Benötige Hilfe wegen regelmäßigem Einfrieren von WinXP Home

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von andy33, 25. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Hallo,

    war gerade bei nem Kumpel der Probleme mit seinem Rechner hat.

    Das Problem, nach einer gewissen Zeit nach den Booten belibt Win XP Home kurzzeitig stehen und läuft dann weiter. In dieser Zeit lässt sich weder die Maus bewegen noch ist irgendwas anderes möglich.

    Das passiert auch dann wenn gar keine Programme laufen. Habe daher schon die Prozesse und Dienste im Hintergrund gecheckt, aber dort läuft absolut nichts, ausser Norton Internet Security.
    Das System ist ein Win XP Home mit SP2 und allen Patches, auch Norton ist auf dem neuesten Stand. Die Prozessorauslastung geht dann kurz auf 100% und faäält sofort wieder auf 0% runter. Die Speicherauslastung bleibt unverändert.

    Das System ist ein AMD Sempron 2200+ auf einen Gigabyte GA-7 VM400AM Mainboard. Speicher sind 2x256MB Infineon 3rd drin. Es ist eine 80GB Maxtor IDE und eine ältere 20GB Seagate verbaut. Die Grafik ist on Board und es handelt sich um eine S3 Unicrome Engine die sich 32MB vom RAM greift. Der Mainboard Chipsatz ist ein VIA KM400. Es ist ausserdem nur noche ein LiteOn DVD 8x +/- Brenner und ein Benq 16x DVD-ROM im System. sonst ist die Kiste leer. Achso, ein 380Watt Ultron Netzteil ist noch drin.

    Das BIOS ist das aktuelle Release F6 von der Gigabyte Homepage. Treiber sind auch alle Neu!

    Eine Besonderheit ist jedoch die Konfiguration, denn auf dem System laufen Win98se und WinXP Home parallel.
    Win98se auf C: mit FAT32
    WinXP Home auf D: mit NTFS
    Außerdem gibt es noch eine "Programme" Partition E: mit FAT32 für die W89 Programme
    und eine "Programme" Partition F: mit NTFS für die WXP Programme.
    Dann ist da noch eine "Daten" Partition G: für beide OS in FAT32
    und eine "Backup" Partition H: in FAT32
    plus halt die beiden DVD Laufwerke.

    Ich habe mit Everest alles durchgeschaut, mit HeavyLoad einen Stresstest gemacht und mit XP-CLean das System gesäubert, aber keine Änderung. Ausserdem noch mit HiJackThis Analysiert. Die Hardware habe ich auch gecheckt und wir haben sogar Speicher und CPU getauscht, aber ohne Erfolg.

    Seltsam ist ausserdem das immer wenn die kiste Hängenbleibt, die Lautsprecher kurz und leise Knacken.

    Ich weis bei der Kiste nicht mehr weiter und vermute das es entweder an der Dual Installation von W98 und WXP, oder der komischen onBoard Grafik liegt. :nixwissen:
    Unter W98 gibt es diese "Erfrierungen" übrigens nicht. :)

    We hat ne Idee oder ähnliche Erfahrungen gemacht?

    Bitte um Hilfe.

    gruß
    andy33 :confused:
     
  2. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Worauf stützt sich Deine Vermutung?

    Ich hatte nämlich diesen Verdacht zuerst auch. Habe dann mal den ÜberwachungsCLient von Norton Inet Sec und AV disabled, aber keine Änderung.

    Auch habe ich während eines solchen Einfrierens keine besonderen aktivitäten der Norton Clients mit dem Process Explorer feststllen können. Ich habe auch die Ereignisanzeige von WXP durchforstet, in der Hoffnung das sich dort irgendwelche Warnungen oder Fehler finden auf die man aufsetzen könnte. Aber auch da nichts.

    Es ist wirklich seltsam, aber ich habe echt keine Idee mehr.

    gruß
    andy33
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen