bedenkenloses löschen?

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Marcel79, 30. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Marcel79

    Marcel79 Kbyte

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    397
    hallo,

    kann ich registryeinsträge, die bei den progs jv16 power tools, hdcleaner und easycleaner mit grün markiert sind ohne bedenken löschen? danke

    gruß

    marcel79
     
  2. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Hallo,
    meiner Erfahrung nach optimiert Windows erst ab einer bestimmten Registrygröße.
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Nicht sofort, aber auf Dauer schon.Windows komprimiert die Registry, wenn eine bestimmte Grenze an Leerstellen erreicht ist, bei Win 98 waren das 500 KB; wie das bei XP definiert ist, weiß ich nicht. Bei Win 98 konnte man die Komprimierung auch unmittelbar anstossen mit scanreg /opt.Tools braucht man dafür nicht, weil das wie gesagt eine Systemroutine ist.
    Unabhängig davon, meine ich aber auch, dass zeitaufwendige Registry-Reinigungsaktionen keinen wirkliche Sinn mehr machen.

    franzkat
     
  4. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Dass Pagedfrag den Systemstart "erheblich" beschleunigt, kann ich nicht bestätigen ( ganz anders als z.B. BootVis, was in der Tat einen starken Beschleunigungseffekt hat). Ich habe beobachtet, dass die Registry unter XP insgesamt ohnehin nicht dazu neigt, stärker fragmentiert zu werden.Wenn man sich unter Pagedefrag den Fragmentierungsgrad der Registry anschaut, sind es im wesentlichen die Log-Files, die stärker fragmentieren.Richtig ist auch, dass bei einem "normalen" Windows-Defragmentieren die Registry mitdefragmentiert wird, was sich gut mit Pagedefrag über einen Vorher-Nachher-Vergleich der Fragmentierungsgrade der Registry-Files überprüfen lässt. Der Vorteil von Pagedefrag liegt halt darin, dass man <I>gezielt</I> die Registry-Dateien (und auch die pagefile.sys) defragmentieren kann.Ich hatte ja schon mal mit Rene ausführlich über die Problematik Defragmentierung/Komprimierung der Registry diskutiert :

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=97940#469767

    Was Pagedefrag anbetrifft, habe ich das Problem, dass es nach dem Update auf XP/SP1 nicht mehr funktioniert. Das XP-System startet nach nach dem Neubooten nicht mehr und die Last Good Known muss aushelfen.Vorher arbeitete Pagedefrag einwandfrei.

    franzkat
     
  5. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Da muss ich Dich leider enttäuschen, ich kenne das Programm, habe es bis jetzt aber nur auf winXP Rechnern ausprobiert
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hotzi\' in vollem Umfang zustimmen, das Progi "Pagedefrag" ist wirklich ein super-spitzen Programm und der Systemstart wird dadurch erheblich!! (bei korrekter Konfiguration/ Einstellung) beschleunigt.

    Selbst bei nur 3 fragmentierten Teilen ist schon ein minimaler Einbruch während des Lese-/ Bootvorganges feststellbar.

    Andreas
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 04.04.2003 | 23:09 geändert.]
     
  7. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Das gleiche kann man aber auch mit dem normalen Defrag machen.
     
  8. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Eine kleinere Registry? Weiß nicht wie es bei Dir ist, aber bei meinem Schwager sind nach einer XP Neuinstallation die einzelnen Abschnitte doch ziemlich aufgebläht und lassen sich bis zu 97% verkleinern.
     
  9. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    zum verkleinern gibt es wieder andere Tools
     
  10. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Ich stell mir das mit dem Regcleaner bei XP eher so vor:

    Für das beschaffen der Software rechnen wir mal 2 Minuten inklusive installation; Der eigentliche Programmdurchlauf dürfte so innerhalb 10 Minuten bei einer wirklich großen Registry &gt;1GB dauern. Gewissenhaft durchstöbern wir 15Minuten lang mal alles was er so findet, lösche dies und das und erhalten ein Backup der gelöschten Daten von ~ 30 MB. Die Registry verkleinert sich dadurch um etwa 5-10 MB.

    Als Ergebnis sehe ich nur: Ich habe 27 Minuten damit verbracht meine Registry zu entschlacken/verkleinern und belege mit dem Backup zusammen mindesten 20MB mehr.

    Die Zeitersparniss im Betrieb dürfte sich in Grenzen halten da XP die Registry eh nur in 256KB Stückchen einliest - und die unbenutzen Teile sowieso wieder aus dem Speicher schmeißt. Ich tippe mal so darauf das bei 24 Stunden Laufzeit /Tag sich der Geschwindigkeitsvorteil der Optimierten Registry in etwa 5 Jahren bemerkbar machen wird. Natürlich nur wenn man Regclean und Konsorten nicht nochmal auf die Registry losläßt - dann rechnet sich das nämlich nie!

    J2x
     
  11. IamJB

    IamJB Kbyte

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    290
    Hi,

    stell dir den RegCleaner so vor:
    Er ersetzt deinen Stahl-Heckflügel von deinem Auto gegen einen Alu, so wird das Auto schneller, da ja leichter. :-)

    Mfg Josef

    (Idiotischer Vergleich, ich weiß :-))
     
  12. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Genau, und der Heckflügel an meinem Auto bring 6PS :D

    J2x
     
  13. rolando62

    rolando62 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    391
    Hallo!
    Ich benutze die jv16 powertools schon seit der 1.Version (jahrelang) ohne Probleme. Beim Registry-Cleaner hatte ich noch nie Probleme. Bei vielen anderen schon. (EasyCleaner) Man kann sich die Registryeinträge zeigen lassen und im Backup zurück holen. Registryeinträge die einen PC nicht mehr starten lassen, würden "nie" zum löschen angeboten!
    Roland
     
  14. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das kommt auf das Betriebssystem an.Unter Win 98 hast Du den DOS-Stub von regedit, d.h. Du könntest dir bei nicht mehr startendem Rechner mit dem Diskettenboot und regedit sicherung.reg behelfen.Unter XP geht das natürlich nicht mehr.Hier kann man bei FAT32 mit Erunt eine (Teil)sicherung der Registry anlegen, die man auch unter DOS zurückspielen kann.Bei NTFS-Systemen ist die Sache schwieriger.Aber ich denke, die Gefahr, dass der Rechner nicht mehr startet, ist bei dem oben genannten Tool nicht so groß, wenn man tatsächlich nur die grün markierten Einträge löscht.

    franzkat
     
  15. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Es wird ja eine Sicherung angelegt; so dass du dann, wenn irgendein Fehler aufgetreten ist, die Aktion wieder rückgängig machen kannst.

    franzkat
     
  16. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    @marcel
    Ich benutz zwar das jv16 Powertool, vertrau dem Registry-Cleaner des Progs nicht so ganz. Ich würd aufpassen.
     
  17. Netdoc

    Netdoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    552
    Kann man schon aber es ist nicht zu empfehlen ein falsch gelöschter Eintrag und dein System wird instabil

    Lösch zuerst das wo du meinst das es unwichtig ist und dann würd ich nach und nach an das ungewisse rangehen
     
  18. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Verdoppelt die Leistung des PC\'s ;)
     
  19. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Hilft nur nicht viel wenn der PC nicht mehr startete oder du dich nicht mehr anmelden kannst ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen