1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

BIOS Auto-recovering ??

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von tagaluga05, 6. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tagaluga05

    tagaluga05 ROM

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo !!
    beim Start meines Pc`s schaltet dieser sofort in das Bios auto-recovering um das "Scanning Bios image in hardDrive" durchzuführen ??
    Dies passiert im Avard bootblock Bios v 1.0
    habe auch die einzelnen Komponenten schon einzeln versucht zu starten ..trotzdem startet er nicht komme nicht einmal ins Bios Menue !!
    was kann das sein und was kann ich dagegen tun.


    Ps: batterie hab ich auch schon einmal raus um zu reseten.
    Danke
    Gruß
    tabaluga
     
  2. Norman_H

    Norman_H Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    524
    Hallo!
    Ja da scheint dein Bios ins Nirvana verschwunden zu sein :eek: , zumindest ist dein Motherboard der Meinung. Da gibt es nur eines , finde heraus welches Motherboard du hast und besorge dir die nötige Bios - Imagedatei. Die dann auf eine Diskette kopieren . Dabei am besten das Handbuch benutzen , weil die Datei muss eine korrekte Namensgebung haben wie z.B. die Dateiendung .rom damit das Motherboard sie auch findet. Und vor allen Dingen lieber 2 und 3x prüfen ,ob es auch das richtige Bios ist! Zum Glück scheint dein Board ja etwas neuer zu sein, da es über die Bios-Recover-Funktion verfügt. Hast du etwas Versucht, was nicht geklappt hat? Ich hoffe ,du kriegst das in den Griff! ;)
    mfg Norman_H
     
  3. tagaluga05

    tagaluga05 ROM

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    3
    ich habe das Mainboard ausgetauscht danach funktionierte auch wieder alles.. leider nur scheinbar :heul: denn jetz startet der PC ohne ersichtlichen Grund neu..beim hochfahren hängt er sich auf ...nach reset fährt er dann hoch und nach einer bestimmten Zeit schaltet er aus und fährt wieder neu hoch :confused
    gruß
    tagaluga05
     
  4. Norman_H

    Norman_H Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    524
    Hallo!
    Das Board getauscht? Das selbe Fabrikat (auch Rev.-Nr.),ohne Windos neu zu installieren? Stimmen jetzt auch alle Bios-Einstellungen? Aber ich ahne schon, da ist jetzt eine Neuinstallation von Windows fällig! Da du aber bis jetzt eigentlich keinerlei Daten über deine Hardware und deine Windows-Version hat gucken lassen und auch nicht wie deine Festplatte partitioniert ist und ob sich ggf. noch wichtige zu rettende Daten darauf befinden weis ich erst einmal nicht was man nun zuerst raten soll :confused: .
    mfg. Norman_H

    P.S.:Also ich erst einmal nach meinem ersten Tip gehandelt,und nicht gleich zum Schraubenzieher gegriffen,dazu wäre dann auch noch Zeit gewesen, wenns nicht geklappt hätte :( .
     
  5. tagaluga05

    tagaluga05 ROM

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo
    Hast schon recht war ein wenig oberflächlich aber wie du schon sagtes es hat sich das BIOS ins Nirvana verabschiedet und alle versuche dies wieder einzuspielen schlugen fehl selbst die Diskette mit dem Bios Image hat er nicht erkannt!

    Also es handelt sich hier um einen P4 2,8 Gigahertz auf einen Gigabyte Mainboard dem GA-8IPE1000 Rev v1.0 mit der Bios Version1.9 von Awart und den Chipsatz 865PE es Befinden sich zwei Festplatten 1. IBM Deskstar 80 GB und WesternDigital 160 GB im Rechner die 80er aufgeteilt in zwei Partitionen in 30 und 50 GB die WesternDigital in 2 mal 50 GB und 1 mal 60 GB Grafikarte ist von ATI die Radeon pro9600 mit 256 MB im rechner befinden sich vier 400er Speicher a 256 MB = 1024 MB Gesamt von Kingston und Infinion Soundkarte ist die Soundbalster 128pro ein Plextor CD 40/24/40 sowie DVD gsa-4160B. Betriebsystem ist WinXP mit Servicepack 2 und DirectX 9.0c sowie Norton Internet security 2005.

    Ich denke mal das dies so jetzt erstmal alles ist was wichtig war.
    Der rechner hat vor einer Woche damit angefangen ab und an einfach auszugehen und startete neu ohne ersichtlichen Grund. Am Samstag ist er ersteinmal Hochgefahren und nach 4 Minuten Stürzte der rechner ab und fing an Mit dem BIOS Auto Recovering.

    Ich habe erst darauf geschlossen das Irgend ein Hartware Teil defekt ist und habe versucht den Rechner mit jeder einzelnen Komponente neu zu starten dies brachte aber keinen erfolg. Als dies alles nichts brachte habe ich mir von Gigabyte das BIOS Image gezogen mit dem Tool zum aufspielen. Aber mein rechner erkannte nicht mal mehr das Diskettenlaufwerk so das ich davon ausgehe das dort wichtige wiederstände und Kondensantoren Ihren Geist aufgegeben haben da ich auch versucht habe mit einer neuen Batterie das Porblem zu Beheben, nichts half so bin ich dann los und habe mir vonASRock das P4V88 gekauft.

    Nachdem ich dieses eingebaut habe fuhr mein Rechner auch sofort wieder hoch ich brauchte nichtmal eine neu Installation. Windows Installierte sämtliche Treiber automatisch neu rein und auch bei Microsoft wurde die neue Hardware ohne Probs Registriert so das ich mein WinXP weiter nutzen konnte.

    Allerdings habe ich immer noch das Problem das mir der rechner in unregelmässigen abständen einfach abschmiert. Entweder ist mein Netzteil wirklich zu klein 300 Watt oder aber der Cooling Kühler für meine CPU ist zu schwach! Ich habe jetzt erstmal den Orginal Kühler von Intel wieder drauf getan mal schauen ob er jetzt ohne probs läuft. Auch habe ich mir ein neues Netzteil 420 Watt gekauft was ich sofort einbauen werde sobald es hier angekommen ist.

    Solltest du auch noch ne Idee haben wäre ich für jeden Tip dankbar der mich dem Problem näher bringt. WinXP will zwar jedesmal einen Bericht mit dem Fehler an Microsoft schicken "was ich auch zulasse" der weißt immer auf einen Gerätetreiberfehler hin den er mir allerdings nicht genau bennenen kann! leider kenne ich nicht die Codes von MS damit ich diese entschlüsseln könnte.

    Puuh nun hab ich hoffentlich alles und denke das du dir jetzt sicher ein besseres Bild machen kannst In diesem Sinne
    Grüße von tagaluga05
     
  6. Norman_H

    Norman_H Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    5. Juni 2005
    Beiträge:
    524
    Hallo!
    Jetzt kann ich mir wenigstens ein Bild machen.Also dein Netzteil ist wirklich nicht der Brüller. Deine CPU zieht unter last allein schon ca.70W, und deine Grafikkarte braucht auch nicht wenig. Also wie schon gesagt ,wenn du mich fragst -Windows neu installieren! Weil dein altes Board hatte einen Intel-Chipsatz und dein neues einen von VIA. Auch wenn Windows neue Treiber installiert hat so sind doch garantiert noch Reste von den Alten im System.

    Ich gehe mal davon aus ,deine C: Partition ist die mit 30GB. Von der alles was wichtig ist ,am besten auch den kompletten Ordner "Dokumente und Einstellungen" für den Fall das du E-Mails und Adressbücher behalten willst, auf eine andere Festplatten-Partition kopieren.

    Dann von der WinXP CD booten und nicht nur einfach formatieren sondern die 30 GB Partition löschen und neu erstellen ,damit der MBR neu erstellt wird, und dann Windows neu installieren.Aber darauf achten ,das du beim Setup die anderen Partitionen unberührt lässt! Die Treiber dann installieren , vor allen Dingen den VIA4in1 Chipsatztreiber. Ist zwar ne Heidenarbeit , aber dann kannst du sicher sein, das dein System sauber ist.

    Was mir auch noch einfällt, das neue Board unterstützt beim Ram Dual-Channel,da würde ich darauf achten, das immer Module vom gleichen Hersteller zusammenarbeiten. Auf jeden Fall den Ram testen,ob er sauber läuft.

    Auch wenn einige meinen, es wäre nicht so wichtig, würde ich darauf achten, das du beim Einsetzen der Soundkarte einen Slot benutzt, wo es zu keinen IRQ-Konflikten bei Sound- und Grafik-Karte kommt.

    Nicht vergessen, im Bios OnBoard-Sound zu deaktivieren.

    So,das sollte fürs Erste reichen,viel Spaß :D !
    mfg. Norman_H
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen