1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Bein runterfahren: "es wurde ein Problem festgestellt"

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von BMBerlin, 5. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BMBerlin

    BMBerlin Kbyte

    ... Windows wurde heruntergefahren, damit der Computer nicht beschädigt wird."

    Diese Meldung bekomme ich häufiger und immer im Zusammenhang mit dem externen Laufwerk von HP: DVD300e. Dann wird auf eine Datei verwiesen, heute ist es: drvnddm.sys, die angeblich Probleme machen soll.

    Ich habe mich an HP gewandt, die haben mir gesagt, ich soll doch das DLA löschen.
    Problem dann: ich kann die Platte nicht mehr im drag&drop verwenden.

    Scheinbar macht es keine Schwierigkeiten, bis auf folgendes: wenn ich im GHOST einen alten Stand laden würde, dann fährt der Rechner nicht ordnungsgemäß runter, dann läuft GHOST nicht mehr, dann muß ich eine Minimalkonfiguration neu laden um wieder an meinen alten GHOST Stand ranzukommen.

    Hat jemand eine Idee bei dem vertrakten Problem ? Kann man XP zwingen, ordnungsemäß hunterzufahren ?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen