Bertiebssystem

Dieses Thema im Forum "Programmieren" wurde erstellt von cyber_chris2000, 25. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. cyber_chris2000

    cyber_chris2000 ROM

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    3
    Ich hab jetzt das Problem mit der KI geschaft und möchte nun ein BS (grafisch) programmieren. Kennt jemand Seiten oder Tipps die sich damint beschäftigen. (Quellcodes wären auch nicht schlecht!)
    CU
    CC
     
  2. MaxMarx

    MaxMarx Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2000
    Beiträge:
    17
    gern geschehen ;)
     
  3. MaxMarx

    MaxMarx Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2000
    Beiträge:
    17
    1) ich programmiers nich alleine
    2) den kernel sowieso garnich (das macht der "erfinder" )
    3) bekannt werden solls schon...
    cu
    MaxMarx
     
  4. Quickfast

    Quickfast Byte

    Registriert seit:
    13. März 2001
    Beiträge:
    69
    Stell dir vor, ich gehöre auch zu den Leuten die spass am Programmieren haben. Ich hab sogar soviel spass, dass ich Software für meine Firma schreibe. Und das noch in der Freizet!

    Ich hab auch mal angefangen ein OS zu schreiben. Es war zwar C und lief nie aber na gut!!!!

    Aber ich denke, wenn man 2 Jahre an einem Programm, hier OS sitzt, dann will man doch auch, dass es bekannt wird. Und seies nur eine Zeile im PC Welt Newsletter!!!

    bis dann
     
  5. kempfstefan

    kempfstefan Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    16
    Das mit dem aufgekauft werden ist purer Schwachsinn.

    Es gibt vielleicht Leute, die haben einfach Spaß, am Programmieren. Egal, ob OS oder sonstwas.
    Außerdem kann man sehr viel über Computer erfahren, wenn man ein OS schreibt, da man sich ja mit dem PC und seinen Komponenten auseinandersetzen muss.
    Heißt ja nicht zwangsläufig, dass er sein OS publizieren muss, wenn er eins schreibt.
     
  6. Quickfast

    Quickfast Byte

    Registriert seit:
    13. März 2001
    Beiträge:
    69
    Mh ein eigenes Betriebssystem zu programmieren, ich weis nicht!!

    Was bringt dir das auser Ehre in der wahren szene??

    Willst du vielleicht von Microsoft aufgekauft werden??
     
  7. coputer 2000

    coputer 2000 Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2001
    Beiträge:
    20
    MS-DOS (MicroSoft Disk Operating System) bzw. IBM-PC-DOS ist das am weitesten verbreitete Betriebssystem für IBM-PC/AT und Kompatible. Z.Zt. installierte Version (PC-Netzwerk): DOS 5.0 bzw. DOS 3.2. Neue Version: DOS 6.0 (DOS 6.2). Hinweis: "Microsoft Windows" (Windows 3.1, Windows für Workgroups) ist eine graphische Benutzeroberfläche mit einer Erweiterung des Betriebssystems MS-DOS, auf dem es aber immer noch basiert. Erst "Windows NT" ist ein eigenständiges Betriebssystem.

    ich entschuldige mich MS-DOS (MicroSoft Disk Operating System) ist ein Betriebssystem für Personalcomputer. Es wurde ursprünglich für den IBM-PC entwickelt und ist auch heute noch das am weitesten verbreitete Betriebssystem auf den dazu kompatiblen Maschinen. Gegenwärtig (November 1994) ist 6.22 die aktuelle Version.
    da swollte ich noch hinzufüfen stammt aber aus denn netz
    ok
    [Diese Nachricht wurde von coputer 2000 am 06.11.2001 | 16:52 geändert.]
     
  8. kempfstefan

    kempfstefan Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    16
    >anzumerken ihr redet alles von ms-dos wisst ihr eigentlich das >ms-dos mit ibm entwickelt

    Weißt du noch was DU da redest?
    OS/2 wurde von MS + IBM entwickelt um MS zog sich zurück um sich nur noch auf Win zu konzentrieren. Weil Bill irgendwann kapierte, dass sich OS/2 nicht durchsetzen würde. DOS sollte für den IBM PC zur Verfügung stehen, IBM hat na nicht mitgeschrieben(jedenfalls nicht bei den ersten Versionen).

    [DOS wurde geklaut]

    Die erste DOS-Ver wurde von Tim Paterson, damals angestellt bei Seattle Computer, geschrieben und nannte sich QDOS(quick and dirty OS).
    MS hat später Tim Paterson angestellt und Bob O\'Rear hat dann die DOS Version auf dem PC zum Laufen gebracht. MS kann das nicht geklaut haben, wenn der Autor von QDOS zu MS gegangen ist. Auch wenn alle MS schlecht machen und ich die Praktiken von MS kenne: Geklaut wurde es nicht!

    Unix war nicht das allererste OS.
    Vorher gab es die sog. Timesharing Systeme.
    Und weil du so darauf(auch im Linux Board) pochst, dass Linux aus Unix entstand:
    1. Weiß das jeder Linux Nutzer.
    2. Wenn du schon so genau sein willst, dann bring wenigstens auch, dass Linus ein "besseres Minix als Minix" schreiben wollte.
    Minix ist ein Unix-Abkömmling, geschrieben für Ausbildungszwecke von Andrew S. Tanenbaum.

    Und bitte: Versuch doch ein wenig die deutsche Rechtschreibung zu beachten(Wenn dein schlechtes Deutsch nichts mit Rechtschreib- und Grammatikfaulheit zu tun hat, dann überlies den Teil).

    So, ich hoffe der Sachverhalt wäre nun geklärt!
    [Diese Nachricht wurde von kempfstefan am 06.11.2001 | 16:37 geändert.]
     
  9. coputer 2000

    coputer 2000 Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2001
    Beiträge:
    20
    tag
    windows 3.11 war ja nur ein grafische öberfläche zu dos .6.0 6.22 wäre noch was anzumerken ihr redet alles von ms-dos wisst ihr eigentlich das ms-dos mit ibm entwickelt aber die beiden sich dann getrennt und ms das dos von ibm auf gut deutsch geklaut und ibm sein os2 weiterentwickelt hat es gibt noch ein betriebsystem das heisst unix und war das erste bs das es eigentlich gab bevor ms kamm aus unix entstand ja linux
     
  10. MaxMarx

    MaxMarx Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2000
    Beiträge:
    17
    www.hydrixos.de
     
  11. kempfstefan

    kempfstefan Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    16
    Weil Programmcode, egal in welcher Sprache geschrieben, immer in Maschinensprache übersetzt wird.
    Das macht es möglich, mehrere Programmiersprachen zu nutzen. Außerdem kann man mit C alleine einige Dinge nicht schaffen(z.B. die Hardware ansprechen).
    [Diese Nachricht wurde von kempfstefan am 27.10.2001 | 09:39 geändert.]
     
  12. Billy Gates

    Billy Gates Kbyte

    Registriert seit:
    4. August 2001
    Beiträge:
    261
    Also, ein OS zu programmieren ist alles andere als ein Kinderspiel und zudem macht eine neue grafische Oberfläche noch lange kein OS aus.
    Wenn du Spass an einer vielfältigen Benutzeroberfläche hast , dann empfehle ich dir WindowBlinds....damit verschwendest du nicht deine Zeit , sonder kannst 2000 Skins downloaden...alles kostenlos.
    Falls Du tatsächlich ein OS programmieren willst wünsch ich dir viel Spass ;)

    Gruss
    Billy Gates

    PS: Ich arbeite seit 2 Jahren an einem OS und habe bis jetzt "nur" den Kernel, Bootloader, Bit-Definition und eine etwas abgespeckte "Windows 3.11"-ähnliche Oberfläche zusammenbekommen. Wohlgemerkt, ich arbeite nicht allein daran, sondern wir sind mittlerweile 7 Köpfe........

    Alleine ist es unmöglich, ausser du willst ein neues MS-DOS 1.0 entwickeln *fg*
     
  13. Superman

    Superman Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2001
    Beiträge:
    475
    warum programmier man etwas "nur" zum größsten teil in C. wie kann man denn mit 2 programmiersprachen an einer sache arbeiten???
    sorry für die frage, aber ich kann mir eben überhaupt kein bild von soetwas machen.
     
  14. kempfstefan

    kempfstefan Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    16
    Was hat eine grafische Oberfläche mit einem OS zu tun?
    Bevor du überhaupt an irgendeine Oberfläche denken kannst,
    solltest du erstmal daran arbeiten, einen funktionierenden Kernel und einen Bootloader zu schreiben. Du braucht Informationen zu Speicherverwaltung, Scheduling, Dateisystemen, Hardware usw.

    Lad dir mal am besten die Handbücher zur Intel Prozessorarchitektur herunter (http://developer.intel.com).
    Eine HP, die sich mit dem Thema Betriebssysteme beschäftigt ist das OS Resource Center (www.nondot.org/sabre/os/articles).

    Dein OS wird auf alle Fälle Assemblercode enthalten(fängt schon beim Bootcode an). Den Kernel kannst du dann zum größten Teil in C schreiben.
     
  15. Danny243

    Danny243 Kbyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    305
    >PS: Ich arbeite seit 2 Jahren an einem OS und habe bis jetzt "nur" den Kernel, Bootloader, Bit-Definition und eine etwas abgespeckte "Windows 3.11"-ähnliche Oberfläche zusammenbekommen. Wohlgemerkt, ich arbeite nicht allein daran, sondern wir sind mittlerweile 7 Köpfe........
     
  16. hydrixos

    hydrixos Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    14
    Welches OS meinst du?
     
  17. hydrixos

    hydrixos Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    14
    1. Die gängigen Betriebssysteme sind nicht 100%ig in C geschrieben. Es gibt meistens Anteile, die in Assembler geschrieben sind, aus der Notwendigkeit, dass man mit C z.B. am i386-Prozessor einfach nicht alles machen kann (Aktivieren des Protected-Mode; Laden von Deskriptortabellen etc.)

    2. Selbst ein Programm in ASCII-Text ist ein Bytecode: Eine Folge von Bytes. Was du meinst ist Maschinensprache

    3. Es gibt kein Betriebssystem das nicht wenigstens Teile von Maschinensprache enthält, denn sonst könnte es nicht auf der Maschine arbeiten.

    4. Kurt Sklauen hat AFAIK sein AtheOS z.B. so ziemlich alleine geschrieben. Obendrein schreibt man als Privatmann nicht ein OS um reich zu werden, sondern um Spaß zu haben.
     
  18. hydrixos

    hydrixos Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    14
    Gibts eine Homepage dazu / Downloadbare Binärdateien.

    Ich arbeite auch seit etwa 2 Jahren an einem OS, das auf einer Art "Emulation" (besserer Begriff ist "Prozessor simulation") arbeitet. Mittlerweile steht der Kernel und ich arbeite an einem virtuellen x86-Prozessor (eine Reihe der Instruktionen sind bereits implementiert). (<Werbe-Beleuchtung>Mein OS soll andere Systeme miteinander verbinden und es möglich machen stabil und mit geringem Leistungsverlust Programme unterschiedlichster Hardware-Plattformen mit einander arbeiten zu lassen.</Werbe-Beleuchtung> )

    Daher interessiere mich für das Thema Betriebssystem und jedes andere existierende Betriebssystem.

    Ende dem Microsoft-Möchtegern-Betriebssystem :-)

    cu

    FG
     
  19. ICa

    ICa Byte

    Registriert seit:
    16. April 2002
    Beiträge:
    14
    Du must ja ziemlich viel Ahnung haben. Frage mich nur warum alle gängigen OS mit C geschreiben sind. Schon mal was von Assembler besser Inline-Assembler gehoert? Es stimmt auch nicht das alle Sprachen zu Bytecode compiliert werden (man nehme z.B. Java).

    Im übrigen finde ich es ziemlich laecherlich sich vorzunehmen ein OS zu schreiben (kleiner Hinweis auf die Größe und Komplexität eines solchen Projekts) Jedenfalls viel Spass dabei (Linus un Bill haben es auch geschafft ... aber nicht alleine) :-) cu, Ian
    [Diese Nachricht wurde von ICa am 17.04.2002 | 21:39 geändert.]
     
  20. Danny243

    Danny243 Kbyte

    Registriert seit:
    14. September 2000
    Beiträge:
    305
    Was ist das für ein OS? Habt ihr da Informationen im Netz zu stehen? Wenn ja, wo? Ist das OpenSource? Welche Programmiersprachen?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen