Billig-Windows breitet sich aus

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von BodoGiertz, 3. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BodoGiertz

    BodoGiertz Kbyte

    Ohne den Linux-Druck hätten die das nie gemacht.

    Aber auch so ist das ein schlechtes Angebot.
    Bei Linux habe ich in einer Distri noch viele Anwender-Programme mit dabei von mehreren Office-Paketen, über Grafik-Pragramme zu System-Tools.
    Was bietet das Billig-Windows ???
     
  2. emacs

    emacs Megabyte

    Dem Artikel nach ist Würgs mit dabei, ob das allerdings ein Ersatz für OpenOffice sein kann, mag ich an dieser Stelle bezweifeln. Auf die anderen Linux-Programme muss man verzichten, meiner Meinung nach ist das Billig-Windows was für die Tonne. Der Witz an der ganzen Sache ist, dass die privaten User und die KMUs aus den "bessergestellten" Ländern den Unsinn mitfinanzieren.

    Greg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen