Betriebsystem Windows XP Professional

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Goschoene, 10. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Goschoene

    Goschoene Byte

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    25
    Betriebsystem Windows XP Professional dezimieren?

    Wir haben uns einen neuen Rechner gekauft, mit zwei Festplatten. Diese Festplatten haben wir jeweils zu zwei Partitionen geteilt, also haben wir vier Laufwerke.
    C:\ Für das Betriebsystem 3 GB (dachten wir das ist ausreichend.)
    D:\ Für Programme 6 GB
    E:\ Zum zwischenspeichern von Sicherungskopien brennen 3 GB
    F:\ Eigene Dateien 3 GB

    Nun expandiert das Betriebsystem derart, das nicht mehr allzu viel Platz auf diesem Laufwerk ist. Natürlich könnten wir das formatieren, kein Problem sicherlich müssen wir dann auch alle Programme neu installieren. Doch langsam aber sicher breitet sich das Betriebssystem wieder aus. Was können wir tun um Platz auf dem Bootlaufwerk zu schaffen? Wir haben zum Beispiel ?Purgatio Pro? der Platz auf den Festplatten schafft, oder ?Reg Cleaner 4.3? und ?Norton System Works?, das hilft schon etwas, aber es ist nicht die erwartete Masse.
    Wie wäre es denn mit den vielen ungenutzten ?*.inf oder *.dll? Dateien für Geräte die niemals vorrätig sind. Wir haben einen gewissen Stamm an Hardwarekomponenten die wir kennen Hersteller Typ usw.
    Wer hat da Ideen zu diesem Thema?
    Vielen Dank im voraus Gotthard Schöne
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Ja, das war mir klar, aber diese Programme belegen trotzdem Platz auf dem Systemlaufwerk.

    J2x
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Hallo Mighty Mouse !

    > ein paar programme dabei, u.a. office

    Das ist ja hier noch nicht mal der Fall.Und 3x physischer speicher ist ja auch nicht gerade die Normaleinstellung.Ich vermute, dass hier bei einer der schon aufgezählten Komponenten eine Fehleinstellung vorliegen muß.Deshalb mein Hinweis oben : Mit irgendwelchen Löschaktionen wird man hier nicht weiterkommen.

    franzkat
     
  4. Arioch

    Arioch Kbyte

    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    168
    Hast den falschen Antwort-Button gedrückt.
     
  5. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ich finde es recht erstaunlich, dass eine Partition c:, auf der die Programme selbst nicht installiert sind, einen derartigen Umfang von 3GB annehmen soll.Ich denke, hier macht es wenig Sinn mit ungezielten Löschaktionen zu operieren,hier sollte man wirklich herausfinden, wer denn dieser Platzverschwender sein soll.

    franzkat
     
  6. Arioch

    Arioch Kbyte

    Registriert seit:
    16. Mai 2002
    Beiträge:
    168
    Jedes (o.k. fast jedes) Programm legt noch ein paar Dateien in den Windowsordner, etc.
     
  7. Goschoene

    Goschoene Byte

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    25
    Werter Herr Jörn Stadelmann,
    Auch Ihnen Dank, das Sie sich mit der Problematik befasst haben. den "Wald vor lauter Bäumen sehen wir schon noch"
    Alle Software Programme sind auf einem anderen Laufwerk installiert, das nur für Programme gedacht ist.
    Für das Betriebsystem ist extra ein Laufwerk eingerichtet, wobei wir glaubten, mit 3 GB! Festplattenspeicher großzügig auszukommen, das ist unsere Problematik.
    Für uns sind das wirklich Fragezeichen, wie sich so ein Betriebssystem aufblasen kann und was man dagegen tun könnte, um dies zu verhindern.
    Also, noch mal vielen Dank für Ihre Antwort
    Es grüßt Gotthard Schöne
     
  8. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    >Wir haben zum Beispiel ?Purgatio Pro? der Platz auf den
    >Festplatten schafft, oder ?Reg Cleaner 4.3? und ?Norton System
    >Works?, das hilft schon etwas, aber es ist nicht die erwartete
    >Masse.

    Ich glaube ihr habt das "Seh den Wald vor Bäumen nicht" Syndrom ;-)
    Die oben genannten Programme zu deinstallieren dürfte Zehnmal soviel Platz schaffen wie das löschen irgendwelcher INF und DLL}s.

    J2x
     
  9. Goschoene

    Goschoene Byte

    Registriert seit:
    15. März 2002
    Beiträge:
    25
    Vielen Dank für die schnelle Antwort!
    Das haben wir schon probiert, das bringt etwa 50 MB das ist auch schon alles.
    Manchmal wird die Systemwiederherstellung auch gebraucht.
    Es grüßt Gotthard Schöne
     
  10. Marco Saenger

    Marco Saenger Kbyte

    Registriert seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    241
    Die Auslagerungsdatei auf eine andere Partition verlagern (am besten auf die andere Festplatte aus Gründen der Performance) und - wie schon gesagt - die Systemwiederherstellung deaktivieren, die eine Festplatte ruck zuck vollmüllen kann.

    Vom entfernen irgendwelcher .inf oder .dll - Dateien würde ich absehen, das lohnt den Aufwand nicht, da ist der Kauf einer neuen großen Platte bald günstiger als die in das entfernen solcher Dateien gesteckten Zeit...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen