1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Bios K7VZA 3.4 - 3.6a laufwerk fehlt!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Snake, 1. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Snake

    Snake Megabyte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.479
    Hi @lle miteinander,
    leider habe ich auch noch ein Problem mit der Bios vers. 3.6a. Hatte die ganze Zeit 3.4 drauf und nen xp1800+, läuft eigentlich super. Jetzt werdet Ihr denken, warum Bios-update? Tja, um den Via-bug zu umgehen, weil ja im 3.6a der 2.port wieder im UDMA angesprochen wird, wollte ich updaten, bloss................
    Sobald ich das Update vollzogen habe und die Defaults-settings und andere Bios-einstellungen optimiert habe (dachte ich könnte den xp1800+ etwas über den FSB erhöhen, aber leider nicht möglich, auch egal) wird mein Teac CD 540 E nicht mehr als Slave erkannt. Hier mal die genaueren Daten:
    K7VZA nach update 3.6a
    Athlon xp1800+
    2*128 MB SDRAM (Apacer cl2)
    Primär Master IBM DTLA 307030
    Primär Slave ST320413A (Seagate)
    Sekundär Master Aopen CD-RW 3248
    Sekundär Slave Teac 540 E
    der Witz ist im Bios wird alles richtig erkannt, nur das doofe Windoof ist nicht in der Lage mein CD (was die ganze Zeit laufwerk F: war) zu identifizieren.
    Bei der vers. 3.4 gibt es da komischerweise keine Probleme. Hab schon alles mögliche ausprobiert, CD abklemmen dann wieder anschliessen, laufwerksbuchstaben vergeben usw. Gibt es da noch irgendwie ein Trick damit das TEAC CD erkannt wird? Hab vorerst wieder auf 3.4 geflasht, hab ja das VIA-tool drauf, womit ich sehen kann welches laufwerk für ein DMA oder PIO verwendet.
    Ja, ich weiss, das Thema K7VZA ist schon ziemlich abgelutscht, abert es besteht leider. Also, wenn jemand trotzdem nen Tip für mich hat währe ich sehr dankbar. :-)
     
  2. Snake

    Snake Megabyte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.479
    Hallo steffenxx,
    werde Dein Tip mal probieren. Hatte halt die ganze Zeit die Konfiguration, damit wenigstens die 2 HDD}s im UDMA100 modi laufen. Werd es aber mal umklemmen und schauen was bei raus kommt. Ansonsten bleib ich bei der rev. 3.4.
    Also vielen Dank für Deine rasche Antwort steffenxx.
    Gruss Snake
     
  3. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, Du könntest nach dem Abklemmen des nichterkannten Laufwerkes mal im abgesicherten modus starten und dann im Gerätemanager alle überflüssigen Laufwerkseinträge löschen. Vielleicht findet Windows beim ernneuten Start dann das wieder angeklemmte Laufwerk. MfG Steffen

    PS.: Hast Du schon mal an eine andere Laufwerkskonfiguration gedacht ? Festplatten jeweils als Master und die CD-/Brenner-Laufwerke als Slave. Musst dann natürlich drauf achten, dass Dein Brenner nicht auf dem secondary Master cached, aber beim Kopieren von Daten zwischen den Festplatten und für OnTheFly-Brennen ist dies bestimmt günstiger. (Hab bei mir zumindest die vorgeschlagen Konfiguration ohne Probleme)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen