Bertelsmann: Illegale Musik-Downloads bald im Griff

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von ThadMiller, 24. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ThadMiller

    ThadMiller Guest

    Registriert seit:
    9. Januar 2001
    Beiträge:
    396
    Die Musikbranche wird das Problem illegaler Downloads per Internet nach Auffassung des Bertelsmann-Vorstandsvorsitzenden Gunter Thielen bald gelöst haben. "In ein bis zwei Jahren haben wir das Problem im Griff"


    Träumer...


    gruß
    Thad
     
  2. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Träumer... und wie mich das ankotzt: Stars KREIEREN! Das Publikum darf doch bitte sehr selber entscheiden was es hören möchte... was soll der Mist?
     
  3. first2

    first2 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    371
    Wäre ja echt toll, dass dann meine gekauften Datensicherungs-CDs nicht mehr in die Statistik für unerlaubte Musikdownloads eingehen und der dann immer noch rückgängige Verkauf endlich die richtige Erkenntnis in die Hirne brennt, dass - wie in allen anderen Bereichen auch- eine gewisse Bedarfssättigung eingetreten ist und das bisherige Wachstum allgemein am Ende ist.
    mfG Dieter
     
  4. mroszewski

    mroszewski Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Juni 2002
    Beiträge:
    4.208
    wenn das Internet abgeschaltet wird, dann sind die illegalen Downloads im Griff, was die Leute aber noch lange nicht daran hindern wird, Cds zu überspielen.
     
  5. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Alleine diese Aussage zeigt, daß in den Chefetagen der deutschen Unternehmen nur Trottel und Versager sitzen.

    Das ist ja so, als würde die Polizei ankündigen, in zwei Jahren gibt es keinen Mord mehr...

    Diese Leute haben (wie unsere Politiker) nicht den kleinsten Schimmer vom wirklichen Leben
     
  6. M.Handke

    M.Handke Byte

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    56
    Mal ganz ehrlich, die legalen Musik-Börsen sind doch der reinste Sch... . Zu teuer und die Auswahl ist mehr als gering. Und in absehbarer Zeit wird es bestimmt noch teurer. Und die Qualität der Musik nimmt auch immer mehr ab.

    Marco.
     
  7. X - Man

    X - Man Kbyte

    Registriert seit:
    24. April 2001
    Beiträge:
    155
    Qualität meinste denn? Der Müll der jetzt schon produziert (gemacht) wird ist doch schon das letzte!
     
  8. btpake

    btpake Guest

    Können heutige "Musiker" überhaupt noch ein Instrument spielen?
     
  9. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    kommt auf den Bereich an.........die,die unter Pop,Rap,HipHop,usw. einsortiert werden,mit Sicherheit nicht
     
  10. Yyrgn

    Yyrgn Kbyte

    Registriert seit:
    11. Februar 2002
    Beiträge:
    248
    Es soll noch welche geben, allerding werden die aus den Fussgängerpassagen immer als Bettler vertrieben. Schade eigentlich, denn die meisten von denen haben mehr drauf als die gecasteten bravokompatiblen Vollpfosten....
     
  11. beridoxus

    beridoxus ROM

    Registriert seit:
    8. September 2004
    Beiträge:
    2
    "im Griff" haben das aber scheinbar Jamba & Co.
    Die Kiddys bekommen jeden Mist als Klingelton "legal" aufs Handy geladen und zahlen jede Menge Geld dafür.
    Ich hoffen nur, dass meine Kinder mal nicht so blöd sein werden.
     
  12. X - Man

    X - Man Kbyte

    Registriert seit:
    24. April 2001
    Beiträge:
    155
    nur zustimmen. Ich gebe auch lieber einen Strassenmusikanten ein paar Euro, als mein hart erarbeitets Geld der MI in den Rachen zu schmeisen. :p
     
  13. DonkeyKong

    DonkeyKong Kbyte

    Registriert seit:
    12. Februar 2002
    Beiträge:
    167
    naja ein rapper hat ja dafür seinen dj der für ihn die beats macht, damit er sich viel mehr um seine texte kümmert...denn das is ja auch eine seltenheit geworden texte selber zu schreiben.
     
  14. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    @DonkeyKong

    bezog sich ja auch auf dir Frage von btpake,ob die "Musiker" überhaupt noch ein Instrument beherrschen,und da kann man den dj doch ruhigen Gewissens mit einbeziehen ;)
     
  15. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.976
    Hab grad mal geschaut, was die Filmmusik-CD von dem Film kostet, den ich mir als letztes angesehen habe: 17€! Dafür daß die Musik eh schon für den Film produziert wurde und somit durch die Kinoeinnahmen finanziert ist, finde ich das einfach unverschämt....
     
  16. pixel

    pixel Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2000
    Beiträge:
    403
    "Die Plattenfirmen entwickelten zwar die Stars"

    "Wir können über das Fernsehen Musikstars kreieren wie niemand anders"

    Sehr schön, endlich mal einer, der nicht lange herumredet, sondern offen zugibt, dass wir für sie nur Kaufvieh für Retortenmüll sind. Musik hat mal ganze Generationen bewegt und verändert. Heute gibt es fast nur noch zielgruppendesignten und verkaufsoptimierten Dreck.

    :kotz:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen