Benq warnt vor Stellenabbau in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 15. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Bleibt zu hoffen, daß die Gewerkschaften sich gegen die Erpressungsmethoden der Wirtschaft wehren.

    Wie aktuell auch im öffentlichen Dienst werden Arbeitnehmer ERPRESST, für das gleiche Geld länger zu arbeiten.
    Am Besten ist das Argument der öffentlichen Arbeitgeber, die Angestellten hätten einen vergleichsweise sicheren Arbeitsplatz.
    Fragt sich nur, ob man damit seine Miete und Lebensunterhalt bestreiten kann. Was sagt wohl der Bäcker, wenn der öffentlich Bedienstete sein Brot mit dem sicheren Arbeitsplatz bezahlen will

    Wo leben wir denn ?
    Darf ich auch nur 11 Monatsmieten zahlen und 12 Monate in meiner Wohung wohnen ?
    Bekomme ich 2 statt 1 Brot für den gleichen Preis ?
     
  2. blackerror

    blackerror Byte

    Registriert seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    13
    der abbau deutsche industrie arbeitsplätze schreitet weiter voran
    von was soll man leben es sind nicht all anwälte und politiker

    der deutsche markt wird mit importen aus dem osten über schwemt
    und die einheimische wirtschaft geht zu bach

    oder wollen wir ein Situation wie in 193x rum haben

    ps
    das wir gewinnt nicht das ich
     
  3. EBehrmann

    EBehrmann Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    5.702
    Vor Jahren hatten wir Arbeitszeitverkürzungen ohne Lohnausgleich, sprich ohne Lohnkürzungen, da hat sich kein Arbeitnehmer aufgeregt und gesagt, ich arbeite jetzt 2,5 oder 3 Stunden weniger, nun möchte ich auch weniger Geld. Nun sollen die alten Strukturen wieder hergestellt werden und ein Aufschrei geht durchs Land.

    Und der Bürger kauft die Produkte, weil sie billig sind. Dann regt er sich auf, wenn sein Arbeitsplatz flöten geht und der Produzent da produziert, wo es billig ist. So wie jeder Arbeitnehmer versucht, irgendwo günstig zu kaufen, so versucht auch der Unternehmer Arbeitsplätze günstig zu kaufen. Beide handeln somit gleich und der eine kann den anderen nichts vorwerfen.
     
  4. adeliepinguin

    adeliepinguin ROM

    Registriert seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    2
    Du hast einen kleien Fehler in Deiner Argumentation. Auch wenn ich ein teureres noch !!!!!!!! in Deutschland hergestelltes Produkt kaufe, wird die Produktion ins Ausland verlagert. Wie hiess es doch neulich aus einem grossen Softwarehaus: Wir müssen Arbeitsplätze aus !!!! Indien verlagern. Die Softwareentwickler dort sind zu teuer!

    Also sollten wir vielleicht noch einmal in den Plänen eines gewissen Herrn Morgenthau nachschauen. Der wollte Deutschland auch ohne Industrie sehen.
     
  5. 100Ampere

    100Ampere Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    898
    Viele Jahre hat der Osten darüber nachgedacht, mit welchen Waffen er den Westen kaputt kriegt.
    Nun ist es soweit. Man brauchte keine Waffen, sondern musste nur die Grenzen öffnen.
     
  6. EBehrmann

    EBehrmann Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    5.702
    Der Osten macht den Westen nicht Kaputt, das machen wir schon selber. Wir jammern, schimpfen und versinken dabei in Legatie anstatt zu handeln.

    Wir brauchen doch nur wie "der Osten" zu handeln, dann können die uns doch gar nichts.
     
  7. EBehrmann

    EBehrmann Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    5.702
    Woher weißt du das? Viele haben in den letzten Jahren nach der "Geiz ist geil" Mentalität gehandelt. Jetzt schimpfen dieselben darüber, wenn auch die Großunternehmer danach handeln.
     
  8. chinchi

    chinchi Kbyte

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    387
    Hi,

    also bin ich doch nicht allein.

    Du bringst haargenau jene Argumente, für die ich schon mehr als einmal bei verschiedenen Gelegenheiten regelrecht niedergemacht wurde.

    Danke für Deinen Beitrag, das tut richtig gut. :bet:

    Grüße aus Hanau

    chinchi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen