BGH verbietet Werbung für Handy-Klingeltöne in Jugendzeitschrift

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Stofffel, 6. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stofffel

    Stofffel Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    74
    Es gibt noch Gerechtigkeit in unserem Lande!

    Ob dieses Urteil die Jugendlichen allerdings vor dem völligen
    Irrsinn bewahrt, bleibt abzuwarten. :spinner:

    Der nächste Schritt sei nun, auch geschäftserfahrene
    Erwachsene vor dieser Art von Werbung zu schützen und sie
    generell zu verbieten. Traurig wäre das zugegebenermaßen
    für MTV und VIVA (das sind 2 TV-Sender, die früher Musik-Videos
    gezeigt haben), denn was sollten sie dann senden?
     
  2. MichaelausP

    MichaelausP Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2001
    Beiträge:
    2.985
    Der nächste Schritt ist das Verbot, Zigarettenautomaten auf öffentlichem Grund aufzustellen und zu betreiben und so Kindern und Jugendlichen den Zugriff auf diese Art Droge zu verbieten.
    Des Weiteren muß es Kindern untersagt werden, Waffen, die als Kinderspielzeug verkauft werden und täuschend Echt aussehen ...
    Wir sollten wieder zurückkehren zu Zucht und Ordnung - Gehorsam und Demut!
     
  3. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Applaus!!!!

    Zustimmung!
     
  4. Alex0411

    Alex0411 Byte

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    86
    Ja ja ja.......
    Und bald kommt dann auch wieder ein Mann mit einem Seitenscheitel und einem kleinen Bart.....:rolleyes:
     
  5. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129

    Das ist ja nun absoluter Oberschrott!:mad:
     
  6. Alex0411

    Alex0411 Byte

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    86
    war doch nur ein SCHERZ:bussi:
     
  7. kuhn73

    kuhn73 Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juli 2003
    Beiträge:
    1.489
    Mit dem
    ist das gemeint lt. Homepage BGH:
    :rolleyes:
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Naja, von der nervenden Werbung wird das Urteil uns sicher nicht befreien - die passen einfach ihre Preisangaben (die die betreffenden Personen vermutlich trotzdem ignorieren werden) auf ein rechtlich einwandfreies Format an und weiter geht der Müll...
    Immer wieder schrecklich, wenn ich irgendwo fernsehe und in der Werbepause feststellen muß, daß ich wohl eine Sendung ausgesucht habe, die (werbestrategisch) gar nicht für mich bestimmt war ;)
     
  9. User4325

    User4325 Kbyte

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    163
    @MichaelausP,
    Es geht doch nicht darum, dass wieder Zucht u. Ordnung eingeführt wird, es geht darum, dass die Werbung eindeutig die Kosten darstellt, ohne Verklausulierungen und im Kleingedruckten und vor allen ohne Fachbegriffe und unverständlichen Abkürzungen.
    Hast Du z.B. bei der Freenet-Werbung schon mal rausgefunden was bei denen ein DSL-Anschluss wirklich kostet (dazu gehört auch was für Nebenkosten noch dazukommen, also T-Anschluss) und was man dafür bekommt.
    Es gibt da bei den Banken einen ähnlichen Fall, die wurden, glaube ich, auch mal dazu verdonnert den effektiven Jahreszins anzugeben.
     
  10. MichaelausP

    MichaelausP Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2001
    Beiträge:
    2.985
    Ach, was du nicht sagst!?! Kapital+Profit+Gewinnsucht
    Ja, habe ich! Du wirst es nicht glauben. Ich nehme ja nicht den "Lockpreis" als Endpreis an - "Ich bin doch nicht blöd!" und das in grauer Schift Kleingedruckte lese ich mir zweimal durch. Was z.B. dazu geführt hat, dass ein Strato-Domain-Angebot im Kleingedruckten etwas anderes aussagte als der Lock-Fleyer. Auf telefonischer Nachfrage hin bin ich dann von dem Angebot zurück getreten ... bevor mir dann vorgehalten wird: " Im Kleingedruckten stand das aber so ..." Nicht mit mir!
     
  11. User4325

    User4325 Kbyte

    Registriert seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    163
    @MichaelausP,
    Ich glaub Dir ja, dass Du das kapiert hast und ich ja auch. Aber wie Du schon schreibst mit einigem Aufwand und wahrscheinlich auch mit etwas notwendigen Fachwissen. Aber der grösste Teil der Leute verstehen dies nicht so ohne weiteres. Und was den Profit angeht, da habe ich auch nichts dagegen. Ich bin selbstständig und muss auch Profit machen aber doch nicht mit Methoden, die schon nahezu mit Besch..... zu bezeichnen sind. Wie schon gesagt, die Banken wurden mal dazu verdonnert mehr Offenheit in Ihre Angebote reinzubringen und haben die dadurch weniger Profit gemacht. Ich glaube nicht, dass man das behaupten kann.
     
  12. wildsurfer

    wildsurfer Kbyte

    Registriert seit:
    22. September 2005
    Beiträge:
    320
    das kinder noch ein bißchen leichter manipulierbar sind, als erwachsene, ist aber schon war.
    und was wäre daran jetzt schlimm wenn zigarettenautomaten von öffentlichem gelände verschwänden, außer fehlenden steuereinnahmen ;-)

    ciao
    wolfgang
     
  13. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Warum fehlen dann Steuereinnahmen? Die Süchtel werden sich zu jeder Tages- und Nachtzeit zu versorgen wissen. Ich hab selber 25Jahre lang geraucht, ich weiß, wie sehr der Gedanke quälen kann, daß man nur noch 2 in der Packung hat und man erst in einigen Stunden Gelegenheit haben wird, Nachschub zu beschaffen.

    Wenn ein Raucher sagt, er sei ja nicht süchtig, er könne jederzeit aufhören: Das konnte ich damals auch, so ca. 20-30mal am Tag.

    Aber deswegen, weil Automaten verschwinden, wird doch nicht weniger gequalmt.

    MfG Raberti
     
  14. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Es würde schon reichen, die Automaten auf EC-Kartenzahlung umzurüsten.
    Aber es sind nicht die Automaten, die die Kids zum Rauchen animieren, es ist deren Umfeld.
     
  15. mr.aldei

    mr.aldei Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    594
    Dazu nur eins, mein Neffe hat seit seinem 13. Lebensjahr ein eigenes Girokonto mit EC-Karte. Wird Dein Ansatz also auch nicht viel bringen. Das einzige was die Jugendlichen abschreckt ist ein viel zu hoher Preis (siehe Alcopops). Wohin auch immer die Steuermehreinnahmen versickern mögen.

    Da stimme ich dir voll zu. Eine ungeweckte Neugier will auch nicht befriedigt werden.

    Und nun:btt:
     
  16. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.978
    Genau sowas meinte ich mit:
    ;)

    Höhere Steuern fände ich zwar auch sinnvoll, aber das müßte schon EU-einheitlich passieren.
     
  17. RemiK

    RemiK Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    484
    Es ist beschlossen, dass zukünftig (Termin habe ich vergessen) an Zigarettenautomaten die EC-Karte eingeschoben werden muss. Diese Karte muss das Geburtsdatum enthalten. Bezahlt werden kann dann immer noch mit Bargeld, aber mit der EC-Karte wird ein Alter von mindestens 16 Jahren nachgewiesen. Die ersten Automaten sind bereits umgerüstet, aber noch nicht "scharf".
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen