Beenden Bildschirm kommt nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von JonnyKay, 18. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JonnyKay

    JonnyKay Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    66
    Wenn man win98 beendet kommt normalerweise die Meldung das man den PC ausschalten kann. Bei mir allerdings kommt seit neustem diese Meldung nicht mehr beim Runterfahren sondern nur noch ein kurzer DOS Schirm.
    Speichern tut er alles und was auch komisch ist, wenn ich z.B. den WinExplorer auflass beim runterfahren dann öffnet win98 beim nächsten start auch wieder den Explorer, eben so wie beim letzten mal.
    Was kann das sein?
     
  2. PlasmaX

    PlasmaX Byte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    83
    Hallo, Johnny Kay,
    OK, sorry, dann frage ich mal freundlich: Öffnet sich der Explorer nun noch beim Neustart (nach Schließen desselben vorher) oder besteht das Problem noch ?
    Mit sehr freundlichem Gruß
    aus Bremen
    Robert
    (PlasmaX)
     
  3. JonnyKay

    JonnyKay Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    66
    Sorry, aber das mit dem Expl. wußte ich bis jetzt nicht da ich ihn ja wie gesagt das 1. mal offen gelassen hab beim runterfahren.
    Und sicherlich weiß ich sehr wohl was RICHTIGE Probleme sind!
    Und deine Antwort war ja nicht grad sehr freundlich formuliert, Mister PlasmaX! Dankeschön!
    [Diese Nachricht wurde von JonnyKay am 21.07.2002 | 17:51 geändert.]
     
  4. PlasmaX

    PlasmaX Byte

    Registriert seit:
    14. Februar 2002
    Beiträge:
    83
    Ich weiß auch nicht, was Du hast, wenn Du den Explorer nicht vorm Herunterfahren schließt, merkt sich WIN die Einstellung und öffnet ihn wie vorher, und wenn Du in 10 Unterordner gehst. Wenn das Dein Problem ist, weißt Du nicht, was echte Probleme sind. Zumachen und fertig !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Gruß Robert
     
  5. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Ja. Also keine Probleme ;-)

    J2x
     
  6. JonnyKay

    JonnyKay Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2002
    Beiträge:
    66
    Also, das mit dem Beenden ist so schon in Ordnung, hab mich nur gewundert weil bisher immer die Meldung mit der orangenen Schrift kam in dem es heißt, daß man den Computer jetzt ausschalten kann.
    Ich hab jetzt rausgefunden das daß mit den offenen Fenstern die beim Runterfahren aufgeblieben sind (mach aber eigentlich immer alles zu vorm runterfahren) nur der Windowsexplorer wieder aufgeht und zusätzlich noch der Pfad in dem man zuletzt drin war.
     
  7. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Genau so soll es doch sein! Wo ist das Problem?

    J2x
     
  8. AlKo

    AlKo Kbyte

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    287
    Die Meldung mit dem Ausschalten kommt eigentlich nur bei alten AT-Systemen. Bei neueren ATX-Rechnern sollte der PC von selber ausschalten, wenn du ihn herunterfährst. Also, mach dir keine Gedanken, das ist normal. Wenn du ein ATX-System hast und der PC schaltet sich nicht selber ab, dann kann es sein, dass du den "Herunterfahren-Patch" von Microsoft brauchst (aber der hilft auch nicht immer).
    Die andere Sache mit dem geöffneten Explorer nach dem Start, kann ich dir momentan nicht beantworten, aber irgendwo hab ich da mal was drüber gelesen, dass da ein Registry-Eintrag dran schuld ist. Vielleicht kann dir ja jemand anderes da weiterhelfen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen