Beratung zum Komplettsystem-Kauf

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Peter.Pan, 4. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Peter.Pan

    Peter.Pan ROM

    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    4
    Hallo Leute!

    Ich habe vor mir innerhalb der nächsten 2 Monate einen neuen Computer zu kaufen.
    Der alte kommt, bis auf die Soundkarte, komplett bei eBay rein.
    Es soll also alles neu her.

    Meine Konfiguration bisher war folgende:
    Tower: Cooler Master STC-T01 CM-Stacker
    Mainboard: Intel D945PSNLK
    CPU: Intel Pentium D Processor 920 (2,8 GHZ)
    GraKa: Connect3D R-X1800 XT 3040 (512MB DDR3 RAM)
    RAM: Corsair ValueSelect 2GB Kit 667MHZ (2x1GB)
    HDD: Seagate 250 GB S-ATA/300
    Laufwerke: Plextor DVD-ROM und DVD-Brenner Floppy Laufwerk
    Netzteil: Enermax 400W ELT400AWT Liberty

    Das so konfigurierte System würde ca. 1250-1300€ kosten, was auch obere Grenze sein sollte.

    Habt ihr Empfehlungen oder Kritik für/an mich?


    Grüße Andreas
     
  2. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    ich würde vielleicht beim netzteil noch ne spur oben drauf legen.
     
  3. erdin.ger

    erdin.ger Megabyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    1.214
    Geschmackssache:
    Alternative: Soprano Windows Kit nur knappe 60 €
    Vorteil: Schon 3 eingebaute Lüfter (2x 120 mm und 1x 92 mm --> gute Kühlung, preiswerter als dein oben genanntes Gehäuse)
    Dazu kann ich dir nicht viel sagen, da ich eher auf AMD "spezialisiert" bin ;)

    Ist in Ordnung, auch wenn ich dir zu einem AMD X2 raten würde!

    512 MB Ram wird eh nicht benötigt, 256 MB reicht, würde dir deshalb zu einer Geforce 7900 GT raten!

    Ist in Ordnung!

    Ebenfalls ok, alternative 2x kleinere Festplatten!

    In Ordnung

    Würde eher ein 420 W bequiet oder tagan netzteil empfehlen!


    Schau dir mal meins an:

    Deutlich billiger und sicherlich nicht viel schlechter, vll sogar besser, wegen Grafikkarte!
     
  4. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Und das System mit zwei Festplatten ausrüsten, zum Beispiel 2 x 160 GB S-ATA II (Datensicherheit, schnelle Sicherung mit Image-Software auf zweite Platte).
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Könnte sich mit Windows Vista ändern .. :)
     
  6. erdin.ger

    erdin.ger Megabyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    1.214
    Hey Wolfgang :)
    Das könnte sich ändern, richtig! Nur wann kommt Vista? Ende 2006!
    Wann wird es Windows XP ablösen? Mitte bis Ende 2007 würde ich sagen!
    Bis dahin wird die Grafikkarte wohl nicht mehr auf dem neusten Stand sein, um die besten Spiele zocken zu können und somit ist es auch unsinnig jetzt schon eine 512 MB Karte zu kaufen, find ich.

    Was meinst du?
     
  7. Peter.Pan

    Peter.Pan ROM

    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    4
    Schonmal danke für die ausführliche Antwort!!!

    Also GraKa: Mein Anliegen ist eigentlich "nur", dass sie zumindest den PixelShader 2.0 unterstützt. Bei meinem jetztigen PC (Radeon 9700) habe ich damals auch in den sauren Apfel gebissen und mir eine 8xAGP mit 128MB Ram gekauft. Jeder sagte damals "brauchst du nicht" usw. doch komme ich eigentlich super klar mit der Karte (kann aber keine Aussage treffen in wie weit ich damit Geld aus dem Fenster geschmissen habe).

    Grunsatzdiskussion: ATI oder Nvidia? Ich persönliche schwöre eigentlich auf ATI, auch wenn viele Gamer immer wieder zu Nvidia raten. Warum :confused: Tja fragt mich was leichteres... Mag ich halt einfach mehr ^^

    So, zweite Frage: Intel oder AMD? Momentan habe ich einen Athlon XP2400 drin und bin so weit eigentlich auch zufrieden. Also warum Intel? Tja ich habe mich auf Multithreading "spezialisiert". Mal so 8-10 Programme sind bei mir keine Seltenheit und da kommt mein CPU einfach an seine Grenzen.
    Dualcore ist ja eigentlich klar. Aber warum kein AMD? Ich denke (in meiner kleinen Welt ^^), dass Intel einfach mehr 'Erfahrung' in Sachen Hyperthreading usw. hat, als es AMD momentan hat.
    Dies ist der Grund, warum meine Wahl (bisher) auf einen Intel CPU viel. Auch wenn er vielleicht etwas weniger Leistung für sein Geld bringt und im Stromverbrauch höher ist.

    Da ich mich persönlich doch schon als Fortgeschrittenen bis eingeschränkten Experten in Sachen Computerbenutzung und Auslastung sehe, möchte ich nicht unbedingt ein "Billigsystem" kaufen, welches dann der mehrfachen Aufrüstung bedarf.
    Die Vergangenheit hat mir gezeigt, dass eine Aufrüstung fast immer nur bedingt möglich ist und meißt zu viel kostet.

    Zum Schluss noch eine Sache wegen Festplatten:
    Western Digital: Hielt bei mir ganze 3 Monate - danach defekt
    IBM: Hielt bei mir 2 Jahre - keine Datenrettung mehr möglich
    Maxtor: 3 Festplatten verbaut, zwei davon defekt - Umtausch auf Samsung
    Samsung: Verbaut seit 5 Monaten, bisher problemlos allerdings springt auch hier schon der Lesekopf
    Seagate ist die einzige Marke, welche ich noch nicht getestet habe. Allgemein raten viele Leute zu Seagate. Maxtor wird es bei mir definitiv nie wieder werden... Die haben es sich mit mir verspielt...
    Ein Raid System (1 war das mit der Spiegelung?) wäre auch eine Idee - doch sind 2 gleichgroße Festplatten eigentlich immer teurer, als eine größere.
    Da dieser PC nicht unbedingt ein Datenlager werden soll, werde ich wohl mit der 250GB Platte erstmal auskommen. Des weiteren hat mein Server noch knapp 600GB Platz zum auslagern.


    Weitere Kommentare erwünscht!

    Grüße Andreas
     
  8. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    du wirst mit einem pc nie ganz sicher fahren. jedoch würde ich auch heute schon einen blick auf windows vista werfen. die dort stattfindenden veränderungen werden sich durch sämtliche bereiche der softwareindustrie ziehen. das heist im klartext, das ich auch aufgrund der neuen technologie auch andere anforderungen ergeben. diese kann amd im moment nicht wegstecken, womit intel eine durchaus hervorragende wahl ist. wenn du jetzt noch die geduld aufbringst und ein halbes jahr wartest, wirst du diese neue technologie auch nutzen können.

    in der sache multi- oder hyperthreading ist intel als klarer sieger hervorgegangen. das allerdings in dem zum teil sehr kostspieligen preissegment.

    Da du 600 GB auf deinem SERVER hast, kannst du auch zu einer kleineren Festplatte greifen.

    Grafikkarten? Naja, ein sehr strittiges Thema. Es ändern sich einfach zu oft die Features und die Leistungszuwächse auf beiden Seiten, als das man eine klare und eindeutige Empfehlung aussprechen könnte. Was heute top ist morgen Flop, kein segment bringt so viele kurzweiligen Leistungseinschätzungen hervor. Da jedoch zukünftige Anwendungen grafikintensiver werden, bist du gut beraten, auch auf den hauptspeicher der grafikkarte zu achten. Etwas mehr darf es schon sein. Immerhin waren auch mal 16 MB vollkommen ausreichend. Ich tendiere da zu 512 MB-kann nicht schaden.
     
  9. Peter.Pan

    Peter.Pan ROM

    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    4
    Noch eine Frage:

    Wie sieht das aus mit dem RAM?
    Markenhersteller sollte es ja schon sein - sprich Infineon oder Kingston (Samsung vllt. auch)

    Wie wichtig ist da das Timing? Sehe nur die extremen Preisschwankungen bei den Modulen...
    Reicht ein Blick auf die Taktung oder sollte ich auch ein Auge auf das Timing haben?
     
  10. erdin.ger

    erdin.ger Megabyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    1.214
    CL3 reicht beim RAM.

    Nimm am besten einen von Infineon, da dieser auf sehr vielen Boards kompatibel ist und stabil läuft
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen