Beste Videobearbeitungssoftware

Dieses Thema im Forum "Videobearbeitung, Bildbearbeitung" wurde erstellt von IceHeart2k, 19. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. IceHeart2k

    IceHeart2k ROM

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    Hi,
    ich habe lange Zeit magix Video deLuxe 2003/2004 genutzt und suche jetzt was neues/ besseres.:cool: ...
    was könnt ihr mir da empfehlen?:confused:
     
  2. dpg

    dpg Byte

    Registriert seit:
    26. April 2004
    Beiträge:
    46
    Also iMovie, wenn du einen Mac hast, find ich eigentlich relativ gut. Es ist sehr einfach zu bedienen und dazu gratis. Wenn du aber mehr machen willst auf dem Mac, dann brauchst du Final Cut Pro - iMovie hat jetzt wirklich nur das nötigste.

    Ulead bietet teilweise relativ viel, hat aber von mir aus gesehen auch Schwächen, dazu ist es mir allgemein nicht sehr sympatisch.

    Also empfehlen kann ich auch Pinnacle: Einfach, viele Möglichkeiten und nicht sehr teuer.
     
  3. ss1178

    ss1178 Byte

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    55
    ich nutze Pinnacle Studio 8 Gold
    bin damit voll zufrieden, es ist einfach zu bedienen und bietet mit dem Hollywood Fx Pro (in der Gold- Edition bereits enthalten) fast 400 Szenenübergänge
    dazu empfehlen kann ich das Buch von Data Becker "Das große Buch - Pinnacle Studio 8"
     
  4. IceHeart2k

    IceHeart2k ROM

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    ich bin ja jetz eitwas fortgeschrittener und will daher ein programm für porfis oder fortgeschrittene...
    empfiehlt sich da auch pinnacle oder was anderes?
     
  5. IceHeart2k

    IceHeart2k ROM

    Registriert seit:
    19. Mai 2004
    Beiträge:
    3
    und wie stehts mit
    diesen ulead 8 und version 9 teilen?
    oder apple imovie oder magix 2004/2005?
    sind die schlechter?
     
  6. dpg

    dpg Byte

    Registriert seit:
    26. April 2004
    Beiträge:
    46
    Ich fand das Pinnacle Studio eigentlich immer ziemlich gut. Es ist relativ simpel, aber fürs private reichts. Bei Programmen mit grösserem Umfang und Möglichkeiten muss man dann auch tiefer in die Tasche greifen (Bsp: Adobe Premiere ca. 800 Euro). Aber die Hälfte dieser wahnsinnig teuren Programme bieten ja eh nicht mehr.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen