgen machen
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Könnte auch einfach nur ein leichter Meßfehler sein. Mein Mainboard gibt über seine Sensoren auch Spannungen an, die ca. 0.1-0.2V unter denen liegen, die ich mit einem Multimeter direkt am Stecker messe.
     
  10. cookie1000

    cookie1000 Byte

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    17
    ok wenn das so ist dann kann ich die sache ja
    abhaken ;) .

    Vielen dank auch
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen