BGH gibt AOL im Streit um gekoppelte Telekom-Angebote Recht

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von MichaelausP, 30. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    Monopolisten nehmen sich nichts - mit ähnlicher Argumentation kann man auch - und habe ich bereits - wider MS argumentieren: vorinstallierte Software genießt stets den Vorrang vor einer nachträglichen Änderungsmöglichkeit.

    MfG
     
  2. MichaelausP

    MichaelausP Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2001
    Beiträge:
    2.985
    AOL hat aber auch genügend Kunden, wie Telekom + T-Online.

    Da streiten sich die großen, wie kleine Kinder.
     
  3. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Ganz bissige Zeitgenossen meinen ja, daß AOL und T-Online nicht nur genug, sondern sogar viel zu viele Kunden haben...

    Wenn die Entscheidung dazu beiträgt, daß endlich auch DSL ohne ISDN- oder Analog-Telefonie angeboten wird, dann
    .applaus: :applaus:

    MfG Raberti
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen