1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

BIOS & Festplatte hängt-rien ne va plus

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Lomes, 1. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lomes

    Lomes ROM

    Registriert seit:
    10. November 2001
    Beiträge:
    6
    Hallo Ihr, hat jemand eine schnelle Idee auf Lager, was bei mir Sache sein könnte. Kaputt in dem Sinne dürfte normalerweise nichts sein, es lief ja bis....

    Betriebssysteme: derzeit keines mehr (Linux gelöscht)
    involvierte Software: derzeit keine
    Hardware: Notebook (Gericom Silvershadow) PIII 600MHz, 128MB RAM, Festplatte Toshiba 6014MAP

    Problembeschreibung:
    Notebook hängt sich schon beim BIOS Lauf auf. Noch nicht einmal diverse intakte (an anderem PC gesteste) Startdisketten lassen sich starten bzw. nur dann, wenn die Festplatte entfernt wurde. Natürlich ist die Bootsequenz im BIOS so eingestellt, dass zuerst im Diskettenlaufwerk gesucht werden soll...
    Offenbar wurden beim löschen und zusammenführen der Linux Partitionen mit Partition Magic 7 (Diskettenversion) wichtige Informationen (welche eine Erkennung durch das BIOS erlauben!?!?) auf der Festplatte gelöscht/zerstört, da die Platte offenbar zum "Absturz" des gesamten Systems führt.
    Nochmal zum Verstämdnis: Mit angeschlossener Festplatte kann man NICHTS mehr machen, keine Startdisketten werden geladen, man kommt nicht einmal mehr ins BIOS Setup.
    Was kann ich tun? Ich sehe keinerlei Möglichkeit. :(
    Eine Antwort direkt an mich Lomes@uni-koeln.de würde mich sehr freuen.
    Beste Grüße
    Lorenz
     
  2. Lomes

    Lomes ROM

    Registriert seit:
    10. November 2001
    Beiträge:
    6
    Hallo R.,
    heißen Dank für die Codes, danach hatte ich auch schon ergebnislos gesucht. Allerdings komme ich mit den Codes nicht zurande denn es paßt keiner.
    Die Beep-Abfolge ist: 1 Ton, Pause, 1 Ton - Pause, 1 Ton
    Tja, schade eigentlich. :(
    Vielleicht noch weitere Ideen?
    Gruß
    Lorenz
     
  3. Lomes

    Lomes ROM

    Registriert seit:
    10. November 2001
    Beiträge:
    6
    Hallo,

    ich danke euch für die bisherigen Hilfeversuche, leider bin ich mit dem Problem nicht weitergekommen.
    Ich habe einen USB-Adapter für die 2,5" Festplatte gekauft und diese dann mit meinem PC verbunden. Der Zugriff funktionierte! Bei der Gelegenheit habe ich auch diverse Fehlerdiagnosen durchgeführt und die Platte neu partitioniert. Also die Festplatte ist offenbar in Ordnung!
    Eine neue Erkenntnis: Das Notebook gibt beim (Phoenix) BIOS Lauf 3 Piepstöne in kurzer Folge von sich.
    Eine Computer-Verkäufer äußerte die Ansicht, dass das Mainboard kaputt sei.
    Allerdings kommt es mir doch sehr verdächtig vor, dass dies ausgerechnet dann passiert sein soll, als ich mit Partition Magic 7 die Partitionen mit Suse Linux 8 gelöscht und zusammenführt habe. Ich sehe das Problem in diesem Zusammenhang.
    Hat noch wer eine Idee? Bin ziemlich verzweifelt, weil ich mein geliebtes Notebook am Montag meiner (noch mehr geliebten) Freundin schenken wollte und es gerade jetzt nicht mehr arbeiten will.
    Schönes Wochenende
    Lorenz
     
  4. mrpompe

    mrpompe Byte

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    22
    Hi !

    also du kannst deine Laptop Platte selbstverständlich in jedem anderen Laptop testen. Würde allerdings empfehlen die Platte in einen normalen PC zu hängen. Du musst dir auch keinen Adapter etc. basteln - die 2,5 Zoll HDD auf 3,5 Zoll HDD - Adapter gibts eigentlich in jedem PC - Geschäft zu kaufen. Vielleicht leiht dir ein Orts-Ansässiger PC-Fachhändler einen Adapter aus....

    Viel Erfolg !!

    Grüsse

    Markus
     
  5. Lomes

    Lomes ROM

    Registriert seit:
    10. November 2001
    Beiträge:
    6
    Hallo R,
    danke für die Tipps. Ich bin zwar kein blutiger Laie aber auch kein Elektroniker, ich bin eher erfahrener Anwender.
    Sind Notebook Festplatte nicht genauso genormt wie die 3,5 Zoll Festplatten für PC\'s? Insofern könnte ich evtl. meine Notebookplatte in einem anderen Notebook (was ich nicht habe) testen?
    Was kann dann da eigentlich schief gelaufen sein? Also mir scheint offenkundig, dass da bei Verwendung von Partition Magic 7 was schief gelaufen ist, nur was.
    Gruß
    Lorenz
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen