1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

bei jedem Start Festplattenscan- wieso ?

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von paniker, 18. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. paniker

    paniker Byte

    Servus
    mein System macht bei jedem Start einen Festplattenscan (Abfrage- übergehen? -Space). Wieso ? Windows wird "ordnungsgemäß" heruntergefahren und trotzdem .... .
    Ich verstehe meinen Rechner nicht mehr:bahnhof: . Kann mir jemand helfen ?
    Gruß Thomas
     
  2. Sele

    Sele Freund des Forums

  3. paniker

    paniker Byte

    Danke für die schnelle Antwort. Werde es mal versuchen.
    Gruß
    Thomas
     
  4. Leonito

    Leonito Halbes Megabyte

    Dieser Eintrag in der FAQ gehört längst in die Altmülltonne. Die Deaktivierung dieses Automatismus ist schlichtweg Unsinn.

    Der Grund für einen ständigen Check liegt bei zwei Möglichkeiten:
    1. Die Festplatte hat tatsächlich andauernde Fehler
    2. XP "vergisst" sich zu merken, dass der Check bereits abgelaufen ist und dass keine Probleme (mehr) vorhanden sind.

    Also einen ausgiebigen Check der Festplatte mit einem Hersteller Tool durchführen. Gibt es keine Probleme dann dem XP-Gedächtnis durch folgende Befehle auf die Sprünge helfen:

    chkntfs /x c:

    oder

    chkdsk c: /x /f /r

    c= betroffenes Laufwerk, ggf. anpassen.
    Das ganze an der Eingabeeaufforderung eingeben und nach Abschluss diese mit <exit> wieder verlassen, neu booten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen