Beschädigten config-Ordner löschen?

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von parabellion, 21. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. parabellion

    parabellion ROM

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    3


    Ich habe das bereits bekannte und in den Chip XP FAQ unter Punkt 10.7. aufgelistete Problem, dass ich das System (xp home) nicht aufstarten kann, stattdessen kommt die meldung "C:\windows\system32\config\system fehlerhaft oder beschädigt".
    Ich habe auch schon probiert, die dort vorgeschlagene Lösung durchzuführen. Jedoch konnte ich den (so wie es aussieht übrigens leeren) ordner config oder dessen eventuellen inhalt weder unter einem 2.-system (auch xp home), in welchem die beschädigte platte als slave läuft, noch in der wiederherstellungskonsole löschen oder ersetzen. :aua:

    Ich konnte mit dem Recovery-Tool "R-Studio" den Inhalt des beschädigten config-Ordners wiederherstellen und möchte diesen analog zur Anleitung anstelle der dort vorgeschlagenen C:\windows\repair-dateien neu aufspielen, also den beschädigten config-ordner damit ersetzen.
    Wie schon erwähnt, geht dies jedoch nicht, da er sich nicht ersetzen lässt.

    Gibt es irgendeine Möglichkeit, den Ordner trotzdem irgendwie loszuwerden? (nicht format c;))

    Oder wie muss ich sonst vorgehen, wenn dies nicht möglich ist, um das System wieder zum laufen zu bringen?

    Danke für jede Hilfe!
     
  2. parabellion

    parabellion ROM

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    3
    ich möchte noch folgendes anmerken: das besagte zweit-system, das ich momentan verwende, kann ganz normal auf die platte (F: ) mit der beschädigten config zugreifen.
    es kommt jedesmal, wenn ich es starte, die datenträgerüberprüfung chkdsk, die die platte F: überprüfen will. da ich jedoch nicht nur gute erfahrungen mit dieser überprüfung habe, habe ich sie bis jetzt immer abgebrochen, bevor sie loslegen konnte.

    weiss vielleicht jemand, wie ich den anfangs beschriebenen ordner löschen kann?
    oder empfehlt ihr mir, das chkdsk mal durchzuführen?

    thx
     
  3. timbo16

    timbo16 Kbyte

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    216
    Hab noch keine schlechten Erfahrungen mit CHKDSK gemacht. Kann sicher nicht schaden. Und wenn etwas im Dateisystem kaputt ist würede das auch erklären warum du auf den Ordner nicht mal von einem ext. System aus zugreifen kannst.
     
  4. Endorphin_Plus

    Endorphin_Plus Byte

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    84
    Der Ordner ist auf KEINEN Fall zu löschen!
    Die Fehlermeldung deutet auf eine defekte Registry hin.

    Desweiteren sollte ein chkdsk IMMER ausgeführt werden, wenn Windows das vorschlägt. Der Vorschlag kommt schließlich nicht von ungefähr...
     
  5. parabellion

    parabellion ROM

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    3
    hmmm... jetzt kommt es nicht mehr beim systemstart :o
    aber man kann es ja auch so ausführen, ist dasselbe? also start, ausführen, chkdsk
    kann mir jemand mal die paar grundlegendsten befehle dafür beibringen, plz? :rolleyes:
    also z.b. dass es das laufwerk F: scannt...

    edit: ah, wahrscheinlich wurde chkdisk heute beim starten des pcs ausgeführt, da jemand anderes den rechner eingeschalten hat.
    von der fehlerhaften platte aus booten geht trotzdem noch nicht.

    aber ich sehe gerade, dass z.b. der windows-ordner jetzt wieder alle dateien anzeigt, und nicht wie vorher nur all diese (blau markierten, also laut Ordneroptionen "verschlüsselten oder kompirimierten") "$NtUninstallKB282010$" usw.
    Auch der system32\config ordner ist wieder zu öffnen und hat sogar einen inhalt.

    Hmm... jetzt könnte ich eigentlich versuchen, die schritte besagter Anleitung durchzuführen.
    Da jedoch die von mir wiederhergestellten daten aus dem config-ordner (auf ein paar wenige bites :o) identisch sind mit denen, die jetzt wieder im config ordner liegen und abrufbar sind, bringt es nichts mehr, sie zu ersetzen. ich muss also wohl den bei chip beschriebenen weg gehen und die registry anhand des C:\windows\repair-ordners neu aufsetzen... immerhin geht das nun überhaupt mal, da ja wieder darauf zugegriffen werden kann :)

    hat schon jemand erfahrung mit diesem problem/lösungsweg? ich bin mir nämlich nicht ganz sicher, wie nötig es ist, den letzten punkt ebenfalls durchzuführen:
    "Nach einem Neustart kann das System nun zu einem früheren Punkt wiederhergestellt werden. (Start, Programme, Zubehör, Systemprogramme, Systemwiederherstellung)"
    Ich habe nämlich (glaube ich) aus platzgründen die systemwiederherstellung deaktiviert...:o:bse:
     
  6. Endorphin_Plus

    Endorphin_Plus Byte

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    84
    Schade!Schade!Schade!
    Es ist niemals eine gute Idee, Mechanismen abzuschalten, die helfen sollen, ein System zu stabilisieren oder wiederherzustellen...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen