BfA: Rente per CD-ROM berechnen

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Radagast, 22. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Hallo,

    da sich an der Rente sowieso ständig mit jeder wehenden Fahne, Regierung, Steuerreform und Weh-wehchen unserere Politiker ändert, ist das eine sinnlose Investition.

    Eher etwas für Astrologen und Wahrsager.

    Oder soll einem da nur der Mund wässrich gemacht werden: "Was wäre, wenn ich heute schon 45 Jahre lang gearbeitet hätte. "

    ... aber auch ohne CD weiß ich heute schon, was ich am Ende meines Arbeitslebens an Rente herausbekomme.
    Reicht warscheinlich gerade mal für 'nen goldenen Schuss, aber für die Knarre sollte ich wohl besser schon heute anfangen zu sparen.

    Ciao it.
     
  2. Radagast

    Radagast Byte

    Registriert seit:
    14. September 2001
    Beiträge:
    96
    Warum muss man dafür auch noch bezahlen.
    Dieses Berechnungsprogramm sollte nun wirklich kostenlos zum DL angeboten werden.

    Da haben sie bestimmt wieder ein Heidengeld für die Herstellung der CD's ausgegeben - aber sind ja nur Steuergelder, kostet ja nicht wirklich etwas ;)
     
  3. Headhunter3000

    Headhunter3000 Byte

    Registriert seit:
    23. Februar 2001
    Beiträge:
    32
    Das war ja eine richtig schöne (wenn auch traurige und gruselige) Weihnachtsgeschichte. Mir ist richtig feierlich zumute. Am Weihnachtsbaum fehlt nur noch "Knüppel-aus-dem-Sack" Hundt, der uns am liebsten alle versklaven will... - aber der bekommt nix zu Weihnachten, jedenfalls nicht von mir (hat ja auch mehr als genug, will aber immer mehr - kriegt halt den Hals nicht voll, das verwöhnte Einzelkind).
     
  4. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    nun aber doch nicht so streng ins Gericht gehen. Immerhin sind wir alle EINE glückliche Familie.

    Da gibt es das Oberhaupt der Familie, den alten Oppa Helmut, der mit Geschick und seinem dicken Schädel alles gegen den (Weihnachts-) Baum hat fahren lassen.

    Da der Oppa aber schon ein bisschen senil ist, hat Onkel Gerhard erstmal das Zepter in die Hand genommen. Omma Angela findet das aber gar nicht komisch und intregiert tapfer.
    Omma ist aber schon die zweite Frau vom Oppa, daher ist sie noch ein bisschen jünger, und geht mit einem Ausländer namens Edmund fremd.

    Dann gibt es da noch Fetter Horst (Seehofer) und Tantchen Ulla (Schmidt), die mahnen zur Gesundheit und liebäugeln miteinander.

    Das schwarze Schaf der Familie Jürgen (Tritt-ihn) ist sowieso immer an allem schuld. Das andere schwarze Schaf Rudolf (Scharping) - benannt nach dem Elch mit der roten Nase - schwebt wieder auf Wolke Sieben (aber nur ganz laaaaangsam) und hat keine Zeit sich um wichtige Dinge zu kümmern.

    Der angeheiratete Buchmacher Hans (Eichel) zählt wacker das Familienvermögen, aber der Schacherkönig und gleichzeitige Bruder der Braut Wolfgang (Clement) bringt die ganzen Unterlagen wieder durcheinander, wenn Hans mal nicht aufpasst und wegschaut.

    "Schauen Sie auch beim nächsten Mal wieder rein, wenn ein Unbekannter namens Friedrich März am Sessel der Omma sägt. "
     
  5. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Da hast du recht, ich gehe nicht davon aus, dass ich auch nur einen Cent von meinen Beiträgen an die "Rentenversicherung" jemals zurückerhalten werde.

    Wenn andere Versicherungen das machen würden, dann wäre es Betrug, aber der Staat darf das.

    gruß

    Greg
     
  6. Headhunter3000

    Headhunter3000 Byte

    Registriert seit:
    23. Februar 2001
    Beiträge:
    32
    Traurig, aber wahr! Dass unsere Generation keine (staatliche) Rente mehr bekommt, ist eigentlich klar. Kein Wunder wenn aufgrund der Staats-Schulden und der daraus entstehenden Zinsen und Zinseszinsen die Rentenkasse leergeräumt wird. Verkauft wird uns das natürlich als zwingende Notwendigkeit, da man ja sonst als amtierender Exportweltmeister international nicht konkurrenzfähig ist... - Wachstum - Wachstum - Wachstum!
     
  7. daveheart

    daveheart Byte

    Registriert seit:
    22. Dezember 2003
    Beiträge:
    63
    Richtig, ... die gibts per Post kostenlos:http://www.bfa.de/ger/ger_servicecenter.7/ger_versicherungsverlauf.70/ger_70_index.html .

    Du bringst jetzt zwei Sachen durcheinander: Das eine ist eine persönliche Auskunft der BfA über deinen Versicherungsverlauf, das andere ist ein Tool, mit dem du es selbst berechnen kannst. Damit wirst du in die Lage versetzt, verschiedene Szenarien deines Berufslebens durchzuspielen.
    Das soll aber nur ein Anhaltspunkt sein, du nimmst der BfA die Berechnung deiner Rente damit nicht ab.
    Die CD ist ein bisschen mehr, als nur eine Auskunft. Die Herstellung verursacht Kosten, und ich betone noch einmal, die die BfA zum Selbstkostenpreis abgibt. Es ist eine Zusatzleistung zur normalen "Rentenauskunft".
    Aber es reiten ja einige immer wieder auf den Downloads herum, langsam sollte jeder wissen dass eine CD als Datenträger in der Herstellung nur wenige Cents kostet, ein Download verursacht Traffic...und ? Der ist auch nicht umsonst.
    Abgesehen davon, wie soll die BfA bei Downloads den Selbstkostenpreis wieder reinholen, wenn sie nicht eine Bezahlplattform aufsetzt, was wieder Kosten verursacht, die jeder mitzahlen müsste...
    Der eigentliche Verursacher der Kosten ist der Inhalt, die Entwicklung der Programme, dieses Jahr sind auch Videos drauf für irgendwelche DAUs ... Verzeihung, es soll ja auch Rentner geben, die über 50 sind und evtl. noch nie einen Rechner gesehen haben...
    Die ganze Aufregung umsonst...:rolleyes:
     
  8. Delta9

    Delta9 Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2003
    Beiträge:
    108
    @daveheart:

    Sorry, aber jetzt redest Du einen "Müll". Ich will nichts umsonst. Ich bin Angestellter und damit rentenversicherungspflichtig. Das heißt, ich bin KUNDE bei der BfA und bezahle bereits über meine Beiträge den ganzen Apperat. Außerdem hat jeder Pflichtversicherte ein RECHT ab dem 27. Lebensjahr von der BfA KOSTENLOS eine Auskunft über seine Rentenansprüche zu bekommen. Und der Download eines Programm verursacht wohl wesentlich weniger Kosten, als eine Antwort von der BfA als Brief!
     
  9. daveheart

    daveheart Byte

    Registriert seit:
    22. Dezember 2003
    Beiträge:
    63
    Sorry, aber welchen Sinn soll das machen ?? :rolleyes:
    Junge, es gibt heutzutage nix mehr 'kostenlos'...!! Wenn du es nicht bezahlst, dann bezahlen es halt andere für dich... Ist nur die Frage, was gerechter ist ...
     
  10. der.jojo

    der.jojo Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2002
    Beiträge:
    325
    Na da langs ja wenn einer die läppischen 9,95.? Selbstkosten bezahlt und die anderen 79.999.999 Leute können es dann ja kostenlos bekommen. :p
     
  11. daveheart

    daveheart Byte

    Registriert seit:
    22. Dezember 2003
    Beiträge:
    63
    Ihr labbert aber auch einen Müll zusammen...:rolleyes:
    Die CD sollte und wird nicht kostenlos zum Download angeboten werden, weil die Produktion nunmal Geld kostet, die die BfA über den Selbstkostenpreis von 9,95EUR wieder reinholt !!!
    'Kostenloser' Download würde bedeuten, jeder Dödel zahlt die Entwicklung des Programms mit (über seinen Rentenbeitrag), egal ob er es braucht und nutzt oder nicht. Und ich denke genau das ist es, was keiner will.
    Also nix Steuergelder, es zahlt nur der, der es haben will. Punkt.
     
  12. Silentgun

    Silentgun ROM

    Registriert seit:
    22. Dezember 2003
    Beiträge:
    1
    Es ist immer wieder das gleiche mit den Herren in der oberen Reihe. Geldgierig und auf Kosten der kleinen Leute.
    So etwas geht heute auch ohne großen finanziellen Aufwand,
    es reicht wohl nicht das wir schon die Telekom unterstützen,
    nein die BfA will auch noch Ihr Geld haben.
    Ich verfluche diese geldgierigen Haie, doch leider sind wir auf diese Pesonen angewiesen.
    Ich hoffe das jeder von uns ein wenig kritischer und nachdenklicher wird.

    :) :( :p :mad: :bse:
     
  13. Delta9

    Delta9 Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2003
    Beiträge:
    108
    Volle Zustimmung: schließlich wurde die CD mit Beiträgen der Arbeitnehmer bezahlt!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen