1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Bin am verzweifeln Hilfeeeeeeee!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von langhaar, 7. Februar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. langhaar

    langhaar Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    98
    Hallo
    PC macht mucken
    AMD 1000MHZ
    256 mb 133mhz
    win 98se
    Motherboard Elitegroup K7VZA
    Graka KYro2 64mb
    Netzteil 300 Watt ,20 A bei 3,3 volt, 15 A bei 5 volt

    Der PC startet und geht nur manchmal bis zum Ram test. Ich komme dann nicht mehr weiter, nicht mal ins Bios komme ich rein.Die Tastatur kann ich drücken soviel ich will. Es passiert nichts.Starten kann ich dann auch nur über den Hauptschalter hinten am PC. Bei reset reagiert er nicht.
    Batterie ist ok, alle Stromanschlüsse abgemacht , nur vom Board dran gelassen. kein Erfolg.Arbeitsspeicher mal getauscht. nichts
    Graka getauscht nichts.
    Was kann ich noch tun
    gruß Frank
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Das ist in der Tat ein großes Risiko. Versuch doch bitte mal, die Kiste einfach probehalber mal mit einer DOS_Diskette zu starten. Das mach morgens, geh dann werkeln und wenn das Vieh abends immer noch löpt, ist die Wahrscheinlichkeit, daß er unter purem DOS verreckt, schon nicht mehr so hoch, so daß Flashen doch möglich sein könnte. Evtl kannst Du ihm für die Zeit zwischendurch ja noch per Batch-Datei was zum Beschäftigen geben. (Dos-Version von Scandisk zum 439sten Mal durchlaufen lassen; sorry, ist schlecht für die HD; oder irgendwelcher Speichertest... AMIDIAG.EXE )

    MfG Raberti
     
  3. langhaar

    langhaar Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    98
    Hallo

    Das Problem ist er schaltet sich immer einfach ab, dann geht er wieder an dann wieder aus.
    Das ist mir zu heiß ein Bios Flash zu machen , nachher ist passiert das während dem Bios Flash.

    gruß Frank
     
  4. flashlight.blue

    flashlight.blue ROM

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    2
    Hast du denn schon vesucht das BIOS zu flashen? Soll manchmal Wunder bewirken ;-)))

    Pete
     
  5. langhaar

    langhaar Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    98
    Danke für den Tip

    gruß Frank
     
  6. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    Hier geistert zur Zeit ein zweiter thread mit ähnlichem Problem rum ... da ist das gleiche Motherboard verbaut ... nur so als Info, falls du da mal lesen willst - leider auch da noch ohne Lösung.

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=98593

    und hier nochmal das gleiche - auch mit dem Board...

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=98740

    Gruss, Foox!
    [Diese Nachricht wurde von foox am 26.02.2003 | 21:01 geändert.]
     
  7. langhaar

    langhaar Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    98
    Hallo

    Netzteil habe ich eingebaut aber immer noch die selben Problem.

    gruß Frank
     
  8. langhaar

    langhaar Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    98
    Hallo

    Gestern ist der PC gut gelaufen.
    Heute abend wieder angemacht. Da lief gar nichts mehr wieder hängen geblieben beim starten. Dann habe ich ihn eine halbe stunde angelassen. dann ist er hochgefahren. Aber dann schaltet er wieder den Monitor aus und an fährt alles in den schlafmodus.dann kommt er wieder hoch. hin und her.
    weiß keinen rat mehr.
    gruß Frank
     
  9. langhaar

    langhaar Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    98
    Hatte alles schon gewechselt bis auf Motherboard und cpu.
    Jetzt habe ich ihm mal 5 minuten pause gegeben und wieder angemacht. da habe ich im Bios mal die einstellungen
    Advanced Chipset Features
    Bank 0/1 DRAM Timing und die anderen 2 danach auf Normal gestellt. Da ging er wieder. Jetzt weiß ich nicht ob es von langer dauer ist. Werde mal weiter probieren

    gruß Frank
     
  10. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    achso ... ich dachte das Ding würde garnicht mehr anspringen. Verstehe ich dich richtig, dass dein PC sobald er "heiss" ist nicht mehr läuft - wenn die Temperaturen dann wieder gesunken sind geht er wieder?

    Wenn das so ist wird}s eine schwere Geburt - dann hat nämlich mit hoher Sicherheit irgendein Bauteil eine kalte Lötstelle oder einen Haarriss auf einer Leiterbahn ... hast du evtl einen zweiten PC mit ähnlicher Ausstattung zur Verfügung mit dem du zu Probezwecken einzelne Teile hin und hertauschen kannst? Dann würde es Sinn machen zuerst die PCI- /Grafik-karten im Dauertest zu prüfen, danach Festplatte und den RAM und zuletzt das Motherboard.

    Gruss, Foox!

    PS: Wenn du noch Garantie auf den PC hast ist sowas ein Grund ihn zum Händler zurückzubringen.
     
  11. langhaar

    langhaar Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    98
    Hallo
    Ich habe alles nachkontrolliert .
    Kann nichts feststellen. Das Board gibt auch keine Fehlermeldung.
    Der PC läuft erst normal hoch. Dann nach ca. 2 Stunden oder etwas früher hängt er sich auf ( es friert alles ein) dann geht nichts mehr. Ich kann ihn dann auch nicht mehr starten. Dann läuft er nur noch max. bis zu dem Speichertest ( manchmal bleibt er auch früher stehen) und dann passiert nichts mehr.

    gruß Frank
     
  12. foox

    foox Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    20. Dezember 2002
    Beiträge:
    725
    Kontrollier mal alle Steckanschlüsse auf dem Board (vor allem die IDE-Kabel, aber auch die Stecker der PCI-Karten und des RAM) - ein verbogener Pin oder ein Fettfinger-abdruck können Probleme bereiten. Ausserdem kannst du mal schauen, ob alle Kondensatoren und sonstige Bauteile auf dem Board noch ok sind. Gibt dein Board vielleicht irgendwelche Fehlermeldungen (piepsen) aus?

    Gruss, Foox!
     
  13. langhaar

    langhaar Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    98
    Hallo

    Ich habe mir ein Netzteil besorgt was die beschriebene Größe hat.
    Aber das Problem ist immer noch da.
    Es hat nichts gebracht.
    Kannst du mir vielleicht weiter helfen

    gruß Frank
     
  14. langhaar

    langhaar Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    98
    Ich danke dir für die Hilfe und den Tip

    schönes Wochenende noch

    gruß Frank
     
  15. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    leistungsschwächere Netzteile laufen vorübergehend voll am Limit bis irgendein elektron. Bauteil "aussteigt". Dieser Zeitraum kann wenige Tage aber auch einige Monate betragen.

    Leih} dir bei einem Freund/ Kumpel oder "dem Händler deines Vetrauens um die Ecke" gegen Hinterlegung deiner persönl. Daten und einer Kaution (i.d.R. 20 - 30 ?) für 1-2 Tage testweise ein Netzteil aus, welches die geposteten Mindestanforderungen einhält.

    Andreas
     
  16. langhaar

    langhaar Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    98
    Hallo

    Ich habe den FSB auf 100 stehen .

    Warum ist das System den 3 Monate gelaufen?

    gruß Frank
     
  17. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    dein Netzteil ist eindeutig zu schwach; AMD empfiehlt für Systeme >1 GHz CPU-Takt 20 A auf 3,3 V und 30 A auf der 5 V Leitung. Dei dir fehlen auf 5 V Leitung 5 A.

    Ferner läuft die CPU mit einem FSB von 133 MHz oder 100 MHz?

    Für die Einstellung im BIOS das Handbuch konsultieren, im hinteren Bereich findest du sämtliche BIOS-Einstellungsoptionen.

    Andreas
     
  18. langhaar

    langhaar Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    98
    Hallo

    Cmos habe ich schon mal gelöscht.
    CPU Lüfter sitzt auch richtig.
    Wo finde ich den FSB und welche einstell möglichkeit habe ich da

    gruß Frank
     
  19. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Netzteil ist keinesfalls zu schwach - völlig ausreichend
    CLEAR CMOS versucht bzw FSB auf 100 zurückgestellt ?
    Läuft der CPU-Lüfter noch richtig und sitzt der Kühler korrekt ?
     
  20. langhaar

    langhaar Byte

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    98
    Hallo
    danke für die schnelle antwort

    Der PC ist aber schon 3 monate so gelaufen
    gruß Frank
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen