1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Betriebssystem WinXP

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von 260954joni, 26. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 260954joni

    260954joni Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2003
    Beiträge:
    11
    Hallo,
    wer könnte mir helfen da ich einfach nicht weiter komme

    ich habe natürlich mal wieder (lächel) meine
    Festplatte bereinigen müssen. Dazu habe ich XP Home auf die Partition
    D gespielt. Dann WiN XP Professional auf c: gelöscht und dann wieder
    auf C: noch mal XP Home installiert. Ging nicht anders, ist auch kein
    Problem dabei. Jetzt müsste ich nur noch wissen, wie ich beim Start
    unter DOS die Einträge ändern kann. Dort habe ich nämlich immer noch
    die Auswahl zwischen den beiden XP Home Betriebssystemen und dem
    Professional. Das gibt es aber gar nicht mehr. Wenn ich es allerdings
    anklicke, dann kommt die Version XP Home auf C: zum Vorschein. Wie
    kriege ich dieses XP Home aus dieser Auswahl? Wie kann ich von einem
    Betriebssystem auf C: zum anderen Betriebssystem auf D: wechseln ohne
    runterzufahren. Wenn das nicht funktioniert, wie kann ich ohne
    Rückstände das Betriebsystem auf D: deinstallieren? Die Anzeige
    Deinstall gibt es im System nirgendwo für das Betriebssystem? Ich
    will aber nicht meine Partitionen einbüßen. Könnte ich eventuell
    irgendwo einstellen, dass immer erst mal das C: gestartet wird. Das
    D: brauche ich nicht wirklich. Ging aber bei der INatallation nicht
    anders, weil XP Home Streit mit der Professional Variante hatte.

    Für eine relativ schnelle Hilfe wäre ich dankbar da mich das alles nervt.
     
  2. goemichel

    goemichel Guest

    Hallo,

    die Einstellungen des Bootloaders kannst du wie folgt ändern:

    Start > Systemsteuerung > System > Erweitert > "Starten und Wiederherstellen"> Einstellungen > "Systemstart" >bearbeiten...
    Dort kannst du die Einträge für die Windows-Version auf der Partition D: ändern/löschen.

    Zwischen den Betriebssystemen zu wechseln, ohne runterzufahren/neuzustarten ist nicht möglich.
    Die Beseitigung des Betriebssystems auf D:\ geht "rückstandslos" wahrscheinlich nur mit > format d: ;)

    Gruß, Michael
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das, was goemichel hier schreibt, ist leider völliger Blödsinn und geht an der Problemstellung vollständig vorbei. Wenn er schreibt :

    dann muss man davon ausgehen, dass er keinerlei Kenntnisse über den Aufbau eines Multi-Boot-Systems hat und überhaupt nicht weiß, wie der NT-Loader ntldr funktioniert.
    Soviel geballtes Unwissen bei einem Moderator ist schon wieder ein interessantes Phänomen.

    @260954joni

    Dein Problem ist relativ leicht zu lösen, da nur eine kleine Fehlkonfiguration in der boot.ini vorliegt. Um dir detaillierter helfen zu können, solltest du den Inhalt der boot.ini posten.

     
  4. Plantech

    Plantech Byte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    13
    Hey franzkat!

    du bist ja echt ziemlich mutig nen Moderator so runterzuputzen. Wenn ich deinen Artikel lese und ich wäre Deutschlehrer, würde ich als Benotung drunterschreiben "Am Thema vorbei"! 260954joni will doch überhaupt kein Multibootsystem haben. Er/Sie will doch nur XP-Home auf C verwenden, aber es wird auch noch XP-Home auf D verfügbar gemacht. Deshalb ist eine Änderung der boot.ini auf C erforderlich. Nach der Änderung empfehle ich nen Neustart zu machen um zu sehen, was passiert. Startet der PC ganz normal von C ohne weitere Auswahl ist alles in Ordnung und Partition D würde ich komplett löschen und neu anlegen. Aber vielleicht kann ich sowohl dir und auch goemichel etwas mitteilen: ihr habt beide recht. Die Einstellungen, die goemichel beschreibt, werden in der boot.ini gespeichert. Man kann diese Einstellungen änderen indem man es wie goemichel macht oder man ändert die Daten in der boot.ini manuell (hier muss man aber ganz genau wissen, was man eintippen muss - kann viel Sch.... passieren) Auf jeden Fall wirken sich diese Änderungen für das System erst beim nächsten Neustart aus.
    Eine fachkundige Überprüfung der aktuellen Datei "boot.ini" auf Partition C: wird dringend empfohlen. Diese Datei gehört zu den geschützten und versteckten Systemdateien und ist nicht dauernd sichtbar. Die Einstellungen für die Ordneroptionen müssen, falls nicht schon geschehen, zur Dateiübermittlung erst geändert werden (auf "alle Dateien anzeigen" und "Geschützte Systemdateien ausblenden" Häkchen herausnehmen)

    Ich hab zwar W2k jetzt am Laufen, ist aber das gleiche Prinzip. Man muss nur die richtigen Textpassagen anpassen und dann dürfte es auch funktionieren. Hier ist das, was alles in meiner boot.ini steht:

    [boot loader]
    timeout=30
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINNT="Microsoft Windows 2000 Professional" /fastdetect

    (also noch die Ordner- und die BS-Bezeichnung ändern, dann müsste es klappen. Könnte dann so aussehen:

    [boot loader]
    timeout=30
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Microsoft Windows XP Home Edition" /fastdetect

    Probiert es aus. Have a nice day.

    Viel Spaß und viel Glück wünscht
    Plantech
     
  5. MCSE-MCT

    MCSE-MCT Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juli 2004
    Beiträge:
    876
    War die übersehene Lösung eines Wechsels eines OS die per VMWare + Konsorten oder war goe* zufällig genial? Jo. OI DOI. - Aber ein HOST-OS- Wechsel ohne Reboot wäre mir neu... *grübel*
     
  6. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wenn ich ein XP-System auf c: und ein weiteres auf d: installiert habe, dann boote ich bis zur Menüauswahl des NT-Loaders und starte dann - ohne zu rebooten - das OS - für das ich mich entscheide.

    @wwimmer

    Was ist das für eine Logik ?

    Wenn du selbst empfiehlst, die boot.ini zu überprüfen; wie passt das zu dem Rest deiner Aussage ? Das reimt sich für mich nun wirklich nicht zusammen.



    @Plantech



    Selbstverständlich handelt es sich hierbei um ein Multibootsystem, wenn ich ein XP auf C und eins auf D liegen habe. Was verstehst du unter einem Multibootsystem ?

    Auf nichts anderes läuft meine Empfehlung hinaus.

    Wenn ich bei einer solchen Konstruktion - ein Betriebssystem liegt auf einer primären Partition, das andere auf einer logischen Partition - boote, dann komme ich immer zuerst in ein erstes Betriebssystem mit der boot.ini -Auswahl; die Bootdateien sind nur einmal vorhanden. Ich betrachte das so, dass ich mich mit der NT-Loader-Auswahl schon in einem OS befinde und nicht erst mit dem weiteren Laden von Bootdateien. Anders ausgedrückt : Die Bootdateien auf der Hauptebene sind kein OS-neutrales Niemandsland. Anders sieht es bei einer Konstruktion mit zwei primären Partitionen aus. Hier sind die OS völlig unabhängig voneinander.
     
  7. Plantech

    Plantech Byte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    13
    @ franzkat

    klar ist das ein Multibootsystem, was aber 260954joni nicht will. Wir haben Glück, dass Partition C dauerhaft verwendet werden soll. Wäre es anders hätten wir ein Problem, da auf C bereits alle notwendigen Bootdaten vollständig sind.
    Es müsste doch ausreichen, in der boot.ini die Zeilen, die auf die anderen Partitionen mit anderen BS verweisen, einfach zu löschen, so dass die boot.ini etwa so wie in meinem Beispiel für XP aussieht. Der Auswahlbildschirm erscheint dann überhaupt nicht mehr. Nach dem erforderlichen Neustart müsste dann automatisch von C gestartet werden und die andere BS-Partition kann gefahrlos (am besten aus dem "DOS-Modus" heraus) formatiert werden. Dann wäre doch eigendlich das Problem von 260954joni gelöst.

    MfG
     
  8. Walter Buergin

    Walter Buergin Kbyte

    Registriert seit:
    26. Juli 2000
    Beiträge:
    456
    Das einfachsten und sauberste wäre wenn Du nur noch ein System auf der Festplatte haben willst eine komplette Neuinstallation durchzuführen.

    mfg. Walter


    :cool:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen