1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

BIOS / Festplattenerkennung

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von compuboy1010, 28. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. compuboy1010

    compuboy1010 Kbyte

    Hallo Board,

    also mein BIOS unterstützt Festplatten bis zu 120 Gbyte.
    Nun frage ich mich gerade, ob es möglich ist eine 250 Gbyte Platte zu kaufen und die mit meinem neuen IDE Controller und Partition Magic in 5 50 Gbyte Partitionen zu unterteilen und die so partitionierte Festplatte dann an den normalen IDE 1 des Mainboards anzuschließen. Kommt das BIOS dann damit klar? Das wäre dann doch wie 5 kleine Festplatten und alle unter 120 Gbyte oder nicht ?
     
  2. compuboy1010

    compuboy1010 Kbyte

    ??
    Ich habe einen PCI IDE Controller. An dem einen Slot hängt eine 250er Platte.
    Aber über den PCI IDE Controller kann ich doch nicht booten, oder?
    Ich meine dafür muss die Platte doch am IDE 1 des Mainboards hängen(C:\) oder nicht?
     
  3. Michi0815

    Michi0815 Guest

    sobald die platte an einem eigenen ide controller läuft (der 250gb - platten verträgt!) hat das bios nichts mehr zu melden.

    schließt du die platte dann aber wieder direkt an das mobo an, dann gilt die beschränkung wieder.

    btw: partitionierung hat nichts mit dem bios zu tun. ist eine abstraktions-ebene höher. laufwerksbuchstaben bzw partitionen gibt es erst im betriebssystem.
     
  4. Michi0815

    Michi0815 Guest

    fast alle bios'e bieten die möglichkeit, von ide controllern mit eigenem bios zu booten.
     
  5. compuboy1010

    compuboy1010 Kbyte

    Hmmm. Also was bedeutet das für mich konkret.

    Momentan sieht es so aus.

    Fest eingebaut sind 2 Festplatten. Eine 20er und eine 1.4er. Die sind jeweils am IDE 1 und 2 des Mainboards angeschlossen. Auf der 20er läuft Linux auf der 1.4er Win XP.
    Am IDE Controller läuft über einen Wechselrahmen einer 250er.

    Das hieße ich dürfte die IDE Slots des MoBO nicht mehr benutzen und kann dann über den IDE Controller booten?
     
  6. compuboy1010

    compuboy1010 Kbyte

    Weiß das niemand? Ist wirklich dringend.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen