1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Beim drucken kommt eine Fehlermeldung "zu wenig RAM"??

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von tomekk28, 11. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tomekk28

    tomekk28 Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    14
    Hi Leute,

    habe meinen alten Pc aus dem Keller wieder rausgecholt und wollte ihn für meine Kinder wieder flott machen.
    Funktioniert alles einwandfrei bis auf die Sache mit dem Drucker, und zwar kommt immer befor ich irgend ein Foto drucken möchte eine Meldung "nicht genügend freier Speicher".
    Muss zugeben das der Pc schon alt ist und nur knapp über 40 Mb Ram hat, aber kann es wirklich daran liegen oder wird da was anderes gemeint.
    Habe da win 98 vorinstaliert und der Drucker ist ein Thermosublimations-Drucker P330 von Olympus.

    mfg. tomekk28
     
  2. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Tomekk28, Du bist im falschen "Film" oder besser gesagt, Dein Problem ist ein Druckerproblem und gehört demzufolge in die weiter unten befindliche Rubrik, wo u.a. alle Druckprobs gepostet werden.

    Ich versuch´s trotzdem mal auf die Schnelle.
    Deinem Thermo-Drucker fehlt´s an RAM für so´n hochauflösendes Foto! Das reine Textseiten korrekt gedruckt werden, da sie ja weit weniger Speicher "fressen", ist ja der Fall. Oder?
     
  3. tomekk28

    tomekk28 Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    14
    Hi,

    am Drucker wird es wohl nicht liegen, da er an meinem Laptop zu 100% funzt!
     
  4. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    das meinte er auch gar nicht...sondern bilder haben ja ne bestimmte größe...und dein ram reicht einfach nicht aus um jetzt nen bild auszudrucken...dann wird eigntlich versucht auf die hdd auszulagern...ist die festplatte auch sehr sehr voll?
     
  5. Deff

    Deff Megabyte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    1.357
    Installiere Dir das Bildbearbeitungsprogramm namens Irfanview (ist kostenlos aus´m Netz downzuloaden oder Heft-CDs) und verändere mit diesem Progi die Auflösung des bewußten Fotos soweit nach unten, wie der Thermo-Drucker selbst in der Lage ist zu drucken (mehr als 300 dpi trau ich ihm nicht zu!), speichere das Foto unter einem neuen Namen und versuche dieses "neue" Foto zu drucken! Comprende?

    Das Foto, oder besser die Bilddatei, könnte nach dieser Kosmetik wesentlich weniger Bytes aufweisen und damit mit weniger RAM auskommen. Ob´s reicht, wird der erneute Druckversuch zeigen!

    Die Verringerung der Farbtiefe auf max. 24bit wäre noch eine Möglichkeit, die Bytes zu verringern.
     
  6. Fehlerchen

    Fehlerchen Kbyte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    483
    @tomekk28

    Kommt es denn prinzipiell zu dieser Fehlermeldung (also auch bei einer Textseite ohne Grafik) oder nur bei großen Dateien (z.B. Bilder)?

    --Fehlerchen--
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen