Bekomme einen BLUE-SCREEN

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von BLUE-SKY, 12. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BLUE-SKY

    BLUE-SKY Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    1.332
    Hallo Freunde,
    Ich brauch mal eure Hilfe, bei der Fehlersuche
    zu meinem Problem, seit einiger zeit bekomme ich immer einen BLUE-SCREEN
    Mit folgender Meldung: Das System wurde angehalten um eine Beschädigung am Computer zu verhindern
    DRIVER_IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
    STOP: 0x000000D1 (0x86F81316,0x00000002,0x00000001,0xF89551B27)

    könnt ihr mir da Bitte weiterhelfen?

    Ein Dankeschön schon mal vorweg
     
  2. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Nicht, wenn du nicht mitteilst bei welcher Gelegenheit der Bluescreen kommt.
     
  3. BLUE-SKY

    BLUE-SKY Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    1.332
    Sorry hab ich vergessen zu erwähnen. Der BLUE-SCREEN kommt immer völlig willkürlich, d.h. man kann es nicht sagen wann er genau kommt.
     
  4. Nevok

    Nevok Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    12.196
  5. schroeder96

    schroeder96 Byte

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    75
    Hallo.

    Vielleicht kann dies etwas helfen:

    0xA IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL
    Bemerkung: Speicherschutzverletzung, ausgelöst durch Gerätetreiber, NT-Dienst, Virenscanner oder BIOS.

    0x1E KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED
    Bemerkung: Ein Kernel-Mode-Programm führt einen unbekannten Prozessorbefehl aus. Wird ausgelöst durch fehlerhafte Treiber oder Dienste.

    0x24 NTFS_FILESYSTEM
    Bemerkung: Problem mit dem Treiber Ntfs.sys, über den Sie auf NTFS zugreifen. Mögliche Ursache ist eine defekte Festplatte, falscher Bootsektoreintrag, oder zuwenig Arbeitsspeicher.

    0x2E DATA_BUS_ERROR
    Bemerkung: Es liegt wahrscheinlich ein Hardware-Defekt, z.B. ein Fehler im Arbeitsspeicher vor.

    0x50 PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA
    Bemerkung: Ausgelöst durch fehlerhaften Dienst, Antivirenprogramm oder defekten NTFS-Datenträger.

    0x77 KERNEL_STACK_INPAGE_ERROR
    Bemerkung: Defekte Auslagerungsdatei oder fehlerhafter Festplattencontroller.

    0x79 MISMATCHED_HAL
    Bemerkung: Falscher HAL (Hardware Abstraction Layer) installiert. Das bezieht sich möglicherweise auf den Computertyp, den Sie installiert haben, z.B. ACPI-PC bei einem nicht ACPI-fähigen BIOS.

    0x7A KERNEL_DATA_INPAGE_ERROR
    Bemerkung: Kernel-Daten aus der Auslagerungsdatei können nicht geladen werden.

    0x7B INACCESSIBLE_BOOTDEVICE
    Bemerkung: Von der Systempartition kann nicht gelesen werden. Wird durch defekte Festplatten oder Dateisystemtreiber ausgelöst.

    0x7F UNEXPECTED_KERNEL_MODE_TRAP
    Bemerkung: Schwerwiegender Fehler im Kernel, der von Hard- oder Software ausgelöst wird. Kann auch beim OVERCLOCKING auftreten.



    0xC000021A STATUS_SYSTEM_PROCESS_TERNINATED Bemerkung:
    Zeigt den Ausfall eines Prozesses, z.B. des Winlogon-Prozesses, an. Meistens lösen fehlerhafte Anwendungsprogramme diesen Fehler aus (fehlende oder zu alte .dll Dateien).

    0xC0000221 STATUS_IMAGE_CHECKSUM_MISMATCH Bemerkung:
    Weist auf einen beschädigten Treiber oder eine beschädigte DLL-Datei hin.



    -80040FC1
    Bemerkung: Unbekannter Fehler bei Ausführung einer Musikdatei über AOL Im AOL Menü "Organisieren" die Option "Präferenzen" öffnen, in der Einstellung Multimedia muss das Häkchen für den AOL eigenen Player entfernt werden. Ab jetzt werden alle Töne über ihren Rechner-Player abgespielt.

    0x000000A-IRQ_NOT_LESS_OR_EQUAL
    Ursachen: Tritt auf wenn ein Treiber versucht auf ungültige Speicheradressen zuzugreifen. Meist fehlerhafte Treiber, oft aber auch defektes Ram. Seltener Fehler in der CPU oder auf dem Motherboard. Lösungen: Bei bestehender Installation: Zuletzt installierte Hardware wieder entfernen, dann ausgiebig testen. Im Abgesicherten Modus starten. Zuletzt installierte Treiber überprüfen / deinstallieren Beim Start F8 und "Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration" wählen. Bei Neuinstallation: Bios-Caching im Bios deaktivieren. Aktuelle Treiber besorgen (HCL beachten) Während der Installation Computertyp manuell wählen (F5)

    0x0000001E-KMODE_EXCEPTION_NOT_HANDLED
    Ursachen: Verschiedene, jedoch meistens Treiberprobleme Lösungen: Aktuelle Treiber besorgen (HCL!) Hardware prüfen

    0x0000002E-DATA_BUS_ERROR
    Ursachen: Fast immer (eigentlich wirklich immer) Fehler im physikalischen Speicher (Rambaustein) Lösungen: Ram prüfen und ggf. austauschen

    0x00000024-NTFS_FILE_SYSTEM
    Ursachen: Starke Fragmentierung eines NTFS-Datenträgers Eventuell Antivierensoftware oder Tools die das Dateisystem beeinflussen, aber nicht zu NTFS 5.0 konform sind (sind mehr als man denkt!) Lösungen: Defragmentierung der Datenträger. Tools wie Virenscanner auf Kompatibilität prüfen, ggf. deinstallieren. Mit Scandisk auf logische Dateisystemfehler prüfen. Auf dem Systemdatenträger Platz schaffen

    0x0000003F-NO_MORE_SYSTEM_PTES
    Ursachen: Ein Treiber wurde nicht vollständig deinstalliert. Lösungen: Nochmalige Installation und Deinstallation des Treibers, allerdings einer aktualisierten Fassung. Zurückspielen einer gesicherten Registrierung, die einen aktuellen Stand vor der Treiberinstallation hat.

    0x00000058-FTDISK_INTERNAL_ERROR
    Ursachen: Ausfall des Systemdatenträgers oder einer gespiegelten Platte. Lösungen: Von der anderen Festplatte booten, Boot.ini entsprechend anpassen. Wenn man nur eine Platte hat: Image zurückspielen

    0x0000007B-INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE
    Ursachen: Während des Bootvorgangs wurde keine Verbindung des I/O-Systems zum Bootdatenträger hergestellt. Lösungen: Virencheck des Master Boot Records (MBR) Überprüfung der Boot.ini, besonders nach Änderung der Festplattenkonfiguration (Einbau einer neuen Platte im System).
     
  6. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Auswertung von "blauen Bildern" bereitet man vor mit ...
    SysSteuerung-> System-> [erweitert]-> Starten-[Einstellungen]
    [_] (Haken raus bei) autom. Neustart DebugInfo= vollst. Speicherabbild
    ...und wertet die DMPs in %Systemroot% aus mit WinDbg [1] + [PS.].

    _______________

    [PS.]

    Um einem BSOD gezielt auf die Spur zu kommen, macht man 2 Dinge.

    1. Man lässt den Rechner ein Kernelspeicherabbild erzeugen ([X] vorhandene überschreiben / alte durch umbenennen sichern)

    2. Man benutzt den WinDbg[1] zur Auswertung der unter 1. gespeicherten Info. (Symboldateien nicht vergessen)


    Und zwar:
    1. File / Open Crash Dump
    2a. ins Fenster 'Command' -> Probably caused by nach einer SYS suchen.

    Damit hat man einen Namen (statt Hex.Adressen) und kann den Fehler zuordnen.

    2b. ... -> Bugcheck (Wiederholung der BDOD- Ausgabe)

    Jetzt '!analyze -v' eingeben und bei STACK_TEXT die letzten Zeilen lesen. Hier (umgekehrt chronologische Liste) hat das System seinen letzten Mucks gemacht.


    Sollte es mal nicht ein Treiber sein, kommt man einem 'Defekt-Gerät' über die I/O-Request-Packets (IRP) auf die Spur...

    2c. ... '!thread' eingeben, erzeugt IRP-List
    und mit !irp *hier steht eine hex-Adr* (oh *) füttern.

    (aus: http://www.pcwelt.de/forum/archive/...p/t-128407.html )

    [1a] http://www.microsoft.com/whdc/ddk/debugging/
    [1b] http://www.microsoft.com/whdc/devtools/debugging/installx86.mspx
    [2] ausführlicher: c't 10'2004 p.110ff. "Wenn Windows blaumacht"
    _____________

    Quelle: http://www.pcwelt.de/forum/thread159262.html -> Log-Auswertg.
     
  7. BLUE-SKY

    BLUE-SKY Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    1.332
    Ja Danke für die Tipps,
    habe den Rechner heute in die Werkstatt gebracht, nach dem ich Beim Installieren von Windows Einen Blue Screen bekam mit der Meldung BIOSversion nicht mit ACPI Kompatibel dachte ich wie bitte das Board ASUS A7N8X-E Deluxe ist ein Jahr alt, und BIOS Rev.1013 ist vom 17.11.2004 das kann doch wohl nicht wahr sein. Also Habe ich um den Fehler einzugrenzen einen Speicherriegel entfernt und Die Installation von Windows XP noch mal durchlaufen lassen und siehe da Kein BLUE-SCREEN oder sonstigenAbstürze. Nun Ist der Rechner in der Werstatt zum Überprüfen ob der Speicherriegel oder die Speicherbank Defekt ist. Kann eigentlich auch die Speicherbank kaputt gehen? Mein Händler meinte das kommt äußerst selten bis nie vor.
     
  8. Leonito

    Leonito Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    679
    Die Werkstatt und die damit verbundenen Ausgaben hättest du dir getrost ersparen können: RAM tauschen und vermutlich wäre es das gewesen.

    Der Defekt einer Speicherbank ist wohl kaum möglich.
     
  9. BLUE-SKY

    BLUE-SKY Megabyte

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    1.332
    Wieso Kosten??? da ist noch Garntie drauf, sonst hätte ich das auch nicht gemacht.

    So long
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen