Bild und Ton nicht synchron bei Film

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von quallala, 20. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. quallala

    quallala Byte

    Registriert seit:
    8. Juni 2002
    Beiträge:
    57
    was kann man machen wenn Bild- und Tonspuren bei einem DIVX film nicht parallel laufen.
    mfg,kelvin
     
  2. Osse_Frank

    Osse_Frank Kbyte

    Registriert seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    210
    Ja habe Filme auch schon direkt von einer TV-Karte aus, in DivX selbst "gerippt". Bei Virtual Dub nennt sich das "Capture AVI".
    Das Problem lässt sich nicht so ohne weiteres durch neu "muxen" lösen, weil z. B. der Zeitversatz nach ca. 3 Minuten, 1 "Frame" ist und nach 1 Stunde ca. "20 Frames" ist. Man müsste also den Film alle 3 Minuten schneiden und den Ton für dieses Teilstück neu synconisieren und dann alle Teile wieder neu zusammenfügen. Dabei ergibt sich dann aber wahrscheinlich zwangsläufig immer ein Knacksen beim Ton, an den Schnittstellen und ist zudem sehr zeitaufwendig.
    Das Problem mit Virtual Dub habe ich jetzt nicht mehr, weil ich eine digitale SAT-Karte (Pinnacle PCTV SAT) habe und den Film in MPEG 2, wie dieser vom Sender ausgestahlt wird aufnehme und dann anschließend mit DVDx 2.0 in DivX 5.02 umwandele. Dann ist auch eine Auflösung von 768*576 Bildpunkten beim DivX Film möglich. Leider wird MPEG 2 von den Fernsehsendern nur mit einer Auflösung von 480*576 Bildpunkten (SVCD), bzw. noch schmaler ausgestrahlt. Dieses Problem löse ich indem ich die Bildgröße für DivX auf 768*576 Bildpunkte erhöhe, d. h. von DVDx extrapolieren lasse.
    [Diese Nachricht wurde von Osse_Frank am 22.07.2002 | 11:44 geändert.]
     
  3. derwodaso

    derwodaso Byte

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    91
    hast du den film selbst gerippt?
    du könntest die tonspur wieder aus der avi holen und neu muxen allerdings zeitversetzt.sodas er wieder synchron ist.

    wenn du das allerdings bei allen filmen hast ist es wohl wirklich die cpu.
     
  4. Osse_Frank

    Osse_Frank Kbyte

    Registriert seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    210
    Wenn Bild und Ton bei DivX Filmen währen des Abspielens nicht syncon laufen, dann liegt dies meistens an einer zu geringen CPU-Leistung. Für das Abspielen von DivX-Filmen benötigt man eine CPU mit mindestens ca. 500 MHz, bei einer Filmauflösung von 768*576 Pixeln.
    Wenn man die neuste Version 5.02 von DivX hat, dann kann man beim DivX Player 2.0 Alpha, wenn man mit der rechten Maustaste das Kontextmenü beim gestarteten Player aufruft, aus dem Menü "Options" aufrufen. In dem sich öffnenden Fenster kann man dann den Schieber für "Playback Quality" ganz nach links verschieben. Die Anforderungen an die maximale CPU-Leistung werden dann geringer.
    Wenn man dann den Film abspielt, müssten Bild und Ton eigentlich syncron laufen, wenn man den DivX Player 2.0 Alpha benutzt. Später kann man dann den Schieber wieder etwas weiter nach rechts verschieben, um heraus zu finden, ab wann der Film anfängt zu ruckeln.
    Allerdings kann das Problem auch schon während der Aufnahme des Films aufgetreten sein. Wenn man von einer TV-Karte mit Virtual-Dub direkt in DivX Filme aufnimmt, dann kann es zu verlohrenen Bildern kommen, entweder weil die CPU-Leistung zu gering ist, oder weil z. B. bei Windows weitere Programme im Hintergrund laufen, die ab und zu einen Teil der CPU-Leistung für sich beanspruchen. Dann laufen Bild und Ton beim abspielen auch nicht syncron.

    Bei mir ist die CPU-Auslaststung ca. 35% bis 100% bei einer 950 MHz Duron CPU, wenn ich einen DivX-Film mit einer Auflösung von 768*576 Bildpunkten abspiele. Qualitätseinstellung auf der 5 ten-Stufe von links.

    [Diese Nachricht wurde von Osse_Frank am 21.07.2002 | 19:17 geändert.]
     
  5. StuffMasterz

    StuffMasterz Kbyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    302
    wenn es beim abspielen so ist, versuche divX5.0. Wenn es dann imer noch nicht geht, schafft es einfach deine CPU nicht. Was für ne CPU haste denn?

    Wenn es beim encoden entsteht. Solltest du versuchen vorher die Ton und videospur zu trennen und nach encoding wieder zusammen führen. Jedoch sind mir solche probs nicht bekannt.

    Gruß Steven
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen