Benutzerkonten konfigurieren?

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Charleshenry, 21. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Charleshenry

    Charleshenry Byte

    Registriert seit:
    19. Januar 2001
    Beiträge:
    92
    In einem Jugendkeller soll eine Art Internetkaffe eingerichtet werden.
    Auf den PCs ist Windows XP Pro.
    Wie kann man die einzurichtenden Benutzerkonten einfacher konfigurieren?
    So das ein Benutzer nur bestimmte Programme, bestimmte Ordner, bestimmte Partitionen zu sehen bekommt.

    Gibt es vielleicht eine Software, mit der der Admin es machen kann?

    In Windows XP Pro kann man ja zwar eingeschränkte Benutzer einrichten, aber die können immer noch viel zu viel sehen.
    Wieso macht Microsoft das so kompliziert?

    Wie macht man Programme unsichtbar?
    Wie kann man Ordner unsichtbar machen und wie kann man Partitionen und Festplatten unsichtbar machen?
     
  2. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Hallo,

    leider ist Deine Anfrage sehr komplex. All das, was Du willst, läßt sich über die Benutzerrechte regeln. Es ist so möglich, den Zugriff auf Partitionen zu verweigern. Das Ausführen bestimmter Programme kann so auch geregelt werden.

    Für ein I Kaffee bietet sich aber ein Server basierendes Modell an. Die Clients beziehen dann ihre Richtlinien vom Server. Empfehle da w2000 oder w2003, aber es läßt sich nat. auch ein win xp prof als "serversystem" nutzen.

    Du solltest Dich da aber erst einmal in Sache Benutzerkonten, Benutzerrechte belesen.

    Uwe
     
  3. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Hallo,

    bei Einzelplatz bzw P2P schau mal in Verwaltung, Lokale Sicherheitsrichlinien, Lokale Richtlinien, Zuweisen von Benutzerrechten!

    Bei Verwendung von W2k-Server oder SBS in einer Domäne sind die Gruppenrichtlinien und Sicherheitsrichtlinien für Domänen praktikabel.

    Gruß
    Edgar
     
  4. Charleshenry

    Charleshenry Byte

    Registriert seit:
    19. Januar 2001
    Beiträge:
    92
    wir haben versucht mit Windows eigenen Mitteln Benutzerkonten sehr dicht zu machen.
    Leider bleiben fast immer Schlupflöcher.
    Ferner kann der Benutzer gesperrte Dateien, Ordner, Programme nicht öffnen, aber sehen was auf dem PC ist.
    Uns geht es darum, dass die Benutzer mit dem PC arbeiten können, aber nur das zu sehen bekommen was wir sie sehen lassen wollen.

    Wir haben auch schon mit WinSecure versucht, aber da wird der PC echt lahm und stürzt auch öffters ab.

    Mich ärgert an dem Ganzen, dass Microsoft eine Benutzerverwaltung eingebaut hat, aber dass diese verdammt saumäßig zu bedienen ist.
    Das passt eigentlich nicht zu Windows XP.

    Ein Kollege von mir hatte letzte Woche Kontak zu einem Servicemitarbeiter der wirklich ein Profi für Windows ist.
    Selbst der fand es unmöglich wie Microsoft die Benutzerkontenerstellung/Verwaltung handhabt.


     
  5. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Hallo,

    welcome WWimmer.

    Gruß
    Edgar
     
  6. lefg

    lefg Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    640
    Hallo,

    da ist als erstes dir Frage zu stellen, habt ihr eine Arbeitsgruppe oder eine Domäne? Die Beschreibung passt eher zu einer AG. Mit einer Domäne könnten Gruppenrichtlinien verwendet werden. Mit den Richtlinen die Benutzung aller Programme verboten und einzeln wieder erlaubt werden.

    Welches Filesystem wird verwendet? Mit NTFS können die Zugriffrechte für jeden Ordner und jede Datei eingestellt werden.

    Bei XPpro ist doch sogar schon C:\ für den User nicht beschreibbar.

    Ich bin versucht zu fragen, wo liegt das Problem?

    Gruß
    Edgar
     
  7. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das Verwenden von Gruppenrichtlinien hat mit Arbeitsgruppe oder Domäne zunächst mal nichts zu tun, sondern kann auch auf einem Einzelplatzrechner unter XP Pro eingesetzt werden. Man muss nur gpedit.msc eingeben, da hat man jede Menge Konfigurationsmöglichkeiten und kann viele Dinge unsichtbar machen. Was die Kontrolle von Programmen angeht, habe ich die Vorgehensweise hier beschrieben :

    http://www.pcwelt.de/index.cfm?pid=18&sid=69687&fa=120&bid=241&tid=970624

     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen