Betriebssysteme parallel nutzen

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Pragnant, 21. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pragnant

    Pragnant ROM

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    4
    Hallo,
    habe eine Frage an die Experten. Habe mir einen neuen PC mit 80GB-Festplate und WinXP Home gekauft. Leider nur eine Partition! Möchte nac hMöglichkeit nicht nur auf XP vertrauen und XP ; Win98 und Linux parallel nutzen. Da ich schon schlechte Erfahrungen mit OS/2 und Win3.11 parallel gemacht habe, wäre es mir am liebsten, wenn sich die Systeme nicht gegenseitig in die Quere kommen. Nun meine Frage: Kann ich dazu den in OS/2 v3.0 Warp integrierten Bootmanager nutzen? Eigentlich müßte der doch NTFS unterstützen. Ich hatte daran gedacht, die Platte komplett zu löschen, dann in eine erste 1MB-Partition den Bootmanager zu installieren, weitere 3 primäre Partitionen zu je 5 GB für die drei Betriebssysteme anzulegen und den Rest in der erweiterten Partition als logische Laufwerke aufzuteilen. Habe aber keine groß Ahnung, wie das mit deer Kompatibilität aussieht. Vor allem habe ich auch keinerlei Ahnung von Dateisystemen. Kann mir jemand sagen, welche Partition ich wie formatieren muß und ob das zu Problemen mit der Buchstabenzuordnung für die Laufwerke kommt??? Wäre sehr nett, wenn sich jemand melden könnte, der Ahnung von der Sache hat! Vielen Dank.
     
  2. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Wenn das System ohnehin komplett neu ist, dann partitioniere doch die Platte folgendermaßen:

    1. Partition 2-3GB für Windows 98 (FAT32)
    2. Partition 5-6GB für Linux
    3. Partition 5-6GB für WindowsXP (NTFS)
    4. Partition 1 GB für Linux-Auslagerung
    der Rest 5. Partition (FAT32) für Programme und Daten von Win98 & WinXP

    Zuerst installierst Du Win98 auf der 1. Partition, dann WinXP auf der #3. Dadurch werden schon mal Win98 und WinXP im Bootmanager eingetragen.
    Dann installierst Du Linux auf Partition #2 und läßt Dir den Bootmanager auf Partition #2 schreiben. Diesen Bootsektor kopierst Du dann mit den Linux-Kommandos als Datei auf C:
    dd if=/dev/hdb2 of=/root/bootsek.lin bs=512 count=1
    mcopy /root/bootsek.lin C:
    Anschließend fügst Du die Zeile

    c:\bootsek.lin="Linux"

    an das Ende der Boot.ini an.

    mfg KazHar
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen