Bestätigt: Keine neuen Pentium 4-CPUs von Intel

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von BeachboyBN, 10. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fluffi

    fluffi Byte

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    121
    ich bin amd fan und endlich haben sie mal mit dem 64 bitter den grossen wurf gelandet und intel gleichzeitig versagt.

    ich denke,bald wird sich das bild umkehren,und dann muss intel seinen käufern plausibel machen,warum sie ausgerechnet den (teuren) 2,0 ghz kaufen sollen,wenn es doch von amd was besseres,billigeres gibt.

    grundsätzlich halte ich die entscheidung aber für richtig,nicht nur auf marketingwirksame ghz zu zielen,sondern endlich mal auf leistung/ghz zu setzen...amd macht es ja vor.

    gruss
     
  2. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    also ich würd mal sagen, intel hat vorerst aufs falsche pferd gesetzt... amd baut mehr und mehr seine 64 bit architektur aus und holt sich gute verträge mit anderen, ich glaub nvidia hat jez n vertrag mit AMD deswegen...

    und wenn ich mal die wöchentlichen prospekte durchblättere seh ich fast nur noch den 3200er 64bit von amd, P4 is gaaanz selten dabei

    und wenn intel nicht endlich mal auf den zug aufspringt haben wir bald 2 konkurierendende systeme, einmal intel 32bit + 32 bit win + 32 bit treiber und auf der anderens eite alles in 64 bit, wird lustig *g*

    also ich weiß das meine nächste CPU zumidnest ein FX wird, welcher dann grade billig ist, und denk mal der markt wird schnell wachsen, ich kenne jez kein testbericht auswendig, aber ichd enke mal FX-51 oder 53 + nforce III sind wohl z.z. unerreichbar für intels p4 oder?

    und zu der abwärme: also n p4 hat über 100 W, da kann ich ja gleich ne glühbirne versuchen zu kühlen, nur hat die ne wesentlich größere oberfläche :D :D :D
    kann man da ne wasserkühlung eigentlich über die zentralheizung anschließen, spar ich öl :D
     
  3. BeachboyBN

    BeachboyBN ROM

    Registriert seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Ich kann diese Entscheidung nur begrüßen, endlich wird es leistungsfähige Desktop PC's geben, die keine horrende Stromrechnung mehr produzieren und trotzdem schnell genug sind.
    Für mich stellen sich allerdings zwei Fragen:

    1. Was ist dann mit der Einführung des BTX Standards? Ist doch überflüssig wenn PC Systeme endlich wieder stromsparender werden. Oder kann es sein, daß Intel die kaum vorhandene Akzeptanz für neue PC-Gehäuse, Netzteile, Grafikkarten und anderes doch ernst genommen hat?

    2. Werden die Grafikkartenhersteller daraus lernen und ebenfalls vor der Gigahertzgrenze Halt machen? NVidia hat ja mit dem neuesten Sprössling echt den Vogel abgeschossen - 3 Lüfter und 2 zusätzliche Stromkabel, wer will das denn wirklich in seinem Wohnzimmer haben??
     
  4. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Ähem... ob sich AMD dabei die Hände reiben wird? Ich sehe recht viel Potential in dieser Intel Technologie... die niedrigen Taktraten kann man evtl. besser steigern, usw. Und für die meisten Anwender sind Dualcore CPUs interessanter, da sie mehrere Dinge nebenbei laufen lassen wollen (Virenscanner und andere Anwendungen zum Beispiel). Der PC läuft einfach flüssiger, was man ja auch an HT Demonstrationen sieht.

    Für mich ist das weniger interessant da ich hauptsächlich immer nur bei einer Anwendung so richtig Power brauche... und die sind wahrscheinlich auch nicht Dualprozessorfähig :-/
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.983
    Hm, so genau kenn ich mich auch nicht aus. FLOPS heißt doch FloatingPoint Operations per Second, wenn ich mich nicht irre, aber WELCHE Operations sollen das sein? Müßte ja auch wieder jemand festlegen, oder sind die alle gleich lang...?
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.983
    AMD bezieht sich (zumindest offiziell) auf den letzten noch in "echten" MHz getakteten Athlon Thunderbird. Und das nun schon seit Jahren, es könnte also durchaus auch in 10 Jahren noch aktuell sein.
    Intel könnte also auch einen P4 als Grundlage der Berechnungen nehmen.
    Ein unabhängiges Rating wird es nie geben, am Ende werden CPUs vielleicht nur auf die jeweiligen Rating-Benchmarks optimiert, wie es teilweise bei Grafiktreibern ist, darauf kann ich auch verzichten.

    @Aquaba84: Vobis hatte hin und wieder mal AMDs und sogar PCs ohne Windows gabs dort mal - auch nicht zu verachten :D
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.983
    Mindestens in den Prospekten des MediaMarkt-Imperiums wirst Du immer noch haufenweise Intels sehen, soweit ich weiß, bieten die keine Athlons an :-(

    Und einen FX als nächste CPU ??? Der FX51 kostet 7xx? und der FX53 8xx. Und ich glaub nicht, daß die in absehbarer Zeit billiger werden.

    Gruß, MagicEye
     
  8. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    weiß nicht, ich weiß nur das die flops als vergleichswerte für superpcs genommen werden, also muss das sich ja zum vergleich eignen oder?
     
  9. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    naja aber zumidnest ne angabe in teraflops wäre nicht schlecht evtl, ich kenne mich jez nicht sosehr damit aus aber ichd enke mal die is aussagekräftiger als die ghz zahl oder irgendwleche 3d mark points *g*
    (man könnte seinen pc auch gut mit den superrechnern vergleichen, wieviel hatte gleichd er earth simulator? 34,8 teraflops oder so *g*)
     
  10. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475

    naja ich sag ja intel sichert sich seine anteile durch oemverträge oder wie man die nennt, zumidnest eben mit gewalt
    vobis macht glaube ich auch keine amds

    lol ich weiß, aber ich sagte ja auch noch nicht WANN*g*
    also noch hab ich nen xp 2100+ und ne GF4 4200 128mb, das reicht immer noch z.b. für deus ex 2 in 1024, und vondaher brauch ich NOCH keinen fx + gf6 *g*
     
  11. MDA

    MDA Byte

    Registriert seit:
    8. Mai 2000
    Beiträge:
    26
    Wie geht's weiter?

    AMD hat seine CPUs mit ner alternativen Imaginostaktrate von z.B. 3200+ betitelt, um einen Vergleich mit Intels CPUs herzustellen. Wenn Intel jetzt auch tiefer taktet... wie sieht denn das aus??

    Ich wäre für ne Angabe in Megaflops oder ein unabhängiges Rating, welches auch in 10 Jahren noch stabile Richtwerte hat.

    Schluss mit dem Zahlenzirkus!
     
  12. Aquaba84

    Aquaba84 Kbyte

    Registriert seit:
    14. November 2001
    Beiträge:
    475
    naja ich glaube die sind bei ca. 60W, was zwar noch viel klingt, aber mal grade bissel über die hälfte des P4 is, aber genau weiß ichs nicht, aufjedenfall ist es weniger :-)

    weiß zwar nicht wie du das genau meinst mit "die hättens nicht geschafft", also amd cpus kosteten schon immer deutlich weniger als die inteldinger, also waren die bei usern, die selber nen pc zusammenstellen 1. wahl (und auch bei einigen komplettsystemen)
    intel hat sich halt nur überall eingekauft und hatte daher auch viele cpus in dem komplettrechnern stecken, wiewar doch der leitsatz? "echte 3,06 GHz!"? und darauf haben (leider) viele gehört, amd war durchschniuttlich genausoschnell immer, nur halt niedriger getaktet, aber hatten zugegebenermaßen, das komische namensystem, aber davon kommen die ja jez auch ab, intel übrigends auch :-)

    naja wir wedens ja sehn, pleite wird von beiden keiner gehen, ichd enke mal im desktopbereich wird es so 50:50 liegen, und solange die kämpfen ist es nur gut für den user *g*

    undd as beide innovationen zeigen sieht man ja an den befehlssätzen, erst kauft amd was von intel, jez hat intel glaub ich den neuen 64er befehlssatz von amd gekauft, also ein ewiges hin und her...

    das einzige auf was ich mal gespannt bin ist, wo die grenze ist, also wieviel ghz pro cpu...
     
  13. kadajawi

    kadajawi Megabyte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.792
    Also so viel weniger Wärme wird der Athlon FX wohl auch nicht machen ;)

    Ich glaube nicht das Intel das Rennen verloren haben, sondern das bei Intel endlich die Ingenieure die Oberhand gewonnen haben. Vielversprechend. Jetzt müssen nur die Marketing Heinis es schaffen den Leuten die niedrigeren Taktraten anzudrehen. Ich bin gespannt, AMD hats ja nicht so wirklich hingekriegt, wie ich finde.
     
  14. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.983
    Es soll ja außer P4 auch andere CPUs geben...
    kann man so sagen.
    AMD hat ja neulich schon gesagt, daß sie BTX für überflüssig halten.
     
  15. Naqernf

    Naqernf Kbyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    131
    Dazu der aktuelle Stand der Umfrage auf xbitlabs.com:

    What do you think about Intel?s plan to cancel certain NetBurst processors?

    I think it?s positive move, NetBurst is not the way to go (247)

    I believe that it will put the company in a difficult situation (134)

    Looks like we are going to have something better than Tejas now? (156)

    I am very upset with the abandon of the NetBurst chips (22)

    Total: 559
     
  16. Hardwaretoaster

    Hardwaretoaster Kbyte

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    469
    :dafür:
     
  17. BeachboyBN

    BeachboyBN ROM

    Registriert seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Hab mich auf die kürzlich veröffentlichten Tests der Vorabversion bezogen, ob die Karte so in den Handel kommt ist fraglich, aber immerhin muß eine Verlustleistung von gut 80W "entsorgt" werden und das erfordert einen Aufwand, der mit einem P4 3Ghz vergleichbar ist, nur daß weniger Platz für die Kühlung ist. Deshalb mußten sie flach bleiben und in die Breite gehen.
     
  18. Naqernf

    Naqernf Kbyte

    Registriert seit:
    15. Januar 2004
    Beiträge:
    131
    Naja, aber ATX war eh nie so gut für halbwegs aktuelle Systeme - BTX, oder geänderte ATX-Gehäuse, wie sie's schon von manchen Herstellern gibt (billiger und kompatibler), bringen da schon Vorteile.
    Und Pentium-M-Nachfolger haben insb. ja auch mehr Spielraum nach oben (Dual-Core etc.) - für diejenigen, die eben (glauben) viel Power (zu) brauchen.

    Etwas lernen müssen sie - eben maximale Leistung aus GPUs mit "vernünftigem" Verbrauch rausholen.... aber wo sie halt machen, wer weiß...
    (3 Lüfter? Ist wohl kartenherstellerspezifisches Design?)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen