Beschiss bei Abrechnung ?

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von mahagoni, 13. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mahagoni

    mahagoni ROM

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    4
    Ich benutze Internet - Explorer und Windows. Vor dem Schreiben langer Mails gehe ich in der oberen Menüleiste auf "Datei" und klicke nacher "Offlinebetrieb" an. Meines wissens nach ruht die Verbindung während dieser Zeit, ich kann sie aber ständig wiederherstellen ohne mich erst neu einwählen zu müssen. Vor dem Abschicken der Mails gehe ich wieder online. Wie die Fachliteratur spricht, muss ich für die Zeit des Offlinebetriebes keine Verbindungsgebühren an meinen Provider zahlen. Beim Nachprüfen meiner Verbindungsnachweise wird jedoch stets die volle Zeit abgerechnet, also auch die Zeit des Offlinebetriebes. Gehe ich also ins Netz und sofort offline, schreibe die Mail etwa 20 Minuten, gehe dann wieder online zum Senden der Mail und schliesse die Internetverbindung, so werden mir 20 Minuten in Rechnung gestellt, obgleich ich nur etwa 2 Minuten online und den Rest offline war. Lässt es sich die Telefongesellschaft hier sehr gut gehen und praktiziert Beschiss oder liege ich falsch ? Eine Nachfrage beim Provider ist ohnehin sinnlos, da der immer im Recht ist und ich einen Offlinebetrieb gar nicht nachweisen kann. Für nützliche Antworten schon jetzt vielen Dank. Mahagoni
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    dein Provider berechnet richtig.. Fehler liegt bei dir. Offline ist nicht gleich Offline. Dein Programm geht offline nicht deine Verbindung. Spätestens als du das erstemal wieder Online geschaltet hast und dein Rechner sich nicht neu eingewählt hat solltest du das bemerkt haben. Folgerichtig schützt dich Unwissenheit nicht vor zu hohen Rechnungen. Abhilfe schafft zum Beispiel eine sogenannte DSL-Flatrate. mit der kannst du dann spielen wie es beliebt... die Rechnung bleibt konstant.

    Grüße
    Wolfgang
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Wenn du auf "Offline" klickst wird lediglich die Verbindung des Browser bzw. Mail-Client mit dem Internet auf Offline gestellt, jedoch nicht die Internetverbindung als solches. Daher ist die Abrechnung deines Providers insofern korrekt.

    Für eine Trennung der Internetverbindung müsstest du auf kleine Symbol in der Taskleiste klicke und auf "Verbindung trennen" und anschliessend auf "OK" klicken, somit ist dann auch die Internetverbindung getrennt.
     
  4. mschuetzda

    mschuetzda Megabyte

    Registriert seit:
    5. September 2001
    Beiträge:
    1.131
    Hallo,

    wenn ich auf "Offlinebetrieb" umstelle (IE 6 SP2) wird die Verbindung nicht getrennt.
    Das umschalten bewirkt wahrscheinlich nur, dass die seite aus dem Cache benutzt und nicht aktualisiert wird.

    Wenn die Verbindung getrennt würde, müsstest Du das am Verbindungssymbol in der Taskleiste erkennen und bei neuen Öffnen eine Meldung bekommen.

    Ich nehme an, dass dein Provider korrekt abgerechnet hat
    :tröst:
    mschue
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen