beenden von programmen

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Mac22, 7. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mac22

    Mac22 Byte

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    107
    hi,

    wenn ich ein programm beenden möchte und dies über str+alt+ent machen möchte, kann ich mir ein programm auswählen und dann task beenden wählen. nach dem ich das gemacht habe kommt nochmal ein fenster, in dem ich mich entscheiden muss, ob ich den task beenden möchte oder ob ich abbrechen möchte. wenn ich jetzt task beenden anklicke, hängt sich der computer auf und ich muss ihn ausschalten und wieder einschalten. scandisk startet aber nachdem er wieder hochgefahren ist nicht. es ist egal welches programm ich beenden möchte, ob das ein laufendes ist oder ein programm, das nicht reagiert oder ein programm/eine datei, die im hintergrund läuft wie z.b. rundll. woran kann es liegen? was muss ich einstellen? danke im voraus
    ps: kein virus oder spyprogramm auf dem rechner!
     
  2. Toonsteiner

    Toonsteiner Kbyte

    Registriert seit:
    13. September 2000
    Beiträge:
    137
    da gibts allerlei ähnliche proggies z.b taskInfo zum "abschiessen"!
    aber warum machst du das denn überhaupt so oft??
    ich nutze "startUp",um die leicht an die startproggies zu kommen und halt das TI,um prozesse abzustellen.da sind auch alle infos über die proggies,die gerade laufen dabei!ähnlich Filemon!
     
  3. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Ich habe eine schlechte Nachricht: Du hast definitiv eine sehr gefährlichen Virus auf die Festplatte bekommen, eventuell sogar in Verbindung mit einem Spy- Programm. Der Virus heisst "Windows" und grassiert mittlerweile in verschiedenen Versionen weltweit. Es gibt einen wirkungsvollen Trick, ihn zu beseitigen, dazu geht man in den DOS- Modus und gibt "format c:" ein...
    Nein, im Ernst:
    Welche Windows Version hast Du?
    Bei Win9.X stürzt die Kiste erfahrungsgemäß in 99.9 % aller Fälle durch ein "Abschiessen" von Anwendungen mittels Strg+Alt+Entf ab. Das ist so, liegt nicht an Dir. Das Scandisk nicht zwangsläufig nach einem Crash gestartet wird, ist ebenfalls ein Zeugniss für die instabilität von Win9.x.
    Bei Win200/XP sieht die Sache schon anders aus. Da muss man schon sehr wichtige Systemprozesse killen, damit es abstürzt.
    "Rundll" ist- so weit ich weiß- ein sehr wichtiger Bestandteil des Windows- Systems und sollte daher besser nie beendet werden.
    Was ist denn Dein Problem? Warum musst Du überhaupt ein Programm so beenden?
    -Bond-
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen