1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Bekomme immer weniger Benchmarks :(

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Black-Crack, 31. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Black-Crack

    Black-Crack Kbyte

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    226
    Hallo,

    Ich habe wo ich meinen Pc neu hatte ca. 6600 pkt. bekommen im Benchmark03 @ default....

    Nun habe ich meine Pc schon etwas länger und wenn ich jetzt Benche bekomme ich NUR noch 6100 pkt und in anderen Benchmarks auch merkbar weniger !

    Woran liegt das ?

    MfG Tobias

    Sys:

    Athlon 64 3200+ @ 205 FSB ? 2050 Mhz !
    Radeon 9800 pro 420/340 !
    Asus K8V Deluxe
    2*512 MB DRR 400 er

    Alles @ Wakü Cpu und MB temp. sind niedrig und GPU is auch mit Wakü gekühlt Rams der Grakka pasiv mit Revoltec kupferkühlern...
     
  2. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    1:
    Sinn und Unsinn von Benchmarks
    Der Zweck eines Benchmarks ist es zu messen welchen Erfolg eine Tuningmaßnahme hatte und wo die Schwachstellen im System liegen. Laß Dich nicht von Freaks verrückt machen die mit ihren Kisten Fabelwerte erzielen, es reicht wenn deine Spiele in der gewünschten Auflösung ruckelfrei in guter Bildqualität laufen. Für Office Anwendungen und im 2D Bereich sind die heutigen Systeme ohnehin mehr als ausreichend. Der Benchmarkvergleich im Internet ist mittlerweile zum Volkssport geworden, man versucht in den Vergleichslisten um jeden Preis nach vorne zu kommen, täglich werden neue Rekorde aufgestellt. Das ist völliger Blödsinn, um hier mithalten zu können, mußt du zur Geldvernichtungsmaschine werden, ein ständiges Nachrüsten ist unumgänglich.


    2:
    So wird ein Benchmark richtig angewendet

    Vergleiche niemals verschiedene Benchmarks miteinander, da sich Testverfahren stark unterscheiden, auch wenn am Schluß die gleichen Maßeinheiten stehen.

    Vor Durchführung eines Tests immer neu starten, um eine gleiche Ausgangsbasis zu haben

    Starte Blank, deaktiviere alle Autostart-Programme, Hintergrundanwendungen, Virenschilder, Speichermanagementsysteme, Firewalls

    Achte auf immer gleiche Konfiguration des Testprogrammes wie mit oder ohne Sound, Auflösung usw.

    Traue keinem Programm, es gibt eine Unmenge an Benchmark- Programmen, davon deutlich mehr schlechte als gute. Die Wahrscheinlichkeit das eines dieser Tools mit einer Komponente nicht klar kommt ist relativ hoch, falsche Meßergebnisse sind daher keine Ausnahme ! Erst wenn eine Komponente bei mehreren Programmen immer gut bzw schlecht abschneidet kannst du von der Richtigkeit dieser Aussage ausgehen.

    Versuche die neueste Version dieser Programme aufzutreiben. Deaktiviere Vsync.

    Wenn die Monitorsynchronisation eingeschaltet ist, erzeugt die Grafikkarte nur fps wie die Refreshrate des Monitors ist (z.B.75 Hz) Ist Vsinc auf off eingestellt, zeigt die GraKa ihr wahres Performancegesicht, da sie nicht mehr auf das refresh Signal des Monitors warten muß.

    Quelle:http://www.pqtuning.de/

    obendrein macht es sich natürlich auch bemerkbar,wenn Du andauerned neue Programme installierst,bzw.deinstallierst (oder krasser gesagt: den PC zumüllst)

    die Hardcorebencher installieren nur ein minimal OS,und selbst das wird oft,nach jedem Testlauf neu installiert.

    mfg
    Y
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen