Beste Videoqualität???

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Shuck, 8. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Shuck

    Shuck Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    59
    Hi! Und zwar möchte ich nun meine Videos auf den Computer digitalisieren und das natürlich (Wie sollte es anders sein :D) in einer sehr guten Qualität.

    Diese Aufnahmen wurden auch von einem Fernseher aufgenommen und digitalisiert und die Qualität find ich ganz schön beeindruckend:

    http://img65.exs.cx/img65/5715/rtewsa4jl.jpg

    http://img65.exs.cx/img65/9651/ehrsd4ma.jpg

    http://img65.exs.cx/img65/1773/tsrgtrre4tz.jpg

    Also welche Karte ist für solche beindruckenden Aufnahmen (oder zumindest vergleichbar) zu empfehlen? Oder hängt die Qualiät nicht mit der Karte zusammen??? Es wäre schon gut wenn man Videos in der Auflösung von ca. 800x600 noch mit perfekter Qualität wiedergeben könnte und schön wäre es auch wenn es unter 80€ oder in dem Rahmen bleiben könnte.(?)

    Ich bräuchte diese Karte auch nicht zum Tv schaun, einfach nur zum digitalisieren. :jump:

    Greetz
    Shuck
     
  2. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Wenn das alles so einfach wär und von der Karte abhinge....:rolleyes:
    Das Erste, was ich dir empfehlen würde, sind ungefähr 768MB mehr Arbeitsspeicher. Deine CPU ist zwar beeindruckend, aber wenn die Daten über den Flaschenhals RAM (wobei WinXP schon einen Großteil deines RAMs belegt) gehen sollen, gute Nacht schöne Aufnahme.

    Also: welche Quellen sollen digitalisiert werden? Was soll am Ende dabei rauskommen? Wieviel Geld willst du investieren (80€ reichen bei Weitem nicht für alles)? Wieviel Kenntnisse über Videobearbeitung hast du? Welche Software ist ins Auge gefasst? Wieviel Zeit kannst/willst du mit dem digitalisieren verbringen?

    Fragen über Fragen. Am besten eine nach der anderen abarbeiten (lassen).
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Was für Videos willst Du digitalisieren? VHS?
    Da wird es systembedingt nicht so gut aussehen. Die PAL-Auflösung beträgt nur 768x576 bzw. 720x576 und bei VHS wird dummerweise nur jede 2 Bildzeile aufgenommen. Und wo nix is, kann auch keine bessere Qualität entstehen (außer vielleicht in diversen Krimiserien a la CSI :D)

    Ansonsten hängt die Qualität des Bildes zwar von der verwendeten Karte ab, reine Videoschnittkarten haben immer noch die besten Ergebnisse. Aber das sind Unterschiede, die kein normaler Mensch mehr sieht.

    Ich hatte mal spaßeshalber mit WinDVR3 ein paar Aufnahmen mittels TV-KArte gemacht und die Qualität sieht ähnlich aus wie auf Deinen Bildern. Ist also keine Hexerei.

    Gruß, Magiceye
     
  4. Shuck

    Shuck Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    59
    WOW danke für die antworten!

    Also über den Speicher hab ich natürlich auch nachgedacht 768MB fände ich auch angemessen!

    1. Es soll ersteinmal von einem Videorekorder (VHS) und später dann evtl. über Fernseher aufgenommen werden
    2. Am Ende? :D Einigermaßen gute Qualitäts-Videos, wie auf den Bildern die auch bei einer hohen Auflösung noch "scharf" sind
    3. Also über 100€ möcht ich eigentlich ungerne ausgeben, lieber 80, der Speicher kommt ja auch noch dazu
    4. Videobearbeitung - (Noch) Keine Erfahrungen
    5. Na die Zeit nehm ich mir dann halt :jump:

    Aha... Also hängt das natürlich auch von dem verwendeten Programm ab? Dann ist für ne gute Qualität wahrscheinlich das Verhältnis zu Software und Karte entscheidend?

    Shuck
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Die Software macht schon viel aus, gerade der verwendete DeInterlace-Filter.

    Aber auch mit einem 700er Duron(@900), 256MB Speicher und der Freeware VirtualDub hatte ich ähnlich gute Aufnahmen, hat nur ziemlich viel Festplattenspeicher gefressen, weil unkomprimiert aufgenommen.

    WinDVR nimmt gleich direkt in MPEG2 auf, Du kannst das Ergebnis also sofort ohne große Umrechnerei auf DVD brennen. Das erspart außerdem eine TV-Karte mit Hardware-MPEG2-Encoder (die doch noch einiges mehr kosten als eine preiswerte Karte+WinDVR).
     
  6. Shuck

    Shuck Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    59
    Ahh das ist ein guter Tipp! Also ersetz ich eine MPEG2-Karte durch eine Software die MPEG2 hat??? :D

    Was ist der Vorteil gegenüber MPEG1?
    Und welche Karte würdest du mir empfehlen, einen kleinen Tipp? :jump:

    Shuck
     
  7. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    insgesamt 1024MB sind wirklich gut.
    ...also analoge Quellen. Da sind die Terratec-TV-Karten (mit Philips-Chip) recht gut geeignet.
    ...was denn nun. DVDs, SVCDs, VCDs, Dateien auf dem Rechner? Zurück auf den VHS-Recorder?
    ...dann eine Software, die möglichst gleich im gewünschten (End-)Format aufnimmt. WinDVR ist ein guter Tipp. Oder One-Click-Tools/Pakete, die Aufnahme und Ausgabe verbinden, z.B. Intervideo's HomeTheaterPlatinum, Magix VideoDeluxe ...
    ...right. Da das Geld bei dir eine nicht unerhebliche Rolle spielt, gibt es verschiedene Möglichkeiten.
    1. unkompliziert, aber qualitativ nicht sehr hochwertig: siehe den Tipp/Versuch von magiceye04. Oder die (einfachen) Pakete.
    2. komplizierter, weil (tiefere) Einarbeitung nötig: >>Anleitung<<
    3. relativ kompliziert und teuer, aber qualitativ sehr hochwertig:
    4. richtig teuer (1500€ :eek: ) und kompliziert, aber bisher die beste Qualität, die ich gesehen habe: Adobe Video Collection 2.5

    Alles eine Frage, welche Kompromisse man einzugehen bereit ist.
     
  8. Shuck

    Shuck Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    59
    Danke für die ausführliche Antwort!

    Also ich hab mal geschaut welche Anschlüsse ich überhaupt habe...

    Also der Videorekorder hat überhaupt keine Anschlüsse :( ein ziemliches Uraltding (Sony SLV-E220) nur einen Euro-AV Anschluss... Die Karte muss man nicht umbedingt an den Videorekorder anschließen oder?

    Dann hab ich an meinen TV (Sony FD Trinitron KV-29FX11D) geschaut der hat folgende Anschlüsse:

    Video S-Eingangsbuchse, Audio/Video-Eingangsbuchsen, Antennenbuchse und einen 21-poligen Euro-AV-Anschluss...

    Ich habe jetzt mal rumgeblättert und hab diese Karte gefunden:
    TerraTec Cameo 200 RT

    !Klick!

    Meine Frage wäre, ist diese Karte in Verbindung mit dem Ulead DVD VideoStudio 7 gut?

    Worauf muss man bei einer Karte genau achten, und wo sieht man genau die Qualitätsunterschiede?

    Mir ist das mit diesen FireWire Anschlüssen noch nicht so ganz klar: Kann ich die Kabel die mitgeliefert werden an die Anschlüsse meines Fernsehers anschließen??? :confused:

    Oder wäre eine Terratec Cinergy 400 TV angebrachter? Kann man mit ihr Daten auf die Festplatte bringen?

    Fragen über Fragen eines totalen Anfängers aber ich hoffe wirklich ihr könnt mir dabei behilflich sein. :dafür:

    Shuck
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Wieso ersetzen? Hab ich übersehen, daß Du so eine Karte hast?
    MPEG2 per Software ist einfach billiger als die Hardwarelösung und bei PCs > 1..2GHz vollkommend ausreichend.
    MPEG1 hat nur die halbe Auflösung, also nur 1/4 der Bildinformationen.
    Wenn Euro-AV der normale Scart-Anschluß ist, dann reicht das doch vollkommen aus. Es gibt Adapter auf Composite (Cinch) und damit kannst Du den Recorder an die TV-Karte anschließen. Ob Du das willst, mußt Du selber wissen - macht natürlich nur Sinn, wenn Du Videos digitalisieren willst.

    Einen Fernseher brauchst Du eigentlich gar nicht, eine TV-Karte hat immer einen Tuner drauf, das Bild siehst Du ja zur Not auf dem Monitor.
    Das ist ne FireWire-Karte, macht eigentlich nur Sinn, wenn Du Videos schon in digitaler Form hast auf einer digitalen Kamera z.B. sonst kann man mit der Karte eigentlich nix anfangen.
    Klang ja eigentlich so, daß Du analoge Videos hast /aufnehmen willst, oder? Dann nimm z.B. die Cinergy 400.
     
  10. Shuck

    Shuck Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    59
    Also ich hab grad lang und breit das ganze Net nach Testberichten durchsucht und an den Cinergy's wird immer bemängelt dass der Sound unter aller S*u sein soll, da man ihn extra über Line-In an die Soundkarte anschließen muss :D . Auch haben sie insgesamt in vielen Tests in Hinsicht der Bildqualiät die schlechteren Noten bekommen.

    Einer der Testsieger waren viele von Pinnacle! Also ich werd mich jetzt nach einer guten umsehen. Der Testsiegr war auch eine Pinnacle für nur 70€! Ich glaub es wird auf diese hinauslaufen, sie hat auch die besten Bildqualitäten erreicht.
    @ magiceye04: Ja Danke, ich werde dann den Scart-Eingang über den Adapter benutzen!

    Drückt mir die Daumen dass die Aufnahmen was werden! :D
    ggf. poste ich die Bilder hier zur allg. Info.

    Danke! Shuck
     
  11. Shuck

    Shuck Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    59
    Eine kurze Frage noch:

    Macht es mehr Sinn mir diesen Adapter zu kaufen um den Videorekorder zu verbinden:
    Wenn ja, könntest du mir sagen wo ich den evtl. bekomme?

    Oder soll ich mir ein Kabel für die Video S-Eingangsbuchsen kaufen, sodass ich Fernseher mit Karte verbinde?

    Oder noch viel einfacher: Könnte ich den Videorekorder und die Karte nicht über die Kabelanschlüsse (links abgebildet) verbinden? Können so auch die Daten übertragen werden?

    http://img119.exs.cx/img119/5930/324122b0az.jpg
     
  12. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Also Pinnacle stell auch gute TV-Karten her, ebenso wie Hauppauge (zumindest war es früher so...).

    Diesen Adapter von Scart auf composite gibts in jedem Elektrofachmarkt a la Mediamurks. Siehe: http://www.tv-out.de/ gleich auf der Startseite das Ding.

    Wenn Dein Videorecorder einen s-vhs-Ausgang hat, wäre ein s-vhs-Kabel natürlich die bessere Wahl.

    Den Fernseher brauchst Du überhaupt nicht, lass den links liegen. Aus einem Eingang würde eh kein Signal RAUSkommen...

    Die normalen Antennen/Kabel-Anschlüsse bieten eine noch schlechtere Qualität als composite oder s-vhs. Die würde ich nicht benutzen.
     
  13. Shuck

    Shuck Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    59
  14. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Bin zwar nicht magiceye04, aber - ja das wäre ideal, wenn dein Videorecorder SVHS-Signale ausgibt. Oben hast du aber geschrieben, dein Recorder wäre ein "Uralt-Ding". Ich geh also davon aus, dass es kein SVHS-Recorder ist. Dann nutzt dir dieses Kabel wenig bzw. nichts. Außerdem ist es viel zu teuer.

    Du solltest dir - wenn du immer noch eine TV-Karte kaufen willst - dann eher >DIESES< Set hier ins Auge fassen. Damit hast du alle möglichen Anschlüsse parat.
     
  15. Shuck

    Shuck Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    59
    Sorry, aber das habe ich noch nicht so ganz verstanden:

    Muss der Videorekorder umbedingt S-Video Signale aussenden?

    Ich dachte die Bildinformationen werden über den Scartausgang in S-Video umgewandelt, sodass sie dann auch an meine TV-Karte ankommen?

    Also bei Reichelt.de hab ich mal geschaut, aber da gibts leider nen Mindestbestellwert, da ich sowieso noch ne Bestellung bei Amazon hab, wie wär es mit diesem vergleichbaren Modell?

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0000AHOK0/qid=1102794354/028-9827935-2863729

    Das scheint genauso vergleichbar zu sein, bonk? :confused:
     
  16. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Nein, das ist nicht ganz so.
    SVHS bedeutet, dass Farb- und Kontrast-Signale getrennt übertragen werden. Das ist bei VHS nicht der Fall. Steckst du in deinen Recorder ein Scart-zu-SVHS-Kabel wird da nichts gewandelt/getrennt, sondern auf den Pins des SVHS-Kabels, die für Farbe (Y) und Kontrast (C) eigentlich getrennte Infos übertragen sollen, das gleiche (gemischte) Signal rübergebracht, so dass am Ende (Eingang) der TV-Karte ein etwas schlechteres Signal ankommt. Also nicht wirklich der Bringer.
     
  17. goemichel

    goemichel Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    12. November 2001
    Beiträge:
    5.890
    Ja, das ist genauso, nur 5 Meter kürzer und mehr als doppelt so teuer!!!:eek:
     
  18. Shuck

    Shuck Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    59
    Ja, aber ich habs jetzt erstmal bei amazon bestellt, denn falls die TV-Karte und alles doch nicht gehen sollten kann ich alles versandkostenfrei zurück schicken. :p

    Danke für den Tipp!
     
  19. Shuck

    Shuck Byte

    Registriert seit:
    30. Oktober 2004
    Beiträge:
    59
    Also ich hab jetzt alles erfolgreich angeschlossen und hab auch gleich ein Video aufgenommen. Da ich das ja in der bestmöglichsten Qualität haben wollte, habe ich DV genommen und dann musste ich mit Entsetzen feststellen, dass mein Video welches nur 3:30 Minuten lang ist ganze 750 MB hat! :eek: Aber die Quali ist klasse! 1 : 1 wie im Video...

    Gibt es vielleicht ein Programm mit dem man die Datei komprimieren kann ohne dabei an Qualität zu verlieren?
    Ich wär sehr dankbar für einen Tipp! :jump:

    Shuck
     
  20. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Ich hab immer in MPEG2 aufgenommen, da nimmt ne Minute ca. 50MB weg und sieht trotzdem noch perfekt aus.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen