Bildgröße bei der Ausarbeitung

Dieses Thema im Forum "Digitale Fotografie, Kameras, Speicherkarten" wurde erstellt von Stefan_1974, 5. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Stefan_1974

    Stefan_1974 ROM

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    2
    Hallo Forum !

    Dass die Bildformate der Digitalbilder nicht mit den Standardformaten (z.B. 10x15 cm) zusammen passen ist mir ja bekannt, aber wie kann ich bei der Ausarbeitung (Schlecker) verhindern, dass der Rand abgeschnitten wird - ist nicht immer von Vorteil, wenn der Teil eines Kopfes, ... fehlt.

    Gibt es da irgendeine Größenanpassung?

    Hatt die Bilder früher bei einer anderen Firma ausarbeiten lassen, wo man sich zwischen Abschneiden oder weissen Rand entscheiden konnte, allerdings war die Qualität nicht so gut.
    Bräuchte dringend euren Rat


    Danke im Voraus
     
  2. ign

    ign Megabyte

    Registriert seit:
    18. November 2000
    Beiträge:
    1.042
    Hallo magiceye!

    Bei weissen Rändern drumherum basteln, sehen die Fotos aus, wie diejenigen, die ich an der Familienwand von 1900 - 1965 hängen habe. Man müsste dann nur noch mit einer Wellenschere diese schönen gezackten Ränder schneiden.

    Und das Wegschneiden (erstellen eines Bildausschnittes) geht zwar noch bei Landschaftsaufnahmen oder Schnappschüssen etc., bei Porträt- oder Supermakroaufnahmen ist es aber nicht mehr das Foto, dass geschossen wurde.

    Es kommt also immer darauf an, welche Art von Fotos man macht.

    Und das Abschneiden von Teilen digitalisierter Fotos durch die "Entwickler-Studios" ist m.E. ein ernstzunehmendes Ärgernis, auf das der normale Kunde, der es nicht besser weis, VOR der Entwicklung nicht hingewiesen wird.
     
  3. ign

    ign Megabyte

    Registriert seit:
    18. November 2000
    Beiträge:
    1.042
    Hallo hatterchen!

    Danke für die ausführliche Erklärung.

    Wenn ich nun jedoch das Bild auf z.B. 10 x 13 Kleinbildformat strecke (z.B. IrfanView oder PSP),kommt es zu einer Verzerrung, da die Bilddaten in der Höhe und Breite mit anderen Multiplikatoren umgerechnet werden! In dem angegebenen Beispiel entspräche die Umrechnung von 1600 x 1200 bei Kleinbild 10 x 13,33 oder 9,75 x 13 cm.

    Will man also "flächendeckend" auf 10 x 13 drucken / entwickeln, muss man die Bildgröße manuell verzerren / stauchen / erweitern. Bei 13 x 18 kommt es in der Breite (wenn ich be i13 cm Höhe bleiben möchte), bereits zu einer Verzerrung von 0,5 cm (reale Umrechnung 13 x 18,5) ...

    Insofern ist die Berechnungsgrundlage eine gute Hilfe für kleine Formate, je größer das Bild allerdings randlos auf Standardformat gedruckt werden soll, kann es zu unerwünschten "Erscheinungsbildern" kommen ;) .

    Danke nochmals!
     
  4. hatterchen

    hatterchen ROM

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    7
    Hi Stefan,

    sorry, aber das Wissen hatte ich vorausgesetzt.
    Wenn die Bilder auf dem PC liegen, Ordner öffnen, ein Bild mit
    der rechten Maustaste anklicken -dann geht ein ganzer
    Katalog von Möglichkeiten auf. Meistens als letztes stehen die
    Eigenschaften, unter Dateiinfo -evtl. "Erweitert", stehen alle
    Informationen die die Kamera auf dem Bild gespeichert hat.
    Mit diesen Daten kann man dann rechnen.
    Die Pixel stellen die Bildgrösse dar, die dpi (Punte pro inch -
    1 inch oder Zoll sind rund 2,54cm) die Auflösung.
    Wenn ich auf ein quadrat inch 100 x 100 Punkte also 10.000
    Pixel (das sind die viereckigen Kästchen die auf dem Bild hinterher die Stufen bilden) setze, ist die Auflösung doch 4 x feiner als zB. bei nur 50 x 50 Punkten.
    Diese Auflösung ist das Mass aller Dinge, nicht die riesen Pixel-
    zahlen wie zB. 2560 x 1920, die ergeben eine riesen Datei und ein Bild von 90 x 67 cm bei 72 x 72 dpi.

    Gruss hatterchen
     
  5. ign

    ign Megabyte

    Registriert seit:
    18. November 2000
    Beiträge:
    1.042
    Mit welchem Programm ruft man diese Funktion auf? Das sollte hier aber stehen.

    Im Explorer sicher nicht ...Oder sind hier Thumbs z.B. in IrfanView, XNView, ACDSee etc. gemeint?

    Und was haben die mit der Umrechung vom CCD auf Kleinbild zu tun:confused:
     
  6. hatterchen

    hatterchen ROM

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    7
    Hi Stefan_1974,

    also ohne rechnen geht es nicht.
    1. Bildeigenschaften aufrufen und unter erweitert nachschauen
    mit welcher Auflösung -dpi, die Bilder von der Camera erzeugt
    werden, 72x72, 96x96 oder so.
    Nun werden die Pixel, bei Dir 1600x1200 durch die dpi`s geteilt,
    das ist die Bildgrösse in Zoll, diese nun mit 2,54cm multiplizieren
    und man hat die Originalgrösse des Bildes in cm.

    Anders herum 10 cm geteilt durch 2,54" x dpi = Pixel
    zB. 10cm : 2,54 = 3,94" x 72 = 284 Pixel
    15cm : 2,54 = 5,91" x 72 = 425 Pixel,

    bei einer anderen Auflösung der Kamera muss Du entsprechend
    rechnen, kann man auch einfach mit Paint kontrolieren.

    Gruss hatterchen
     
  7. Stefan_1974

    Stefan_1974 ROM

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    2
    Danke für die Rasche Antwort, aber....


    Wenn ich von einem Abzug 10x15 cm (425x283 Pixel) ausgehen, wäre diese Pixenanzahl wiederum zu klein für die Ausarbeitung.


    Ich fotografiere mit 1600 x 1200 Pixel, und möchte nach 10x15 cm ausarbeiten.

    Bitte gib mir noch einen kurzen Tip
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    54.002
    Ich weiß zwar nicht, wofür die ganzen Berechnungen gut sein sollen...

    Wenn der Ausdruck nur in einem anderen Seitenverhältnis als dem fotografierten erfolgen kann, dann kann man nur entweder weiße Ränder dazubasteln oder was wegschneiden. Verzerrungen verbieten sich wohl von selbst.
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    54.002
    Wie kommst Du jetzt auf diese seltsame Pixelzahl?
    Und was meinst Du genau mit Ausarbeitung? Ich bin von Foto-aufs-Papier-bringen ausgegangen.:confused:
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    54.002
    Hi!
    Du könntest die Bilder mit einem künstlichen weißen Rand links und rechts versehen.
    Wenn Du z.B. 1600x1200 Pixel hast, erstelle einfach ein Neues Bild mit 1800x1200 (selbes Seitenverhältnis wie die gewünschten Abzüge eben) und füge Deine Bilder mittig ein.
    Gruß, MagicEye
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen