1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

beep - beep - beep... BITTE UM HILFE

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von zanussi100, 24. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. zanussi100

    zanussi100 Byte

    Registriert seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    11
    Hi Leutz
    Ne Bekannte von mir hat sich ein Uralt - PI-133 schenken lassen - nähere technische Spezifikationen nicht bekannt. Drauf ist Win98SE, mit AOL will sie ins Internet. Nun hat die Kiste 32 MB RAM gehabt, EDO-, PS/2- oder auch 72-Pin-SIMM RAM zu je 2x 8 und 2x 4 MB. Soweit, so schlecht. Da die Kiste schon mit dem Öffnen der AOL-Software überfordert war, hat sie sich von dem Schenkenden noch 4 Module je 32 MB Ram besorgen lassen. Nun sind die verbaut, seitdem piept der Rechner beim Hochfahren (ununterbrochen, ca. 1 sekunde BEEP mit einer sekunde Pause) und der Bildschirm bleibt schwarz.

    Nun meine Fragen: Weiss jemand, auf welchen Fehler dieses Signal hindeutet? Soweit ich mich erinnere, wären bei defektem Speicher nur 1 - 3 Beeps gekommen.
    Ich habe mal den alten Ram wieder eingebaut, selbes piepen, Bildschirm schwarz.
    Könnten beim Einbau andere Rechnerkomponenten beschädigt worden sein?
    Falschherum kann man den RAM ja wohl kaum einbauen - der passt dann nicht so richtig, denk ich. Die Riegel haben an einer Seite so eine Aussparung - allerdings sassen die Teile ziemlich straff, werden noch durch solche Metallfedern gehalten, wo man den RAM so schräg nach hinten rausklicken muss.
    Vieleicht kann sich jemand noch an solche Probleme erinnern, kriege die Kiste morgen hierher, falls nähere Angaben nötig sind, bitte fragen, ich guck dann mal rein.
    Dankeschön
     
  2. zanussi100

    zanussi100 Byte

    Registriert seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    11
    Die Pieptöne sind zwar mit ca. 2 sek ziemlich lang, aber danke, werde das mal checken
    [Diese Nachricht wurde von zanussi100 am 25.05.2003 | 13:42 geändert.]
     
  3. zanussi100

    zanussi100 Byte

    Registriert seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    11
    Mh - habe grad in den Rechner geschaut - da ist ein EPROM (glaub ich) drin, da steht Award drauf - im BIOS-Compendium ist allerdings für KEIN BIOS dieses nervige Dauerpiepen erklärt - dort geht es bis zu maximal 10 Pieptönen.
    Achja . der Monitor wird übrigens überhaupt nicht angesprochen - kann da die Grafikkarte defekt sein? Allerdings versicherte de Einbauer des Ram, dass er nicht mal in die Nähe der GraKa kam.
    Noch was lustiges - das Entfernen aller 4 Speichermodule führt zum selben Ergebnis - der Rechner piept und piept und piept, sonst tut sich nix :(
     
  4. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    welches Bios?
    http://www.bios-info.de/
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen