Bei e-bug wird geklaut?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungen mit Firmen" wurde erstellt von speedyjung, 7. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. speedyjung

    speedyjung ROM

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    1
    Hallo

    Es geht um den Anbieter: www.e-bug.de, ich denke einige werden ihn kennen..
    Also hier mal das was ich in das e-bug forum geschrieben hatte (der Post wurde von den Betreibern wieder gelöscht - Zensur?)

    ZITAT:
    Ich will euch das mal schildern (kurz):

    Bei e-bug gekauft, für ca 400€... Das Paket kam bei mir an und ich habe per Nachnahme bezahlt. Beim Auspacken stellte ich fest, dass 1 Netzteil fehlte (bestellt und bezahlt waren 2, es sind beide auf der Rechnung verbucht).
    Also habe ich gleich bei der Hotline angerufen und die sagten mir ich soll mich per Email an E-bug wenden, habe ich auch getan, nach 3 Tagen kam dann endlich eine Antwort (ich hatte die Kundenr vergessen anzugeben), naja also habe ich geantwortet und wieder ein paar Tage gewartet .. letzendlich zieht sich das ganze jetzt 3 Wochen hin, mir wurde gesagt dass man den Vorgang prüfen möchte. Habe schon mehrmals geschrieben aber bisher keine Antwort erhalten.

    Jetzt stellt sich für mich die Frage klaut jemand im Lager?, oder menschliches Versagen? .. aber wieso bekomme ich dann mein Netzteil nicht? ...
    Ich werde mit Sicherheit nicht locker lassen da es bezahlt ist... wenn es notwendig sein sollte werde ich persönlich vorbei kommen .. Benzingeld hin oder her. Derzeit überlege ich mir ob ich einen Anwalt einschalten soll...

    Würde von euch gerne ein paar Meinungen hören und evtl ein paar Tipps bekomen , ich habe schon öfters bei e-bug bestellt und habe den Versand als zuverlässig und schnell in Erinnerung... aus dem habe wird bald ein hatte .. weiterempfehlen werde ich e-bug sicher nicht mehr wenn da sich nicht bald mal was rührt.

    ZITATENDE:


    Nun würde ich von euch gerne wissen wie soll ich mich nun verhalten? ... sehe eigentlich keine andere Möglichkeit mehr als dahin zu fahren... mit nen paar "bewaffneten" Freunden sie zu besuchen.
     
  2. SMK

    SMK ROM

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    1
    Hi, ich habe auch erfahrung mit e-bug. Und als ich diese Firma per ICQ kontaktierte, bekam ich nach 1 einhalb stunden eine antowrt. Nachfragen ging dann ganz schnell. Und die sind dort echt entgegenkommend und freundlich gewesen.

    ICQ: 118-772-258

    Mo-Fr 10-12 und 15-17 Uhr


    Viel glück ;-)
     
  3. Andreas_K

    Andreas_K ROM

    Registriert seit:
    3. Februar 2005
    Beiträge:
    1
    Das kann ich nur bestättigen.
    Ähnlicher Fall wie bei Speedyjung, habe Ware für ca. 370 Euro bestellt. Paket dann per Nachnahme bezahlt und danach festgeltellt, dass die Grafikkarte und Netzwerkkarte fehlen obwohl in der Rechnung aufgelistet.
    Man hat mich um ca. 70 Euro betrogen. Ja betrogen, das kann ich mit ruihgem Gewissen sagen weil seit Weihnahten bekomme ich keine Antwort auf meine E-Mails. Der ganze Verlauf mit 3 mal bei der Hotline anrufen, 3 oder 4 mal per E-Mail reklamieren hat nichts gebrach. Keiner antwortet. Also das ist wirklich freche Verarsche, nicht mal eine kurze bestätigung, dass man mein Fall überprüfen will oder sowas. Gar nichts! Bis heute kein Anruf, kein Schreiben nichts komma nichts.

    Gruß
    Andreas
     
  4. Sandra123

    Sandra123 ROM

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    7
    Hallo Leute,

    ich selbst kann zu dem Shop nichts sagen, jedoch sollte man gerade bei Nachnahme den Postboten bitten als Zeuge der Warenprüfung gegenwertig zu sein, denn spätere Reklamationen müssen von dem Absender nicht berücksichtigt werden.
    Fakt ist, wer für sein Geld statt Ware einen "Ziegelstein" bekommen hat und das ohne Zeugen behauptet, hat so gut wie garkeine Chance auf Schadenersatz!

    MfG
     
  5. kleinerhj

    kleinerhj ROM

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    1
    Durch billige Preise angelockt,habe ich indiesem Laden eingekauft,unter anderem eine Satkarte. Da diese defekt war ,schickte ich diese sofort zurück(Rückgabe).Damit fing das Elend an.Bei telefonischem Konokt wurde ich auf die Internetseite verwiesen.Nach tagelangen Versuchen über Automaten (und deren mehreren Antworten zum selber aussuchen) mich mitzuteilen.Wurden einfach 14 Euro weniger überwiesen.Nach wiederum mehrmaligen Automatenkontakt,mit Beantwortung zm Selberaussuchen,die Mitteilung da ich die Ware geprüft habe (geöffnet und eingebaut) ,steht Ihnen das Recht zu über10% des Warenwertes einzubehalten.Trotz 5 Euro zusätzlich Prämienmitgliedschaft ,wo volle Kapitalrückerstattung zugesichert wird.Also Finger weg auch der Versuch ist strafbar.Falls dle Redakteure meiner Lieblingszeitung dieses Forum auswerten, wie wäre es,solche Machenschaften deutlich darzustellen damit zumindenstens die Leser der PC Welt davon verschont bleiben.
    kleinerhj
     
  6. vinko

    vinko ROM

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    5
    Hallo,

    ich kann Eure Erfahrungen nur bestätigen.

    Ich habe bei e-Bug für ca. €4000 eingekauft.

    Ergebnis:

    1. Die Lieferung ging an die falsche Adresse (Rechnungsadresse und nicht Lieferadresse), dadurch sind mir Transportkosten enstanden, da die Kisten nicht ins Auto reinpassten.
    2. In der Lieferung fehlte ein Gehäuse und eine Grafikkarte
    3. In der Rechnung war die Grafikkarte, aber nicht das Gehäuse drin

    Kommunikation mit der Reklamationsabteilung:
    1. Die Abteilung ist nur über die 190-er Nummer (1,89€/Minute) oder per e-Mail zu erreichen
    2. Auf die e-Mails wird gar nicht geantwortet
    3. Mit den Verantwortlichen kann man nicht reden, egal, wo man anruft, also spart Euch das Geld

    4. Jeden Tag habe ich angerufen, um zu klären, was los ist.
    5. Für die Grafikkarte musste ich eine eidesstattliche Erklärung zufaxen
    6. Das Gehäuse war bei denen nirgendwo mehr verzeichnet, obwohl es auf meiner Bestellbestätigung stand
    7. Ich musste es nochmal im Internet bestellen und eine Mail hinterherschreiben, obwohl ich bei der Bestellhotline angerufen habe, das Guthaben dafür war noch da
    8. Die Mail hat man natürlich übersehen, und erst nach einem weiteren Anruf konnte die Bestellung dem Guthaben zugeordnet werden, die haben nämlich noch auf eine Überweisung gewartet

    9. Die Grafikkarte habe ich immer noch nicht bekommen, es sind schon 2 Wochen vergangen.
    10. Ich rufe da fast jeden Tag an und jeden Tag wird mir erzählt, die Sache sei noch in Bearbeitung und man wisse nicht, wie lange es noch dauert.
    11. Und das alles obwohl ich denen mehrmals, auch schriftlich per Fax mit Unterschrift über die Dringlichkeit berichtet habe (vor einer Woche hätte ich den Rechner an einen Kunden ausliefern sollen)

    Fazit: NIE MEHR WIEDER BUG!!!!! Egal wie günstig die sind. Das sind Schurken! Die klauen die Ware, sind unaufmerksam, kundenunfreundlich, eigentlich auch teilweise sehr grob am Telefon. Dieses Verhalten ist besonders aus dem Gesichtspunkt schon nicht nachzuvollziehen, dass es meine erste Bestellung war und zwar in einem respektablen Umfang.

    Ich würde gerne rechtliche Schritte einleiten. Weiß jemand, was man da am effektivsten tun kann?

    Grüße
     
  7. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    Ist schon irgend wie komisch die Sache !!

    Ihr Meldet euch hier im Forum an, beklagt euch über e-Bug und das war es !?
    Es ist kein weiterer Beitrag zu finden, eher nur noch "Nickleichen" :aua:

    Bevor jemand irgent wo Online einkäufe erledigt, erkundigt man sich über den Laden, um einen finanziellen Verlust zu vermeiden. Danach ist es zu Spät.
    Im I-Net gibt es genügend Bewertungen über diesen Shop
    http://www.google.de/search?q=e+bug...&rls=org.mozilla:de-DE:official&start=10&sa=N

    Ich möcht hier keine Partei ergreifen und nein, ich bin auch kein kunde von e-Bug, nur, könnt ihr eure Anschuldigungen auch wiederlegen/beweisen ??

    Wenn JA, dann wendet euch an einen Rechtsanwalt und haltet uns auf dem laufenden, damit andere Geschädigte wissen, wie sie in solchen Fällen handeln müssen/ sollten.
    Evtl. schmeißt ihr euch zu einer Sammelklage zusammen.

    Wenn NEIN, dann lasst Zukünftig solche Postings, das ist Rufmord und kann böse enden.



    Gruß Red
     
  8. vinko

    vinko ROM

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    5
    Hallo Red Zet,

    ich kann jedes Wort von dem belegen, was ich geschrieben habe, wenn du einen Anwalt kennst, der gerne solche Sachen übernimmt und sich auch im Online-Recht auskennt, werde ich sofort zu seinem Mandanten.

    Gruß
    vinko
     
  9. vinko

    vinko ROM

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    5
    Und noch was: falls du das schreibst, weil du zufällig selbst von e-Bug bist, kann ich dir versprechen, diesen Beitrag zu löschen, wenn du dafür sorgst, dass die Sache schnell erledigt wird! Denn im Moment betreibt e-Bug meine Rufschädigung bei meinem Kunden!
     
  10. Red Zet

    Red Zet Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. März 2004
    Beiträge:
    530
    :totlach:
    Nein, ich bin kein Mitglied der e-Bug kompany, nur ein Forennutzer mit interesse am Pc, bereich Hard-Software inkl. OS usw.

    Aber mal Ehrlich, bei so vielen Negativen bewertungen was man im Internet findet, hätte ich bei denen nichts gekauft, vor allem nicht, wenn diese Firma mit Norsk-IT zusammen Arbeitet (ist meine Meinung)

    Warum mein vorheriger Text !
    Es gibt Leute, die wollen sich einfach nur Wichtig machen, mit behauptungen, wo sie nicht wiederlegen können. Deshalb dieser "Hinweis"

    Über :google: sind genügend Geschädigte zu finden, vieleicht hat ja schon der eine oder andere rechtliche schritte eingeleitet.
     
  11. Wingnut2

    Wingnut2 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2.660
    versuchs doch mal hiermit: http://www.e-bug.de/pdf/Fehllieferung.pdf

    und im Anschluss hiermit: http://www.e-bug.de/pdf/Eidesstatt_RMA_neu.pdf

    mfg
     
  12. vinko

    vinko ROM

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    5
    für speedyjung ist es wohl schon zu spät (sein Beitrag ist ein wenig älter) und ich habe es natürlich gemacht, nachdem ich 2 Tage lang 0 Reaktion auf meine Mails hatte. Aber seitdem sind auch schon 2 Wochen vergangen und jedes Mal, wenn ich da bei jemandem durchkomme, der mich nicht sofort auf die 190er Nummer schickt, wird mir gesagt "in Bearbeitung, keine Ahnung, wie lang es noch dauert"

    weitere Vorschläge?

    vinko
     
  13. vinko

    vinko ROM

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    5
    Heute mal was neues - "eigentlich hätte alles längst geklärt werden sollen aber die Sache liegt bei Geschäftsleitung" :eek:
    Na und? Kann mir jemand erklären, warum es deswegen länger dauern soll?

    Übrigens hatte ich heute zum ersten Mal 2 Freundliche Stimmen am Telefon, haben die etwa neue Mitarbeiter eingestellt, die noch nicht so verärgert auf Kunden reagieren?
     
  14. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    Hmm, jo... aber so wie ich das sehe, scheint es so, als wenn die Probleme nur bei Komplettsystemen auftauchen. Ich hatte bisher noch nie probleme bei e-bug. Und ich bestelle da schon seit über einem Jahr regelmäßig. Vielleicht liegt das Verständigungsproblem darin, dass die ihre Lager nicht bei der Verwaltung haben, die haben ihren Hauptsitz nämlich in ner ehemaligen Pommesbude bei Hildesheim. ;)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen