Benq-DVD-Brenner optimieren sich selbst

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von nitex, 12. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nitex

    nitex Byte

    Registriert seit:
    8. August 2003
    Beiträge:
    14
    Der DVD-Brenner Benq DW1640 unterstützt Solidburn seit Firmware Version BSKB, welche schon am 16.08.2005 erschienen ist.
     
  2. Scour

    Scour Byte

    Registriert seit:
    11. Mai 2003
    Beiträge:
    84
    Die BSKB war aber noch total verbuggt. Sobald SB eingeschaltet wurde, brannte er viele DVD-R nur auf 2,4x, egal was man ausgewählt hat.

    Außerdem ist das nicht gerade neu, was ähnliches hatte Plextor mit Autostrategy schon Ende letzten Jahres
     
  3. nitex

    nitex Byte

    Registriert seit:
    8. August 2003
    Beiträge:
    14
    Ich hab zur Zeit die Version BSLB drin und da ist Solidburn standardmässig für unbekannte Rohlinge aktiviert, ich hatte damit bisher keine Probleme. Hab aber auch selten Billig-Krams an Brenner "Futter".
     
  4. tucan

    tucan Byte

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    24
    Hi,

    gibt es eigentlich auch externe DVD Brenner mit USB und IDE Schnittselle?
     
  5. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    du hast einen externen IDE anchluss ? geil!
     
  6. nitex

    nitex Byte

    Registriert seit:
    8. August 2003
    Beiträge:
    14
    Du könntest dir ein externes 3,5" Gehäuse kaufen, wo ein normaler IDE Brenner eingebaut werden kann, den könntest du dann extern per USB anschliessen, oder halt intern per IDE benutzen, wenn du den Brenner wieder aus dem externen Gehäuse entfernst. Was anderes gibt es meines Wissens nach derzeit nicht.

    Gruss, Alex
     
  7. Joa

    Joa Kbyte

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    466
    Was da in dem Artikel steht, hab ich doch – streckenweise wörtlich! – schon mal gelesen. Diese Funktion ist alter Schnee, sie heißt nur bei jedem Hersteller anders.

    Neu wäre nur, wenn sie endlich mal richtig funktionieren würde. Sitze hier auf einem Stapel Samsung-Pleomax 4×DVD–R, die auf 3 verschiedenen Brennern nur Schrott ergeben, unabhängig von der Brennstrategie.
    Mein Plextor-Brenner stellt bei seiner Rohlingsprüfung fest, dieser Rohling „exceeds the specification and should not be burnt at maximum speed“. Pech nur, daß er sich weigert, überhaupt noch -Rs mit weniger als 4facher Geschwindigkeit zu brennen...
     
  8. tucan

    tucan Byte

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    24
    Das wird wohl die einzige Möglichkeit sein.
     
  9. tucan

    tucan Byte

    Registriert seit:
    21. Februar 2003
    Beiträge:
    24
    habe ich nicht behauptet. :p

    Ist nur für den Fall das ich mal bei jemanden bin und den Brenner bräuchte.

    Gehäuse vom PC auf und IDE Kabel an den DVD Brenner gesteckt, fertsch.
     
  10. nitex

    nitex Byte

    Registriert seit:
    8. August 2003
    Beiträge:
    14
    Wenn du den Brenner zu jemandem mitnimmst, kannst du da nicht den USB Anschluss nutzen, wäre doch einfacher, fast jeder PC hat doch USB?
     
  11. nitex

    nitex Byte

    Registriert seit:
    8. August 2003
    Beiträge:
    14
    Ich hab ähnliche Erfahrungen mit den Samsung Pleomax DVD-R 8x gemacht, die mir mal ein Bekannter angeschleppt hat. Mit 4x ist die Qualität noch "OK", aber wenn man sich mal den Intenso dagegen anschaut, immer noch bedenklich.

    Samsung Pleomax DVD-R 8x @8x: Link
    Samsung Pleomax DVD-R 8x @4x: Link
    Intenso Printable 8x DVD+R @8x: Link

    Gruss, Alex
     
  12. Wieso das? Wählen Brenner automatisch eine nicht-optimale Schreibstrategie, und warum?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen