1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

BIOS bleibt hängen, HDD defekt?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von dsl-ch, 2. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dsl-ch

    dsl-ch Kbyte

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    133
    Hallo.
    Ich habe bei ebay eine Maxtor 7850AV Festplatte mit ca. 800MB für einen alten AT-Rechner (der leider noch nicht da ist) ersteigert.
    Um zu sehen, ob die HDD in Ordnung ist habe ich sie an meinen PC (Epox 8RDA+) angeschlossen. Sie war als Slave gejumpert und mit meiner Seagate am 1. IDE Kanal angeschlossen.
    Bei der IDE-Geräteerkennung wurden bei Primary Slave nur verstümmelte Buchstaben angezeigt. Der Bootvorgang blieb hängen. Im BIOS Setup wurde eine Platte mit 12001 MB im CHS-Modus angezeigt.
    Danach habe ich die Platte allein als Master angeschlossen, bei der IDE-Erkennung stehen nun bei Primary Master verschiedene Buchstaben und Zeichen, der Bootvorgang bleibt hängen, ins BIOS Setup komme ich auch nicht.
    Das Betriebsgeräusch ist übrigens normal (hab schonmal ne defekte Platte gehabt, da hörte man, dass sie kaputt war).

    Besteht die Möglichkeit, dass die Platte einfach nur inkompatibel zu meinem Mainboard oder den Einstellungen ist oder deuten die Symptome auf einen Defekt hin?
    Danke!
     
  2. ifelcon

    ifelcon Guest

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    546
    Also bei mir lief eine alte 250MB-Festplatte auch schon mal nicht an meinem U-DMA66 Kontroller. Kann also durchaus eine Inkompatibilität sein.
     
  3. StuffMasterz

    StuffMasterz Kbyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    302
    Das ist eher ein Irrtum. Das Bios könnte mit Sicherheit auch Schuld sein, aber das es eine defekte Festplatte nicht erkannt wird stimmt nicht. Das ist einfach abhängig vom defekt.

    Zum Beispiel kann man auch keinen defekt des Bios der HDD ausschließen.

    Am besten er testet die Festplatte an einem älteren Computer, dann wird man genaueres wissen.
     
  4. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Hallo StuffMasterz,

    ich kenne den Unterschied zwischen 40 und 80 adrigen IDE-Kabeln. Die Verwendung eines letzteren läßt nach meiner Erfahrung den Rückschluß zu, das im verwendeten Rechner die BIOS-Einstellungen optimiert wurden für moderne leistungsfähigere Festplatten. In einem solchen Fall können die BIOS-Einstellungen "schuld" daran sein, dass die Platte nicht korrekt erkannt wird.
    Ich kenne mich mit den Möglichkeiten der BIOS-Einstellungen zu wenig aus, um mich in eine Diskussion hier einzulassen, zumal der Fragesteller dazu auch keine Informationen gegeben hat.

    Die Sicherheit Deiner Diagnose (Mit 99% Wahrscheinlichkeit Festplattendefekt) bezweifle ich allerdings.
    Die typische Reaktion des BIOS auf eine defekte Festplatte ist, diese überhaupt nicht zu erkennen und nicht, es abstürzen zu lassen.

    MfG Rattiberta
     
  5. StuffMasterz

    StuffMasterz Kbyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    302
    Es soll sich ja angeblich um eine 800 MB HDD handeln, und diese unterstützt eh nur maximal PIO-Modus

    Daher ist die Sorte des Kabels absolut unerheblich, da das 80-adrige HDD-Kabel nur für den UDMA Modus notwendig ist.

    Die Festplatte wird wohl defekt sein, da ein anderer Fehler (fast) ausgeschlossen werden kann
     
  6. Rattiberta

    Rattiberta Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    5.526
    Evtl. ist die Platte wirklich defekt, ein Problem mit dem IDE-Kabel ist aber ebenfalls möglich. (40 oder 80 Adern)

    MfG Rattiberta

    Welche BIOS-Einstellungen verwendest Du bezüglich DMA/UDMA-Unterstützung?

     
  7. StuffMasterz

    StuffMasterz Kbyte

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    302
    Das die Festplatte nicht kompatibel ist, ist sehr unwahrscheinlich.

    Also ich glaube zu 99%, dass die HDD defekt ist


    Greetz
    Steven
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen