1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Bei Start 3D-Anwendung geht PC einfach aus

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von chromit, 28. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chromit

    chromit ROM

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    4
    hi, hoffe ihr könnt mir mit eurem erfahrungsschatz weiterhelfen:

    habe mir einen neuen pc zusammengesetzt. barton 2500, 512 pc400 infineon, msi nforce2 mainboard und ein gehäuse mit einem (wahrscheinlich echt billigem) 350 watt netzteil.

    zuerst ist mir die kiste beim start JEDER 3d anwendung abgeschmiert, bis ich dann gecheckt habe, das ich die RAM-timings nicht "by spd" setzen lassen darf (wären dann 2x 200 =400mhz!) sondern im verhältnis 1:1 = 166 mhz x 2 = 333.

    okay, das dann nach ner stunde gecheckt, timings korrigiert, und rechner mit einer gefurz mx400 (son teil ohne lüfter! uralt) hochgefahren und 3d games gestartet: kein problem !

    dann die eigentlich graka, die dort eingesetzt werden soll, eingebaut (gefurz gts2), rechner hochgefahren, 3D-spiel gestartet: absturz !

    bleibt als ursache ja nur noch das netzteil, oder was meint ihr ???
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Das Ding würd ich jedenfalls auswechseln, bevor ich mich auf eine teurere und noch zeitaufwändigere Suche nach anderen Fehlern mache.

    MfG Raberti
     
  3. chromit

    chromit ROM

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    4
    dank dir für den tip !
    werde das mal morgen machen. berichte dann wieder
     
  4. chromit

    chromit ROM

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    4
    so, habe netzteil getauscht... keine besserung... shice.

    habe dann den grafikkartentreiber nochmals installiert und auf einmal ging alles so wie es sollte. wollte dann photoshop elements (grafikbearbeitungsprogramm) installieren, kurz vor erreichen 100% installation geht der pc einfach wieder aus !

    ist ein barton 2,5 ghz auf einem MSI K7N2-L Delta mainboard mit nforce2 chipsatz. die cpu wird maximal 56° heiss, der infineon 512 riegel wird gar nicht mal warm, die graka auch kaum, und mehr ist auf dem mainboard ja auch gar net drauf.

    ich gehe jetzt inzwischen davon aus, das es an dem nforce treibern liegen muß.
    sound funzt wunderbar, LAN auch, ich denke es muß mit dem nforce ide treiber zusammenhängen, oder könnt ihr das ausschliessen ?
    ich meine, warum geht ein pc einfach aus ?? ich muß dann immer den netzstecker ziehen, damit ich ihn überhaupt wieder anbekomme !
    so was hab ich noch nie erlebt.

    bitte dringend um hilfe, versuch das teil jetzt schon seit 3 tagen zum laufen zu kriegen. könnte das mainboard hinüber sein ? soll ich das mal tauschen ?
     
  5. snaggles

    snaggles Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2000
    Beiträge:
    199
    Hi,

    da der PC mit der GF 4 MX400 läuft und mit der GF GTS2 nicht, tippe ich auf eine falsche AGP-Einstellung im BIOS.

    Schau bitte mal die AGP - Einstellungen an, ob dort 8x, 4x oder 2x, 1x eingetragen ist.

    Wenn höher als 4x, würde mal solange "zurückschalten", bis der Fehler nicht mehr auftritt. Die GF GTS - Karten sind auf keinen Fall 8x Karten, wogegen die GF4 MX400 auch als 8x AGP ausgeliefert wurden. Ich vermute, dass das Timing einfach nicht stimmt.


    Wenn alles nix hilft, solltest Du die Einstellungen im BIOS mal komplett zurücksetzen, auf optimal Settings. Wenn das System dann stabil laufen sollte, kann man die eine oder andere Sache "hochschrauben".



     
  6. chromit

    chromit ROM

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    4
    also der problemrechner läuft auf einer geforce 2 mx 400 stabil. die ist mal locker noch ein jahr älter als die gts2.

    habe natürlich auch sofort die agp settings im bios gecheckt und festgestellt, das dort fastwrite und agp8 support aktiviert war. habe beides deaktiviert. stürzt trotzdem ab.

    ich werde mal die optimal settings im bios laden laden. mit den fail safe defaults hats ja immerhin geklappt (barton 2500 als 1100 erkannt usw. und so fort ;-) )

    das seltsamste ist eben, dass jetzt der rechner bei der installation von anwendungen abstürzt.

    ich meine es kann fast alles sein: ram, mb oder graka.

    werde mal heute den motherboard monitor laufen lassen, einen memtest machen und hoffen das sich dort fehler aufzeigen. denn ich weiß echt net mehr weiter. hab schon bestimmt 30 rechner zusammengeschraubt, aber so was hab ich echt noch net erlebt.

    falls einem noch was einfällt, bitte posten :-)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen